Logo Sektion Matrei/Brenner

Termine (Sektion)

Mitglied werden

Alpenvereins-Mitglieder genießen viele Vorteile.

Mitglieder schlafen billiger: Mindestens 10 € Ermäßigung auf den Alpenvereinshütten!

zur Anmeldung

Bergwetter Zillertaler Alpen,Hohe Tauern

Mo
06.07.
Di
07.07.
Mi
08.07.
 
Montag, 06.07.2020
Bis zum Nachmittag recht sonnig und sehr warm, dann werden die Quellwolken im Vorfeld der Kaltfront schnell größer und es kommt verbreitet zu Schauern. Kräftiger Nordwestwind. Gegen Abend und in der ersten Nachthälfte zieht eine Kaltfront mit kräftigem Niederschlag und einer Abkühlung durch. Lokal kann es zu Starkregen kommen. Danach lockern die Wolken rasch wieder auf, es bleibt jedoch stark windig. Die Temperaturen liegen in 2500 m zwischen 0 und 13 Grad, in 3500 m zwischen -5 und 6 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 20 km/h im Mittel.
Dienstag, 07.07.2020
Grundsätzlich bringt der Dienstag sommerliches Schönwetter mit viel Sonne. Zu Beginn im Nordstau aber noch Restwolken und möglicherweise letzte Regentropfen, vor allem nach Osten zu. Dann setzt sich aber schnell die Sonne durch. Das Ausgangsniveau der Temperaturen ist nach Durchgang der Kaltfront etwas niedriger als an den Vortagen, damit wird es am Nachmittag nicht ganz so warm. Nullgradgrenze auf rund 4500 Meter. Am Nachmittag ein paar Quellwolken, diese bleiben aber in der Regel harmlos. Nach Sonnenuntergang fallen die Wolken zusammen. Die Temperaturen liegen in 2500 m zwischen -2 und 6 Grad, in 3500 m zwischen -7 und 1 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 30 km/h im Mittel.

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 05.07.2020 um 11:41 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se


Herzlich willkommen auf der Homepage
der Sektion Matrei am Brenner

Wetter

Wetterkarte Satellitenkarte
Wetterlage:
Die Alpen liegen im Einflussbereich eines Ausläufers des Azorenhochs, das für warmes und stabiles Sommerwetter verantwortlich ist. Am Montag nimmt der Hochdruckeinfluss langsam ab, mit Annäherung eines Tiefs von Norden erreicht mit auflebendem West- bis Südwestwind eine Kaltfront die Alpen.

Termine

    Keine Veranstaltung gefunden
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung