Logo Alpenvereinshütten

Die Geschichte der Obstansersee-Hütte (Obstansersee-Hütte, Karnischer Hauptkamm Chronik)

Hüttenfinder
Obstansersee-Hütte
Seehöhe 2300 m, Kategorie I, Tirol, Karnischer Hauptkamm

Die Geschichte der Obstansersee-Hütte


1929: Erbauung der kleinen, aber dennoch von Anfang an bewirtschafteten Hütte mit sehr einfacher Ausstattung und 14 Lagerplätzen.

1950: Sanierung der Hütte

1980: Neubau der Hütte auf der Obstans mit einer Übernachtungskapazität von 32 Personen, was, wie sich sehr rasch herausstellte, für die strategisch wichtige Hütte deutlich zu wenig war.

1998: Die Sektion Austria entschloss sich, die Hütte zu vergrößern.

2003: Baubeginn, wobei die neue Hütte vom umbauten Raum her mehr als doppelt so groß ist wie vorher. Gleichzeitig mit dem Neubau wurde auch die Sanierung des Altbestandes durchgeführt. Die Bauzeit betrug nur 2 Monate, die Kosten beliefen sich auf € 488.000,00.

 

Obstansersee-Hütte
 
 
 
 
 

Datenschutzeinstellungen

Nur wenn Sie es uns durch Klick auf das entspechende Feld unten erlauben, setzt diese Website Analyse-/Marketing Cookies ein (Details siehe Datenschutzmitteilung). Wir verwenden diese, um Analysen und Statistiken zu erstellen, sodass wir die Website laufend verbessern können.

Ebenso abhängig von Ihrer Zustimmung werden externe Komponenten geladen (Details siehe Datenschutzmitteilung), die u.U. ebenfalls Cookies setzen. Die externen Kompenenten ergänzen die von uns auf dieser Website dargestellten Informationen und bieten zusätzliche Funktionen an. 

Diese Cookies und Komponenten können vom jeweiligen Anbieter dazu genutzt werden, Daten über Ihren Website-Besuch zu sammeln.

 
 

 

 

 

 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: