Logo Österreichischer Alpenverein

Umweltfreundliche Reise in die Bergwelt der Steiermark (Steiermark)

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats August
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.handltyrol.at/xxl/_lang/de/index.html
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.prefa.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald

Umweltfreundliche Reise in die Bergwelt der Steiermark

Logo AV Graz

Nach der Erstellung von vier Einzel-Foldern ist die Alpenvereinssektion Graz stolz, euch, liebe Leserinnen & Leser, den Gesamtband „Öffentliche Anreise in die Berge“ der Alpenvereins-Sektion Graz präsentieren zu dürfen. Es soll eine anregende Broschüre sein, die einen Impuls setzen und veranschaulichen soll, dass eine Anreise in die Berge mit Bus und Bahn möglich, gemütlich, effektiv und umweltfreundlich ist.

Kontakt:
Martin Heidinger
Alpenvereinssektion Graz
Sackstraße 16, 8010 Graz
Tel.: +43 (0)316/82 22 66
E-Mail: sektion.graz@oeav.at


Nach der Erstellung von vier Einzel-Foldern dürfen wir den Gesamtband „Öffentliche Anreise in die Berge“ vorstellen. Anhand von Beispiel-Touren wollen wir, entsprechend dem österreichweiten Alpenvereins-Schwerpunkt „Umweltfreundlich in die Berge“, aufzeigen, dass eine solche Anreise möglich ist.

Diese Broschüre stellt eine Zusammenfassung der bisherigen Folder dar, verfeinert um Anregungen der Alpenvereins-Mitglieder sowie um die Anreise in die steirischen Bergsteigerdörfer erweitert. Ein umfassendes Angebot soll das verschriftlichen, was viele Tourenführer der Sektion bereits praktizieren. Denn man reduziert durch eine solche Anreise nicht nur Emissionen, sondern bedient sich auch einer effektiven und gemütlichen Anreise-Variante. Außerdem vermindert man das Verkehrsrisiko nach einer langen und ermüdenden Tour und hat die Möglichkeit Überschreitungen, sowie Touren mit unterschiedlichem Ausgangs- und Endpunkt zu unternehmen.

Pro Seite und Tour finden sich eine Wegbeschreibung anhand offensichtlicher Eckpunkte entlang der Route, zusätzlich Höhenangaben und ungefähre Zeitangaben, sowie mögliche Einkehrstätten. Anhand einer Tabelle sind beispielhaft öffentliche Verbindungen ab/an Graz dargestellt. Um wirklich am neuesten Stand zu bleiben, was die Fahrpläne betrifft, wurden sogenannte QR-Codes diverser Öffi- & Tourenportale erstellt, die mittels Smartphones (Android und iOS Betriebssystemen) über QR-Scanner abgelesen werden können. Speziell für diese Broschüre angefertigte Karten des Instituts für Geographie und Raumforschung der Universität Graz veranschaulichen die Touren und geben einen Überblick über die Route. Weiters wird die Broschüre erstmals als Flipbook auf der Homepage der Alpenvereins-Sektion Graz verfügbar sein.

Gemeinsam können wir das Henne-Ei Problem auflösen und durch vermehrte Nutzung der Öffis die Politik dazu animieren, diese effektiver zu unterstützen und zu gestalten. Bedanken möchte ich mich bei den mitwirkenden Personen – Natur- und Umweltschutzreferentin Mariela Bartosch, Univ. Prof. Dr. Gerhard Lieb, Mitverantwortlicher für die AV-Bibliothek in der Schörgelgasse. Weiters bei Christoph Gitschthaler (Kartografie) und Robert Haidl (Layout und Design).

Die kostenlose Broschüre erhalten Sie hier als PDF-Download oder auch kostenlos in der Servicestelle der Alpenvereinssektion Graz.

Über Feedback und Anregungen freuen wir uns und hoffen, dass wir durch unser Schaffen neue Wege in die Berge ermöglichen.

Eure ÖAV-Sektion Graz

Stand: Sommer 2015