Logo Sektion Lienz

Alpenverein Lienz Alpenwetter (AV-Wetter Alpenverein Lienz)


Alpenverein Lienz

Kontakt

Alpenverein Lienz
Franz von Defregger Straße 11
9900 Lienz, Osttirol

Telefon : +43 (0)4852 72105
E-Mail : Kontaktformular

Weiter ...



Newsletter

Newsletter abonnieren

Bekommen Sie News, Infos und Updates vom Alpenverein Lienz direkt per E-Mail zugeschickt.

Weiter ...


Suche

Finden Sie, wonach Sie suchen.

Weiter ...


Mitgliedschaft

Mitglied werden

Ihre Mitglied-schaft können Sie hier schnell und und leicht erledigen!

Weiter ...


Webcam

Mit unseren Webcams geben wir Ihnen Einblick in unsere Bergwelt. 

Webcam Hochsteinhütte

RSS Feed

Alle News gibt es auch als RSS Feed !

RSS Feed abonnieren


Mitglied werden
zur Anmeldung

Alpenverein Lienz Alpenwetter

Bergwetter Zillertaler Alpen,Hohe Tauern

Mi
23.10.
Do
24.10.
Fr
25.10.
Sa
26.10.
So
27.10.
Mo
28.10.
Di
29.10.
Mi
30.10.
 
Donnerstag, 24.10.2019
Auch der Donnerstag fällt föhnig aus. Vor allem über den Zillertaler Hauptkamm ziehen tagsüber ein paar ausgedehnte Wolkenfelder, die aber meist über den Gipfeln liegen. Im Tauernbereich bleibt es sehr sonnig, überall gute Sicht, nur der Wind wirkt auf Graten und in Schneisen kühlend, die Nullgradgrenze liegt am Nachmittag bei ca. 3500m. In der Nacht ist es trocken und im Westen wolkig, in den Tauern klar. Die Temperaturen liegen in 2500 m zwischen 5 und 9 Grad, in 3500 m zwischen -5 und 0 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Süd mit 40 km/h im Mittel.   
 
Freitag, 25.10.2019
Der Freitag bald wieder sonniges Wetter zu bieten. Nördlich des Alpenhauptkammes, also entlang der nördlichen Zillertaler Alpen und nördlich der Hohen Tauern kann es am Vormittag noch ein paar Nebelbänke und Wolkenreste geben, die im Tagesverlauf der Sonne weichen. Südlich des Hauptkamms überwiegt der Sonnenschein schon von der Früh an. Der Wind lässt gegenüber Donnerstag deutlich nach, die Temperaturen sind nur geringfügig tiefer. Die Temperaturen liegen in 2500 m zwischen 3 und 8 Grad, in 3500 m zwischen -6 und -2 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Süd mit 20 km/h im Mittel.   
 

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 23.10.2019 um 14:01 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
tempicon zwerotempicon lightningicon windicon snowicon infoicon

Wetterlage

Ein großräumiges Tief über Westeuropa und dem westlichen Mittelmeer bringt besonders in großen Teilen der Westalpen und abgeschwächt und später auch im Westen der Ostalpen eine Wetterverschlechterung. Am Freitag verlagert sich das Tief ins zentrale Mittelmeer und im Tagesverlauf trocknet die Luft mit steigendem Luftdruck wieder ab. Am Wochenende behauptet sich wahrscheinlich schönes Hochdruckwetter.



  • Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 24.10.2019

    In den meisten Berggruppen gestaltet sich der Donnerstag bei lebhaftem bis kräftigem, später von Westen nachlassendem Südföhn sonnig und mild. Etwa westlich des Gardasees tauchen noch am Vormittag aus Südwesten dichtere Wolken auf, am späteren Nachmittag auch von der Ostschweiz bis in den Nordtiroler Raum bewölkter. Nördlich des Hauptkamms aber trocken, südlich im Bereich Bergamasker Alpen - Bernina - Livigno zeitweilige Niederschläge mit Schnee bis ca. 2800 m. Östlich der Linie Gardasee - München bis zum Abend überwiegend sonnig und sehr mild.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    um 7 bis 3 Grad
    2.000 m
    von 11 bis 7 Grad
    Nullgradgrenze:
    3700 bis 3300 m
    Wind:
    in 2000 m um 30 km/h, in 3000 m um 30 - 40 km/h aus dem Sektor Südwest.
    Neuschnee:
    Richtung Engadin und Ortler in Hochlagen 5 bis 10 cm, sonst keiner

    Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 24.10.2019

    Am Donnerstag fällt vom Wallis südwärts weiterer teils intensiver Niederschlag begleitet von schwächer werdendem Wind, Schneefallgrenze bei ca. 3000-2600m. Hier oft schlechte Sicht. Am Nachmittag Verlagerung des Niederschlagszentrums Richtung Tessin, westliche davon leichte Beruhigung. Nördlich des Alpenhauptkamms bei nur mehr mäßigem föhnigem Südwind zunächst teils noch Sonne, im Tagesverlauf zunehmend bewölkt und erst ab dem späteren Nachmittag vergleichsweise unergiebige Niederschläge. Die Temperaturen gehen von Westen kommend ein paar Grade zurück. Größere Neuschneemengen vor allem in Hochlagen des Piemont, Monte Rosa bis Region Aosta bis zum Lyskamm.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    -7 bis -3 Grad
    3.000 m
    von -3 bis 3 Grad
    2.000 m
    3 bis 7 Grad
    Nullgradgrenze:
    2400 bis 3200 m
    Wind:
    in 2000 m schwach windig, in 3000 m von 20 bis 30 km/h, in 4000 m um 50 km/h aus dem Sektor Südost.
    Neuschnee:
    5 bis 40 cm, mit einem Maximum in den Italienischen Westalpen und Grenzregion zu Frankreich
  • Ostalpen: Aussichten für Freitag, 25.10.2019

    Am Freitagvormittag ist im Norden von der Ostschweiz bis zum Dachstein mit stärkeren Bewölkungsresten zu rechnen, der Föhn ist vorbei, etwas Regen am ehesten um die Allgäuer und Lechtaler Alpen, Schneefallgrenze bei 2800 m. Nachmittags auch hier Übergang zu sonnigem und trockenem Wetter. Von Beginn an sonnig und störungsfrei zeigt sich der Donnerstag in den restlichen Gebirgsgruppen der Ostalpen. Eine Spur weniger mild, Nullgradgrenze am Nachmittag um 3400 bis 3700 m.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Freitag, 25.10.2019

    In der Nacht auf Freitag noch ausklingede Niederschläge und bis zum Morgen oft schon trocken mit einigen Restwolken. Der Freitag bringt tagsüber eine durchgreifende Wetterbesserung in den gesamten Westalpen. Die Sonne ist überall gut vertreten, bei deutlich schwächerem Wind ist das Temperaturniveau nur am Morgen etwas tiefer als am Donnerstag. Der Neuschnee vom Vortag ist bei der Tourenplanung zu beachten!

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Ostalpen: Aussichten für Samstag, 26.10.2019

    Am Samstag herrscht nach meist rascher Auflösung lokaler Frühnebelfelder überall prächtiges Bergwetter mit ausgezeichneten Sichten und ungewöhnlich milden Temperaturen. Die Frostgrenze steigt wieder über 4000 m an, der Südwestwind bleibt bis in die Hochlagen hinauf überwiegend schwach.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Samstag, 26.10.2019

    Lokal kann es über einigen Tälern etwas Frühnebel geben, der sich aber überall noch am Vormittag auflöst. Im gesamten Westalpenraum herrscht ansonsten tolles Bergwetter. Der Wind bleibt schwach, die Temperaturen sind mit einer Frostgrenze um 3500 bis 3900 m ungewöhnlich hoch für die Jahreszeit.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Sonntag, 27.10.2019

    Am Sonntag dürfte sich verbreitet noch sehr sonniges und mildes Wetter behaupten. Zum Montag breiten sich von Norden her deutlich kältere Luftmassen von Norden kommend zur Alpennordseite aus. Eine schleichende Wetterverschlechterung und Abkühlung ist damit vor allem nördlich des Hauptkamms zu erwarten, bei gelegentlichen und unergiebigen Niederschlägen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Am Sonntag mittel, ab Montag mittel bis tief

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Sonntag, 27.10.2019

    Am Sonntag geht es noch einmal sehr sonnig durch den Tag, der Wind ist meist schwach und die Temperaturen unverändert auf der sehr milden Seite. Am späteren Nachmittag bis Abend könnten an der Schweizer Alpennordseite ein paar harmlose Wolken mehr auftauchen und der Westwind etwas zulegen. Ab Montag breiten sich von Norden her kältere Luftmassen von Norden kommend zur Alpennordseite aus. Eine schleichende Wetterverschlechterung und Abkühlung ist damit vor allem nördlich des Hauptkamms zu erwarten, bei gelegentlichen und unergiebigen Niederschlägen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Am Sonntag mittel, ab Montag mittel bis tief

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Sonntag, 27.10.2019

    Am Sonntag dürfte sich verbreitet noch sehr sonniges und mildes Wetter behaupten. Zum Montag breiten sich von Norden her deutlich kältere Luftmassen von Norden kommend zur Alpennordseite aus. Eine schleichende Wetterverschlechterung und Abkühlung ist damit vor allem nördlich des Hauptkamms zu erwarten, bei gelegentlichen und unergiebigen Niederschlägen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Am Sonntag mittel, ab Montag mittel bis tief

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Sonntag, 27.10.2019

    Am Sonntag geht es noch einmal sehr sonnig durch den Tag, der Wind ist meist schwach und die Temperaturen unverändert auf der sehr milden Seite. Am späteren Nachmittag bis Abend könnten an der Schweizer Alpennordseite ein paar harmlose Wolken mehr auftauchen und der Westwind etwas zulegen. Ab Montag breiten sich von Norden her kältere Luftmassen von Norden kommend zur Alpennordseite aus. Eine schleichende Wetterverschlechterung und Abkühlung ist damit vor allem nördlich des Hauptkamms zu erwarten, bei gelegentlichen und unergiebigen Niederschlägen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Am Sonntag mittel, ab Montag mittel bis tief

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Sonntag, 27.10.2019

    Am Sonntag dürfte sich verbreitet noch sehr sonniges und mildes Wetter behaupten. Zum Montag breiten sich von Norden her deutlich kältere Luftmassen von Norden kommend zur Alpennordseite aus. Eine schleichende Wetterverschlechterung und Abkühlung ist damit vor allem nördlich des Hauptkamms zu erwarten, bei gelegentlichen und unergiebigen Niederschlägen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Am Sonntag mittel, ab Montag mittel bis tief

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Sonntag, 27.10.2019

    Am Sonntag geht es noch einmal sehr sonnig durch den Tag, der Wind ist meist schwach und die Temperaturen unverändert auf der sehr milden Seite. Am späteren Nachmittag bis Abend könnten an der Schweizer Alpennordseite ein paar harmlose Wolken mehr auftauchen und der Westwind etwas zulegen. Ab Montag breiten sich von Norden her kältere Luftmassen von Norden kommend zur Alpennordseite aus. Eine schleichende Wetterverschlechterung und Abkühlung ist damit vor allem nördlich des Hauptkamms zu erwarten, bei gelegentlichen und unergiebigen Niederschlägen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Am Sonntag mittel, ab Montag mittel bis tief

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Sonntag, 27.10.2019

    Am Sonntag dürfte sich verbreitet noch sehr sonniges und mildes Wetter behaupten. Zum Montag breiten sich von Norden her deutlich kältere Luftmassen von Norden kommend zur Alpennordseite aus. Eine schleichende Wetterverschlechterung und Abkühlung ist damit vor allem nördlich des Hauptkamms zu erwarten, bei gelegentlichen und unergiebigen Niederschlägen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Am Sonntag mittel, ab Montag mittel bis tief

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Sonntag, 27.10.2019

    Am Sonntag geht es noch einmal sehr sonnig durch den Tag, der Wind ist meist schwach und die Temperaturen unverändert auf der sehr milden Seite. Am späteren Nachmittag bis Abend könnten an der Schweizer Alpennordseite ein paar harmlose Wolken mehr auftauchen und der Westwind etwas zulegen. Ab Montag breiten sich von Norden her kältere Luftmassen von Norden kommend zur Alpennordseite aus. Eine schleichende Wetterverschlechterung und Abkühlung ist damit vor allem nördlich des Hauptkamms zu erwarten, bei gelegentlichen und unergiebigen Niederschlägen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Am Sonntag mittel, ab Montag mittel bis tief

    West
    Ost
    regionplaceholder
Satellitenbild
Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Bodendruckanalyse

Desktopverknüpfung:

Durch Ziehen des Icons auf den Desktop oder die Lesezeichenleiste können Sie eine Verknüpfung zum Alpenvereinswetter setzen:

Alpenvereinswetter per Telefon:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:

  • Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
  • Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
  • Ostalpenwetter: 0900/911566-84
  • Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
  • Gardasee-Wetter: 0900/911566-82

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:

  • Alpenwetterbericht 0190/116011

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 23.10.2019 um 11:47 Uhr. Nächste Aktualisierung am 24.10.2019 gegen 16 Uhr.
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se