Logo Alpenverein Linz

Alpenverein Linz

Mitglied werden

Alpenvereins-Mitglieder genießen viele Vorteile.

Mitglieder schlafen billiger: Mindestens 10 € Ermäßigung auf den Alpenvereinshütten!

zur Anmeldung

Öffnungszeiten

  • Mo: 9 - 18 Uhr
  • Di: geschlossen
  • Mi: 9 - 18 Uhr
  • Do: 12 - 18 Uhr
  • Fr: 9 - 13 Uhr

Kontakt

+43 732 773295
linz@sektion.alpenverein.at

Anfahrtzoom

Ihr findet uns in der Gstöttnerhofstraße 8, 4040 Linz.

EHRENAMTLICH aktiv werden
Infos hier          

weitere Kanäle

um immer Up-to-Date zu bleiben!

Instagram Icon
 
 
 
 
 
Facebook Icon
 
 
 
 
 
Newsletter Icon
 
 
 
 
 
 
 


brückl

10% Rabatt auf reguläre Teile, 5% auf reg. Räder


<p class="alignCenter">10% Rabatt auf reguläre Waren</p>

10% Rabatt auf reguläre Waren


<p class="alignCenter">10% Rabatt auf reguläre Waren</p>

10% Rabatt auf reguläre Waren


<p class="alignCenter">10% Rabatt auf reguläre Waren</p>

10% Rabatt auf reguläre Waren


<p class="alignCenter">10% Rabatt auf reguläre Waren</p>

10% Rabatt auf reguläre Waren

Ab € 50 und nur mit Teamcard (im LinzALPIN-Center abzuholen)

nach einigem Zittern ...
kann die Bergmesse heuer am 3.7. wieder stattfinden
nach einigem Zittern ...
nach einigem Zittern ...

kann die Bergmesse heuer am 3.7. wieder stattfinden

1

Details zur Öffnung ab 10. Juni 2021

die aktuellen Maßnahmen sind auf der Seite des Gesamtvereins zusammengefasst

Wir haben geöffnet:

Mo + Mi 9 bis 18, Do 12 bis 18 und Fr 09 – 13 Uhr

Tel: +43 732 773295, Mail: linz@sektion.alpenverein.at 

Dennoch gelten die allgemeinen Regelungen: FFP2 Maskenpflicht | 2m Abstand | nur 2 Personen gleichzeitig im Innenraum

Alle aktuellen Infos zum Thema Covid und der Arbeit des Alpenvereins findet ihr unter folgendem Link: Alpenverein Coronainfo 

Decken und Überzüge bzw. leichte Schlafsäcke sind in Selbstversorgerhäusern, wie auch auf Hütten selbst mitzubringen und können nicht bereitgestellt werden.

beide Linzerhäuser (auf der Tauplitz und auf der Wurzeralm) und unsere Hofpürglhütte sind für den Gästeansturm gerüstet und haben sowohl Gastronomie- als auch Beherbergungsbetrieb wieder aufgenommen. Es gelten dabei die aktuellen Regelungen der Bundesregiereung

Auch unsere Ernst-Seidel Talherberge ist wieder verfügbar. Bei Aufenthalten im Ernst Seidel Haus ist aus der Reisegruppe ein Covid-Beauftragter zu nennen, der für die Einhaltung der Corona Regeln sorgt (z.B: Nachweis der Reisenden für geringe epidemiologische Gefahr).

Linzerhaus Wurzeralm (1.371 m)

4582 Spital am Pyhrn, Wurzeralm 9
Pächterin Brigitte Skreinig

Zufahrt/Anstieg: keine direkte Zufahrt möglich. Ab Bergstation Wurzeralmbahn ca. 10 Minuten zu Fuß, ab Talstation ca. 1,5 Stunden. Gepäcktransport möglich.

Linzer Tauplitzhaus (1.638 m)

8982 Bad Mitterndorf, Tauplitzalm 36
Pächter Birgit Menzl & Uwe Krauss

Zufahrt/Anstieg: entweder zu Fuß vom Parkplatz in etwa 45 Minuten oder für Nächtigungsgäste zum Gepäcktransport über die private Almstraße

 

Hofpürglhütte (1.705 m)

5542 Filzmoos Nr. 53
Pächter Regina & Heinz Sudra
Sommerbewirtschaftung Anfang Juni bis Anfang Oktober

Zufahrt/Anstieg: mit dem PKW bis zur Unterhof- bzw. Oberhofalm. Von dort in ca. 1 Stunde über Wastl-Lackner-Steig zur Hütte. Längere Anstiege von Gosau, Annaberg oder Filzmoos möglich.

Ernst Seidel Haus (Talherberge)

Austraße 2, Gosau 4824

Selbstversorgerhaus, Idealer ganzjähriger Stützpunkt für Schi- und Wanderurlaube oder auch für Wochenenden, eignet sich bestens für Ferien mit Kindern.

 

Individual- und Freizeitsport outdoor nur mit Personen aus dem gemeinsamen Haushalt, dem Lebenspartner oder einzelnen engsten Angehörigen bzw. einzelnen engen Bezugspersonen.

Folgende Regeln müssen und wollen wir respektieren:

1. Nur gesund in die Natur und auf die Berge: Bedenke das Infektionsrisiko für andere und die coronabedingten Erschwernisse bei Rettungseinsätzen.

2. Bei der Sportausübung Abstand halten - mindestens 2 Meter! Dieser Abstand kann kurzfristig, z. B. zu Sicherungs- und Hilfeleistungen, unterschritten werden.

3. Bergsport nur mehr alleine oder mit Personen aus dem gemeinsamen Haushalt, dem Lebenspartner oder einzelnen engen Bezugspersonen.

4. Gewohnte Rituale unterlassen: z. B. Händeschütteln, Umarmungen, Gipfelbussi, Trinkflasche anderen anbieten etc.

5. Hygieneregeln beachten: Speziell bei der Nutzung von Sportgeräten durch mehrere Personen regelmäßig Händewaschen oder desinfizieren. Mund-Nasen-Schutz und Desinfektionsmittel im Rucksack mitnehmen.

6. Erste-Hilfe: Als Ersthelfer nach den allgemein üblichen und aktuellen Erste-Hilfe-Richtlinien vorgehen und zusätzlich einen Mund-Nasen-Schutz sowie Einweghandschuhe verwenden.

7. Bei Fahrgemeinschaften und Taxifahrten dürfen in jeder Sitzreihe nur zwei Personen sitzen, die zusätzlich einen eng anliegenden Mund-Nasen-Schutz tragen. Bei öffentlicher Anreise muss ein eng anliegender Mund-Nasen-Schutz getragen und der Abstand von einem Meter bestmöglich eingehalten werden.

Hinweis: Bitte bedenkt, dass diese Leitlinien ein Datum tragen (23.12.2020). Neue Vorschriften und Erkenntnisse können Änderungen bzw. Updates notwendig machen. Unter diesem Link findet ihr immer die aktuelle Version.

Allgemeines / Beherbergung

  • Besuche unsere Hütten nur gesund und mit gültigem Zutrittstest bzw. mit Nachweis der Testausnahme!
  • Bringe deine eigene FFP2-Maske und dein eigenes Handtuch mit!
  • Reserviere deinen Übernachtungsplatz – ohne Reservierung kein Schlafplatz!
  • Nächtigung nur mit eigenem Schlafsack und Polsterbezug möglich (leichter Daunen- oder Sommerschlafsack – kein Hüttenschlafsack)!
  • Nimm´ für Mehrtagestouren oder längere Aufenthalte Selbsttests mit!
  • Bei Selbstversorgerhütten informiere dich im Vorfeld über die Nutzungsbedingungen – auch hier gilt die Reservierungspflicht!

Gastronomie (§6)

  • Alle Gäste benötigen einen gültigen negativen Zutrittstest bzw. den Nachweis der Testausnahme.
  • Besuchergruppe indoor max. 4 Personen zzgl. max. 6 Minderjährigen aus versch. Haushalten oder Personen aus dem gleichen Haushalt.
  • Besuchergruppe im Freien max. 10 Personen zzgl. max. 10 Minderjährige aus versch. Haushalten oder Personen aus dem gleichen Haushalt.
  • Sperrstunde 22 Uhr
  • FFP2-Maskenpflicht für Gäste, außer am Tisch
  • Personen einer Gästegruppe mit Nächtigung dürfen gemeinsam an einem Tisch ohne Mindestabstand untergebracht werden.
  • Registrierungspflicht der Gäste ab einem Aufenthalt von mehr als 15 min. – indoor und outdoor!

Zur Klarstellung noch einmal die 3G-Regelung:

Zutritt darf nur Personen gewährt werden, die getestet, geimpft oder genesen sind.

1) Getestet
Für die die einzelnen Testverfahren sind unterschiedliche Geltungsdauern festgelegt:

  • PCR-Tests gelten 72 Stunden ab Probenahme.
  • Antigentests von einer befugten Stelle gelten 48 Stunden ab Probenahme.
  • Selbsttests, die in einem behördlichen Datenverarbeitungssystem erfasst werden, gelten 24 Stunden lang.
  • „Nottests“: Für den Zutritt zur Betriebsstätte werden auch Selbsttests unter Aufsicht vor Ort anerkannt.

2) Genesen
Für genesene Personen gilt:

  • Diese sind nach Ablauf der Infektion für sechs Monate von der Testpflicht befreit. Als Nachweise gelten etwa ein Absonderungsbescheid oder eine ärztliche Bestätigung über eine molekularbiologisch bestätigte Infektion
  • Ein Antikörpertest zählt für drei Monate ab dem Testzeitpunkt. (=> auch nach Ablauf der 6 Monate nach der Infektion)

3) Geimpft
Für Personen, die mit einem von der EMA zugelassenen Impfstoff geimpft wurden, gelten die folgenden Regelungen:

  • Die Erstimpfung gilt ab dem 22. Tag nach dem 1. Stich für maximal 3 Monate ab dem Zeitpunkt der Impfung.
  • Der 2. Stich verlängert den Gültigkeitszeitraum um weitere 6 Monate.
  • Impfstoffe, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist (z.B. von Johnson & Johnson), gelten ab dem 22. Tag nach der Impfung für insgesamt 9 Monate ab dem Tag der Impfung.
  • Für bereits genesene Personen, die bisher einmal geimpft wurden, gilt die Impfung neun Monate lang ab dem Zeitpunkt der Impfung.

Bezüglich der Testung auf Hütten heißt das, dass nach Ablauf der Fristen nach Testung in befugten Stellen oder offiziellen Testeinrichtungen auf der Hütte getestet werden muss. Hier gibt es drei verschiedene Szenarien:

  1. Der Betrieb kann sich als „befugte Stelle“ registrieren lassen und dann die Antigentests mittels QR-Code „offiziell“ eingeben. So wird der Test für 48 Stunden gültig und kann auch als Nachweis für die Rückreise ins benachbarte Ausland verwendet werden. Natürlich muss hier viel Zeit eingeplant werden und die Verantwortung ist deutlich größer.
  2. Der Gast gibt seinen Selbsttest selber und direkt über die jeweilige Homepage des Bundeslandes ins „behördliche Datenverarbeitungssystem“ ein. Der Test ist so 24 Stunden und auch in anderen Betrieben (Hütten, Talbetrieben) gültig. Voraussetzung ist eine Internetanbindung.
  3. Der Gast führt einen beobachteten Selbsttest als „Nottest“ ohne jede Dateneingabe durch und weist dem/r Wirt*in das negative Ergebnis vor. Dieser Test gilt nur für die Dauer des Aufenthaltes auf der Hütte – maximal aber 24 Stunden. Bei einem Hüttenwechsel muss wiederum ein neuer Test (beobachtet) durchgeführt werden. Ebenso bei mehrtägigen Aufenthalten nach jeweils 24 Stunden.

Testkits werden vom Bund kostenlos zur Verfügung gestellt und über die TVBs in Wochenrationen an die Betriebe abgegeben. (Eine Eindeckung für den ganzen Sommer ist nicht angedacht!) Unsere Botschaft zu den Gästen bleibt: „Nimm deine eigenen Tests mit!“

Stand 2.6.2021

  • Bis zu 16 Personen sind Zusammenkünfte ohne Anzeige oder Bewilligung zulässig.
  • Ab 17 Personen gilt die 3-G-Regel, zudem ist eine Anzeige an die lokale Gesundheitsbehörde erforderlich. Zusätzlich ist sowohl indoor als auch outdoor eine FFP2-Maske zu tragen. Der Ausschank von Getränken und die Verabreichung von Speisen sind nicht zulässig.
  • Bei Mehrtätigen Touren ist (allein schon aufgrund der Nächtigung) ein 3G-Nachweis notwendig. Wir empfehlen auch bei Tagesveranstaltungen einen Nachweis mitzunehmen, insbesondere, wenn eine Einkehr geplant oder möglich ist.

3G-Nachweis:

  • aktuelles Testergebnis (Antigen < 48h, PCR < 72h, Selbsttest < 24h)
  • Nachweis über die Impfung (Erstimpfung muss mehr als 3 Wochen zurückliegen)
  • Antikörper‐Nachweis < 3Monate

Bitte bringen Sie ausreichend persönliche FFP2-Masken und ggf. Selbsttests mit. Achtung: Nach Ablauf der Gültigkeit Ihres Eintrittstests (Antigen 48h, PCR 72h, Schnelltest 24h) müssen Sie vor Ort nachtesten! Davon ausgenommen sind bereits Geimpfte (> 3Wochen) sowie Genesene (Antikörper‐Nachweis < 3Monate).

Stand 10.6.2021

Kletterzentrum AM TURM

Ab 1. März ist klettern AM TURM wieder möglich!

Unter Einhaltung gewisser Maßnahmen ist die Öffnung des Outdoorbereichs erlaubt. Die wichtigsten Vorschriften sind: FFP2-Maske, Abstand, Besucherbeschränkung und verkürzte Öffnungszeiten, täglich von 10 - 19 Uhr.  

Kletterkurse dürfen derzeit noch nicht abgehalten werden, da Veranstaltungen und geplante Zusammenkünfte, um Sport zu betreiben, nicht erlaubt sind.


Klettergärten

Aus juristischer Sicht sind Klettergärten keine "Sportstätten", sondern "Wege". Das Betretungsverbot von Sportstätten kann sich demnach nicht gegen Klettergärten richten. Es darf also grundsätzlich geklettert werden.

Jedoch können aufgrund der örtlichen Gegebenheiten in den Klettergärten von den zuständigen Bezirksverwaltungsbehörden anderslautende Vorschriften erlassen werden.

Auch in Klettergärten muss ein Mindestabstand von 1 Meter eingehalten werden. Wir empfehlen, die Risikobereitschaft zurückzunehmen und sich an die vom VAVÖ herausgegebenen Grundregeln für den Bergsport zu halten. 

Wir bitten euch im Sinne aller,  euch rücksichtsvoll zu verhalten und die Grundregeln zu beachten, damit sollte einem Klettererlebnis nichts im Wege stehen. 

 
 

Unser Programm

 

Kurse

Kurse

Touren

Alpin

Jugend

Jugend
 

Radfahren

Radfahren

Senioren

senioren

Mountainbike

MTB
 
 
 

Hütten

 

Wetter

WetterkarteSatellitenkarte
Wetterlage:
Die Alpen befinden sich immer noch im Einflussbereich einer Hochdruckbrücke, die sich von Nordafrika nach Nordosteuropa erstreckt. Vor allem im Nordosten der Alpen bleibt es bis über das Wochenende recht stabil, sonst werden die Luftmassen besonders am Freitagnachmittag teils recht gewitteranfällig, in den Westalpen auch am Sonntag aufgrund der Annäherung einer Kaltfront.
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: