Logo Österreichischer Alpenverein

"Skischaukel" Kalkkögel: Etikettenschwindel um ein Schutzgebiet? (24.10.2013 - "Skischaukel" Kalkkögel: Etikettenschwindel um ein Schutzgebiet?)

Mitglied werden
zur Anmeldung
Noch versichert?
Produkt des Monats November
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.prefa.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.handltyrol.at/xxl/_lang/de/index.html
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald

"Skischaukel" Kalkkögel: Etikettenschwindel um ein Schutzgebiet?

Alpenverein und Naturfreunde fordern Schutz des Ruhegebiets ohne Wenn und Aber

Nur der Status als Ruhegebiet kann die Kalkkögel vor einer intensivtouristischen Skierschließung bewahren, mahnen die alpinen Vereine (Foto: OeAV/Christina Schwann)zoom

Eine Aufweichung der Schutzgebietskategorie soll die Erweiterung der Skigebiete Schlick 2000 und Axamer Lizum über das Ruhegebiet der Kalkkögel doch noch ermöglichen: dass Tirols Politiker und Touristiker selbst vor diesem Schritt nicht zurückschrecken, verurteilten Alpenverein und Naturfreunde bei einer heute einberufenen Pressekonferenz auf das Schärfste. Hinter der Änderung der Schutzgebietskategorie verberge sich ein eklatanter Etikettenschwindel, den die alpinen Vereine nicht hinnehmen werden.

gesamter Pressetext zum Download (.doc)

 

Bildmaterial zum Download

Kostenfreie Verwendung der Bilder im Rahmen der Berichterstattung sowie unter Anführung des entsprechenden Bildnachweises.

 Kalkkögel - OeAV / C.Schwann Kalkkögel - OeAV / L.Dagostin

Nur der Status als Ruhegebiet kann die Kalkkögel vor einer intensivtouristischen Skierschließung bewahren, mahnen die alpinen Vereine.
Foto: OeAV/Christina Schwann

Nur der Status als Ruhegebiet kann die Kalkkögel vor einer intensivtouristischen Skierschließung bewahren, mahnen die alpinen Vereine.
Foto: OeAV/Liliana Dagostin