Logo Österreichischer Alpenverein

Umweltgütesiegel für Alpenvereinshütten (18.10.2013 - Umweltgütesiegel für Alpenvereinshütten)

Mitglied werden
zur Anmeldung
Noch versichert?
Produkt des Monats November
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.prefa.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.handltyrol.at/xxl/_lang/de/index.html

Umweltgütesiegel für Alpenvereinshütten

Vier Hütten werden für ihren vorbildhaften Umweltschutz ausgezeichnet

Die Wolayerseehütte am Karnischen Hauptkamm ist eine von vier Alpenvereinshütten, die 2013 mit dem Umweltgütesiegel ausgezeichnet werden.
Foto: Alpenverein Austria/Helmut Ortnerzoom

Effiziente Energienutzung, Wasserschutz oder umweltgerechte Abfallentsorgung sind nur einige der Kriterien, die die Hütten des Oesterreichischen Alpenvereins (OeAV) für eine Auszeichnung mit dem Umweltgütesiegel erfüllen müssen. Vier Schutzhütten konnten die strengen Vorgaben im Jahr 2013 einhalten und tragen nun gemeinsam mit 94 weiteren Alpenvereinshütten das begehrte Emblem. Die Eigentümersektionen und Pächter der Adamekhütte, der Wolayerseehütte, der Ybbstalerhütte und des Anton-Karg-Hauses dürfen das Umweltgütesiegel am 19. Oktober entgegennehmen.

gesamter Pressetext zum Download (.doc)

 

Bildmaterial zum Download

Kostenfreie Verwendung der Bilder im Rahmen der Berichterstattung sowie unter Anführung des entsprechenden Bildnachweises.

 Wolayerseehütte Adamekhütte Ybbsthalerhütte Anton-Karg-Haus
Wolayerseehütte
Foto: Alpenverein Austria/Helmut Ortner
Adamekhütte
Foto: Alpenverein Austria/Baumgartner

Ybbsthalerhütte
Foto: Alpenverein

Anton-Karg-Haus - Hinterbärenbad
Foto: Alpenverein
 WolayerseehütteAdamekhütteYbbsthalerhütteAnton-Karg-Haus
Wolayerseehütte
Foto: Alpenverein Austria/Helmut Ortner
Adamekhütte
Foto: Alpenverein
Ybbsthalerhütte
Foto: Alpenverein Austria/Galbavy
Anton-Karg-Haus - Hinterbärenbad
Foto: Alpenverein