Logo Sektion Mondsee

Sektion Mondsee

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild zu Fünf Dreitausender auf einen Streich

Webcode: A2010


Fünf Dreitausender auf einen Streich

Von der Gleiwitzer Hütte auf den Hohen Tenn

Bild zu Fünf Dreitausender auf einen Streich

Alpinteam

Termin: 09.09.2020 12:00 - 11.09.2020 16:00


Ort: Fusch an der Glocknerstraße

Talort und Beginn der Tour ist Fusch an der Großglocknerstraße.  Der Weg Nr: 725 beginnt bei der Mühlauer Säge. Durch einen duftenden Mischwald schlängelt sich der Weg vorbei an glitzernden Wasserfällen und versteckten Relikten des Goldbergbaus im Hirzbachtal bis hinauf auf den weiten Almboden der uralten Hirzbachalm. Frisch gestärkt geht’s in zahlreichen Serpentinen durch alpine Matten mit ihren Alpenrosenstauden, leuchtenden Enzianblüten, Arnika und Moosbeersträuchern. Kurz danach ist das erste Ziel erreicht, die Gleiwitzer Hütte. Am Donnerstag nach dem Frühstück geht’s dann früh morgens auf zur überwältigenden Tagestour, über vier 3000er inmitten der Kernzone des Nationalparks bis hinauf auf den Hohen Tenn. Für diese Tagestour von rund 9 Stunden sind hochalpine Erfahrung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit unabdingbar.
Sanft beginnt der Anstieg durch das Ochsenkar, wo viele Gams beobachtet und ganze Wiesen voller Edelweiss entdeckt werden können. Danach folgt der meist ausgesetzte Weg durch Scharten und über Grate. Er ist größtenteils mit Eisentritten und Stahlseilen versichert und bietet atemberaubende Ausblicke ins Hirzbach- und Kaprunertal. Über den Kempsenkopf (3093m), dem nördlichsten 3000er der Alpen und den Bauernbrachkopf (3125m) geht es zum Kleinen Tenn (3158m), der Schlüsselstelle der Tour mit seiner leicht überhängenden kurzen Kletterei über Eisentritte. Der breite Gipfel der Schneespitze (3317m) belohnt mit einem traumhaften Panorama zu den steinernen Riesen der Hohen Tauern. Abschließend geht es den Grat entlang zum Gipfel des Hohen Tenn (3368m). Zurück geht’s den gleichen Weg, aber mit neuen Ausblicken.  Wieder angekommen auf der Gleiwitzer Hütte, lockt eine warme Dusche und macht die müden Glieder wieder munter. Beim gemeinsamen Abendessen am gemütlichem Kaminfeuer der Hütte können wir den Tag noch gemeinsam Revue passieren lassen. 
Am nächsten Morgen steigen wir über die Bäckenanderlalm zur Ponyhofalm  ab nach Fusch und fahren zurück nach Mondsee


Anmeldung bis 20.08: bei den Tourenführern bei Bert Kelnreiter und Manfred Zieher 

b.kelnreiter@outlook.com +43 (0) 664/5297380

manfred@zieher-online.at  +43 (0)676 5317942


Inhalt/Programm


Kurstage
Leistungen
Voraussetzungen
Kondition für 1400hm Aufstieg an zwei Tagen hintereinander. Am zweiten Tag bewegen wir uns für viele Stunden in über 3000m Seehöhe. Die Tour erfordert ausgezeichnete Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit! 
Vorbesprechnung
04.09.2020 um 18:00 Uhr, AV Haus Mondsee

Treffpunkt/Abfahrt
09.09.2020 um 12:00 Uhr, P & R Autobahnauffahrt Mondsee

Ausgangspunkt
09.09.2020 um 14:30 Uhr, Fusch an der Glocknerstraße, 813 m

Tourenziel
10.09.2020 um 20:17 Uhr, Hoher Tenn, 3.368 m

Anmeldeschluss
20.08.2020 um 20:00 Uhr, Begrenzte Teilnehmer*innenanzahl (8)

Ausrüstung
  ·         Schlafsack für die Übernachtung auf der Hütte (kein Hüttenschlafsack!)

·         Feste Bergschuhe für hochalpines Gelände

·         Warme Kleidung

·         Warme Mütze

·         Kleidung zum Wechseln und für die Hütte

·         Handschuhe

·         Sehr gute Sonnenbrille (mind. Schutzfaktor 3)

·         Sonnencreme mind. Schutzfaktor 30

·         Biwaksack (kann auch vom AV geliehen werden)

·         Waschzeug

·         Zahnbürste & Zahnpasta

·         Handtuch

 



Kosten

1. Leitung
Kelnreiter Berthold , Tel. , Mobil ,



Downloads:


 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung