Logo Ortsgruppe Niederwaldkirchen

Mit dem Mountainbike um die Dolomiten (Ronda Grande), 16. Juli – 20. Juli 2012 (Mit dem Mountainbike um die Dolomiten (Ronda Grande))

Alpenverein Linz
Mitglied werden
zur Anmeldung

Mit dem Mountainbike um die Dolomiten (Ronda Grande), 16. Juli – 20. Juli 2012

Bild

Mit dem Mountainbike um die Dolomiten (Ronda Grande)

16. Juli – 20. Juli 2012

Teilnehmer:, Klaus Wolkerstorfer, Robert Ferihumer, Steinmayr Johannes, Silber Gerald

Anders als in den letzten 3 Jahren entschlossen sich diesmal 4 tapfere Biker nicht eine Alpenüberquerung zu starten sondern die Dolomiten (Weltnaturerbe) mit dem Zweirad zu umrunden.

1. Tag – Montag 16. Juli 2012

Lajen – Seiser Alm – Tierser Alp – Schlernhaus

2200hm / 40km

Abfahrt um 05:00 in Niederwaldkirchen mit dem Auto und Ankunft am Startort Lajen um ca. 10:00. Bei der spitzen Unterkunft im Haus Tirol konnten wir unser Auto für die ganze Woche stehen lassen. Über die wunderschöne Seiser Alm geht es Richtung Tierser Alp wobei es der letzte Anstieg richtig in sich hat! Nach einer kurzen Stärkung geht es Richtung Schlernhaus mit einem Tragestück von einer halben Stunde. Am höchsten Punkt führt ein toller Trail Richtung Schlernhaus (super Unterkunft).

2. Tag - Dienstag, 17. Juli 2012

Schlernhaus – Tiers – Nigerpass – Karrerpass – Pozza di Fassa – Passo St. Nicolo -. Canazei

2500hm / 65km

Zeitig in der Früh geht es über einen traumhaften Trail ca. 1500hm talwärts Richtung Tiers! Den Knüppelweg mussten wir leider ausweichen bzw. umfahren weil aufgrund der letzten Unwetter eine Verbindungbrücke weggerissen wurde. Danach auf Asphalt auf den Niger- und danach Karrerpass wo wir Mittag machten. Leider gab dann unser GPS-Gerät auf und wir mussten die restliche Tour auf der Karte navigierenL. Es folgt eine schöne Abfahrt nach Pozza die Fassa wo wir uns dann prompt verfuhren in das falsche Tal einbogen und somit ca. 300hm umsonst radelten. Wieder auf den richtigen Weg folgte ein langer Anstieg (1000hm) auf den Passo St. Nicolo wobei die Hälfte tragenderweise zurückgelegt werden musste. Zur Feier des Tages gab es einen traumhaften Trail nach Canazei.


 

3. Tag - Mittwoch, 18. Juli 2012

Canazei - Rifugio Pordoi Arabba - Rifugio Pralongia – Passo di Valparola

2700hm / 70km

Schon am Beginn der Passstraße Richtung Passo Pordoi gab das Klipppedal von Robert den Geist auf und wir mussten zurück nach Canazei um den Schuh zu reparieren. Danach ging es flott die Passtraße und später die Skipiste hoch zum Rifugio Pordoi Danach weiter auf den teils von Wanderern überlaufenen aber trotzdem toll zu fahrenden Bindelweg mit traumhaften Ausblicken auf die Marmolada!!!! Hinab nach Arabba ging es auf steilen Skipisten. Nach einem kurzen Umweg (Vermurung) ging es wieder einmal bergauf Richtung Contrin wo wir uns später am Rifugio Pralongia nochmals stärkten. Nach einer langen Abfahrt auf Forststraßen ging es nochmals ca. 1000hm auf den 2200hm hoch gelegen Valparolapass.

4. Tag - Donnerstag, 19. Juli 2012

Passo di Valparola – Falzaregopass – Col de Bos – Travenanzestal – Lavarella Hütte

1400hm / 40km

An diesen Tag erwartete uns das in den Berichten schon oft erwähnte Travenanzestal und es hielt alle Versprechungen!!!! Es geht über einen ewig langen (ca.15km) Trail in einem traumhaften Tal ca. 1500hm talwärts. Hier schlägt das Bikerherz auf jeden Fall um einiges höherJ. Danach geht es über eine Schotterpiste in das Sennestal wo wir dann auf der Lavarella Hütte nächtigten.

5. Tag - Freitag, 20. Juli 2012

Lavarella Hütte – Pederu – St. Vigil – St. Marin im Thun – Würzjoch – Gufidaun – Lajen

1900hm / 75km

Zuerst lange auf einer Schotterpiste Richtung Pederu Hütte. Danach kann mal wahlweise auf Asphalt oder Trail im Wald sehr eben Richtung St. Vigil Gas geben. Auf Asphalt weiter nach St. Martin im Thurn und dann lange aufwärts auf das Würzjoch. Vom Würzjoch folgt eine lange unschwierige Abfahrt nach Gufidaun. Von dort nochmals lange berauf nach Lajen. Anschließend erfolgte ein würdiger Abschluss im Haus Tirol mit Speis und TrankJ

Fazit: Eine traumhafte Tour mit spitzen Trails und Wahnsinns Ausblicken auf die Dolomiten!!!! Kann man auf jeden Fall weiter empfehlen.

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: