Logo Sektion Lienz

Rücksicht auf Wildtiere (Rücksicht auf Wildtiere)


Alpenverein Lienz

Kontakt

Alpenverein Lienz
Franz von Defregger Straße 11
9900 Lienz, Osttirol

Telefon : +43 660 / 133 4485
E-Mail : Kontaktformular

Weiter ...


Suche

Finden Sie, wonach Sie suchen.

Weiter ...


Mitgliedschaft

Mitglied werden

Ihre Mitglied-schaft können Sie hier schnell und und leicht erledigen!

Weiter ...


Mitglied werden
zur Anmeldung

Rücksicht auf Wildtiere

Rücksicht auf Wildtiere

Wintertouren, wie Skitouren und Schneeschuhwandern, in einsam verschneiten Landschaften, abseits vom Rummel der Pisten, werden immer beliebter, aber ...

Bergwälder und Hänge bieten einen hervorragenden Lebensraum für viele Wildtierarten. Doch besonders in den Wintermonaten ist es für die Tiere schwer, ausreichend Nahrung zu finden. Neben einem grundsätzlichen geringeren Nahrungsangebot, schränken die kurzen Tage die Möglichkeit zur Nahrungssuche enorm ein. Die erschwerte Fortbewegung im Schnee verlangt den Tieren zusätzlich einen erhöhten Energieverbrauch ab. Die Wintermonate zehren demnach an den Kräften der Tiere, sodass Energiesparen als wichtigste Voraussetzung für das Überleben im Winter gilt.

Störung bringt Stress

Störungen, beispielsweise durch Lärm, lösen bei Wildtieren hingegen Stress aus oder führen schlimmstenfalls zum Fluchtverhalten. In beiden Fällen verbrauchen die Tiere wesentlich mehr Energie als im Ruhe- bzw. Normalzustand. Der erhöhte Energiebedarf muss durch höhere Nahrungsaufnahme ausgeglichen werden. Aufgrund der erschwerten Nahrungssuche im Winter ist dies jedoch nur schwer möglich. Die Energiebilanz der Tiere gerät somit aus dem Gleichgewicht, was eine schlechte körperliche Verfassung und im schlimmsten Falle den Tod zur Folge haben kann.

Folgende vier Regeln, die es zu beachten gilt;

  • Bleibe im Wald auf den markierten Routen und Wegen: So können sich Wildtiere an Wintersportler gewöhnen.
  • Beachte Wildruhe- und Wildschutzgebiete: Wildtiere ziehen sich dorthin zurück.
  • Meide Waldränder und schneefreie Flächen: Sie sind die Lieblingsplätze von Wildtieren.
  • Führe Hunde an der Leine, insbesondere im Wald: Wildtiere flüchten vor freilaufenden Hunden.


Wir hoffen, dass Sie in diesem Winter die Natur genießen mit Respekt für die Tierwelt.