Logo Alpenvereinshütten

Die Geschichte der Obstansersee-Hütte (Obstansersee-Hütte, Karnischer Hauptkamm Chronik)

Hüttenfinder
Obstansersee-Hütte
Seehöhe 2300 m, Kategorie I, Tirol, Karnischer Hauptkamm

Die Geschichte der Obstansersee-Hütte


1929: Erbauung der kleinen, aber dennoch von Anfang an bewirtschafteten Hütte mit sehr einfacher Ausstattung und 14 Lagerplätzen.

1950: Sanierung der Hütte

1980: Neubau der Hütte auf der Obstans mit einer Übernachtungskapazität von 32 Personen, was, wie sich sehr rasch herausstellte, für die strategisch wichtige Hütte deutlich zu wenig war.

1998: Die Sektion Austria entschloss sich, die Hütte zu vergrößern.

2003: Baubeginn, wobei die neue Hütte vom umbauten Raum her mehr als doppelt so groß ist wie vorher. Gleichzeitig mit dem Neubau wurde auch die Sanierung des Altbestandes durchgeführt. Die Bauzeit betrug nur 2 Monate, die Kosten beliefen sich auf € 488.000,00.

 

Obstansersee-Hütte
 
 
 
 

Haftungsausschluss | Andere Alpine Vereine | Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung