Logo Österreichischer Alpenverein

Umweltfreundliche Reise in die Bergwelt Vorarlbergs (Vorarlberg)

Mitglied werden
zur Anmeldung
Noch versichert?
Produkt des Monats November
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.prefa.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.handltyrol.at/xxl/_lang/de/index.html
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com

Umweltfreundliche Reise in die Bergwelt Vorarlbergs

Logo AV Vorarlberg

Vorarlberg besticht durch seine einzigartige Naturlandschaft. Auch im Winter gibt es einige Naturjuwele zu entdecken. Diese Broschüre soll Wege aufzeigen, wie man diese Schätze umweltschonend erleben kann, indem man mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist.

Kontakt:
Rainer Schlattinger und Johanna Kronberger
Alpenverein Vorarlberg
Untersteinstraße 5, 6700 Bludenz
Tel.: +43 (0)5552 62639
E-Mail: office@alpenverein-vlbg.at


Der Alpenverein setzt sich schon seit vielen Jahren zusammen mit dem Lebensministerium und KOMOBILE dafür ein, umweltfreundliche Wege in die Berge zu entwickeln. Im Zuge dessen entstand diese Broschüre, die zeigen soll, dass man viele Touren auch ohne Auto machen kann. Neben den geringeren CO2-Emissionen, weniger Stress, weniger Stau etc., sind dadurch vor allem Touren mit Überschreitungen möglich, die sonst nur mit großem Aufwand machbar wären. Eine Besonderheit dieser Broschüre ist es, dass sie erstmals zeigt, wie man mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Naturjuwelen Vorarlbergs kommt. Durch die umweltfreundliche Anreise leistet man nicht nur einen wichtigen Beitrag gegen den Klimawandel sondern hilft viel mehr dabei diese Naturlandschaft durch einen umweltschonenden Tourismus zu erhalten.

 

Viel Spaß beim Studieren dieser Broschüre und viel Vergnügen auf Ihrer nächsten Bergtour mit einer öffentlichen Anreise wünscht Ihnen die Landesgeschäftsstelle des Alpenverein Vorarlbergs!

 

Die Landesgeschäftsstelle des Alpenverein Vorarlbergs!


Die Broschüre finden Sie zumBlättern hier oder als PDF-Download.


Stand: Winter 2015

 
 


Hält man sich an bestimmte Regeln sind Bergsteigen, Skitouren und Wandern einige der umweltfreundlichsten Sportarten, die in den Alpen betrieben werden. Und trotzdem entsteht durch den Alpintourismus ein massiver Druck auf die Umwelt. Die zunehmende Bequemlichkeit und der Drang nach Flexibilität, führen nämlich dazu, dass ca. 80% der Freizeitaktivitäten mit dem eigenen PKW durchgeführt werden, wodurch ein intensiver Verkehrsdruck in sonst schwach befahrenen Tälern und Orten entsteht. Spätestens im Stau bei der Anreise und dann bei der Parkplatzsuche stresst uns der Ausflug in die Natur mehr, als dass er uns Gutes tut. Das Landschaftsbild leidet sehr unter großen Verkehrsinfrastrukturen und Parkmöglichkeiten, die viel Platz in beengten Tälern beanspruchen. Lärm und Abgase verringern die Aufenthaltsqualität vor Ort und trüben den Eindruck sich in unberührter Bergnatur zu befinden. Seit 2009 nimmt sich der Alpenverein dieser Problematik an und arbeitet unter der Flagge der Klimaschutzinitiative im Bereich Verkehr des Lebensministeriums und mit der fachlichen Begleitung der ExpertInnen von KOMOBILE unter anderem an der Ausarbeitung von Broschüren wie dieser.

Die Vorteile einer Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln liegen nicht nur in ihrer Umweltverträglichkeit und der geringeren Unfallrate. Mit Bus und Bahn beginnt der Ausflug bereits mit einer entspannten Anreise und nicht erst am Parkplatz. Beim Plausch mit den Mitfahrern kann man sich nochmals mit einer Jause stärken und die Tourenplanung durchbesprechen. Außerdem macht das Wissen, mit seinem Verhalten etwas für die Umwelt und gegen den Klimawandel zu tun, gute Laune und gibt ein positives Lebensgefühl! In dieser Broschüre haben wir nur eine kleine Auswahl an besonderen Touren zusammengestellt. Speziell in Vorarlberg können sehr viele Bergtouren, dank seinem vorbildlich ausgebauten Bus- und Bahnnetz, mit öffentlichen Verkehrsmitteln unternommen werden. Auch kann der Ausflug wesentlich flexibler gestaltet werden, da die Tour nicht wieder am Ausgangspunkt enden muss. Probieren Sie es einfach aus - es funktioniert!

Und wenn’s mal nicht mit Bus oder Bahn geht ein wertvoller Tipp:

  • Bilden sie Fahrgemeinschaften, dies spart CO2 und Geld!

Viel Spaß beim Studieren dieser Broschüre und viel Vergnügen auf Ihrer nächsten Bergtour mit einer öffentlichen Anreise wünscht Ihnen

Die Landesgeschäftsstelle des Alpenverein Vorarlbergs!

Die Broschüre finden Sie zum blätterm hier oder als PDF-Download.

Stand: Herbst 2014

 
Titelseite Vorarlberg Winter 14/15