Logo Sektion Mitterdorf

"Wanderung Großglockner" (05.-06.08.2012-Wanderung Großglockner)

Karwendel August 2020
Karwendel August 2020
Tonion 25.07.2020
Tonion 25.07.2020
Rauschkogel 23.05.2020
Rauschkogel 23.05.2020
Lattenberg 25.01.2020
Lattenberg 25.01.2020
Mitglied werden
zur Anmeldung

"Wanderung Großglockner"

Hochschwabgebiet
Hochschwabgebiet
 
Sonntag, 05. August bis Montag 06. August 2012                                                                                                                   

   

Tourenführer:  Franz Holzer

Treffpunkt:  8 Uhr Hauptplatz Mitterdorf

Bericht:  Wanderung Großglockner

 


 Wir fuhren gemeinsam mit Freunden von der ÖAV-Sektion Wartberg mit 8 Personen am Sonntag den 5.8.2012, mit den Privat-PKW`s, bis nach Kals um den „Glockner“ zu besteigen. Vom Parkplatz am Lucknerhaus 1.920m, gingen wir zuerst auf die „Glorerhütte“ auf 2.642m. Nach kurzer Rast ging es dann über den „Johann-Stüdlweg“ bis auf die „Stüdlhütte“ 2.802m, die wir nach 4 Stunden erreichten. Um ca. 20Uhr trafen wir uns dann mit unseren bereits organisierten Bergführern. Es wurde die komplette Ausrüstung, für die am nächsten Tag bevorstehende Besteigung über den „Stüdlgrat“, kontrolliert. Danach bleiben wir noch bis 22Uhr30 und gingen dann in unser Lager.

Um 4Uhr früh, am Montag des 6.8. gingen die „Handys“ ab und man merkte dann beim Frühstück um ½5Uhr jedem Teilnehmer schon eine gewisse Anspannung an. Auch unsere Bergführer waren noch sehr verschlummert, denn keiner wollte so richtig „mit der Farbe“ heraus, wie es tatsächlich sein wird. Passt das Wetter? Sind wir fit genug für den Stüdlgrat, hält das Wetter? Nichts desto trotz, gab um 5Uhr Franz Holzer, Chef der Bergführer, das Startzeichen zum Abmarsch. Mit Stirnlampen ging es gleich einmal über den „Ölberg“ in Richtung Teischnitzkees. Der Schritt und das Tempo waren gut und so kamen wir recht zügig voran. Nach ca. 1 Stunden konnten die Lampen ausgemacht werden und nach 2 Stunden standen wir bereits am „Frühstücksplatz“, 3.550m im Stüdlgrat. Von dieser Stelle beginnen dann die tatsächlichen „Klettereien“ und Schwierigkeiten, die bis zum Gipfel nicht mehr nachlassen. Über Kletterstellen III, geht es über Stellen mit III+ recht gut voran. Dann kommen wir zur „Unteren Platte“ die mit IV- das tatsächliche Kriterium dieser Kletterei stellen. Aber auch diese Stelle meistern wir gut. Weiter geht es über die „Obere Platte“ und dann über leichteren Fels mit II+ bis zum Gipfel des „GROSSGLOCKNERS“ in 3.798m, den wir nach 3 Std.10Min erreichen. Es waren einige Seilschaften bereits am Gipfel, die von der Erzherzog-Johannhütte (auch Adlersruhe genannt) aufgestiegen waren.

Nach einigen Fotos ging es dann über die „Glocknerscharte“, den „Kleinglockner“ , dem „Bahnhof“, über das berühmte „Glocknerleit`l (bis 45% steil) zur oben genannten Adlersruhe in 3.454m hinab. Dort wurde dann ein „Gipfeltrunk“ genommen und weiter geht es über den gesicherten Felsgrat, ca. 170Hm) hinab bis zum „Ködnitzkees“ und dann über recht flachen Gletscher hinaus zur „Stüdlhütte“. Wir nahmen noch eine Kleinigkeit zu uns, tranken noch etwas, verabschieden uns von unseren Bergführern und dann geht es noch 900Hm hinunter zum Parkplatz. Noch eine kurze Rast auf der „Lucknerhütte“ und dann geht es in Richtung Heimat. Nachdem wir die „Kalser-Glocknerstraße“ verlassen, machten wir mit der von Franz Holzer schon immer befürchteten und angekündigten Schlechtwetterfront  in „Huben“ Bekanntschaft. Aber es ist alles gut gegangen und so kamen wir alle gesund und sicher sehr beeindruckt den Glockner bestiegen zu haben, um 22Uhr gut zu Hause, bei unseren Lieben an.

Ich möchte mich persönlich noch bei allen Teilnehmern, für die gute Kameradschaft, die wirklich sehr gute Disziplin und das ich dabei sein durfte, herzlichst bedanken. Vielleicht sind ja in Zukunft solche „Unternehmungen“ wieder gemeinsam mit Freunden möglich. Ich wünsche es Allen, die dabei sein möchten!

Einige Daten:

Tag-1: Gesamtaufstiegs Hm: 1.100Hm, Gesamtgehzeit: 4 Stunden, Gesamtzeit inkl. Fahrtzeit bis zur Stüdlhütte: 10 Std.

Tag-2. Gesamtaufstiegs Hm: 920Hm, Aufstiegszeit: Stüdlgrat bis zur Adlersruhe. 4 Std. Gesamtabstiegs Hm: 1878Hm

Gesamtgehzeit inkl. Fahrtzeit bis nach Hause: 18 Std.

 

                            BILDERARCHIV

 

 

                                     
      OEAV Dein Partner am Berg! - Die Vereinsleitung

 


                                                                                                                                                                                                                    

BILDERARCHIV

 

Webmaster: Elisabeth Brandl 24.09.2012

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: