Logo Ortsgruppe Bad Zell

Kletterhalle Arena (Kletternhalle Arena)

Alpenverein Linz
Bild /linz-bad-zell_wAssets/mixed/bilder/arena/arena1.jpg

Der Indoor Klettergarten

220 m² Kletterfläche
alle Neigungen
800 starke Griffe
Wandhöhe: 10 m
Routenlänge: 20 m

eigener Boulderraum mit
schwenkbarer Wand und
Kraftkammer.

Kletterhalle Arena

 

PREISLISTE

SAISON 01.09.2020 - 31.08.2021

 

KLETTERWAND

ÖFFNUNGSZEITEN: 

Dienstag und Donnerstag von 17:00 bis 22:00 Uhr

Sonntag von 13:00 bis 18:00 Uhr

Boulderraum ist mittels Schlüssel zu den Öffnungszeiten des Gasthauses zugänglich.  


Bei Veranstaltungen in der Mehrzweckhalle können einzelne Termine entfallen, darum beachten Sie auch bitte den Saaleinteilungsplan!!! 

 

Einzeleintritt

Saisonkarte

Erwachsene ermäßigt*

3,70

56,-

Erwachsene

5,80

90,-

Jugend 10 - 15 Jahre ermäßigt*

1,70

24,-

Jugend 10 -15 Jahre

2,80

36-

Kinder  unter 10 Jahren

frei

frei






Infos zur Hallenordnung (Kletterwand und/oder Boulderraum):

  • Es darf erst nach dem Kauf einer Eintrittskarte und der erfolgten schriftlichen Registrierung geklettert werden.

  • Das Klettern in Straßenschuhen, Barfuß oder in Socken ist aus hygenischen Gründen nicht erlaubt!

  • Minderjährige unter 14 Jahren ist der Eintritt nur in Begleitung eines Erwachsenen gestattet.

  • Ermäßigungen für alle dem VAVÖ (Verband alpiner Vereine Österreichs) angehörenden alpinen Vereine wie z.B. ÖAV, Naturfreunde, Touristenclub, …

  • Mit dem Erwerb einer Tages- bzw Saisonkarte kann der Boulderraum mitbenützt werden.

  • Klettern ist mit einem nicht kalkulierbarem Restrisiko verbunden und erfordert deshalb ein hohes Maß an Umsicht und Eigenverantwortlichkeit. Das Klettern und der Aufenthalt im Kletterbereich erfolgt auf eigene Gefahr. Eltern haften für ihre Kinder

  • Das Klettern im Vorstieg ist mit erhöhten Sturzrisiken verbunden. Jeder Ketterer ist für die von ihm gewählte Sicherungstechnik selbst verantwortlich.

  • In den überhängenden Bereichen darf nicht Toprope geklettert werden. Es darf aber, wenn alle Zwischensicherungen eingehängt sind, im Nachstieg geklettert werden.

  • Künstliche Griffe können sich jederzeit unvorhersehbar lockern oder brechen und dadurch Kletterer/Sicherer und/oder andere Personen in der Halle gefährden oder verletzen. Der Betreiber schließt jegliche Haftung für die Festigkeit der angebrachten Griffe aus.

  • Es müssen die Kletterregeln „Sicher klettern“ eingehalten werden.
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung