Logo Sektion Lienz

Bergwoche 2011 (Bergwoche 2011)


Alpenverein Lienz

Kontakt

Alpenverein Lienz
Franz von Defregger Straße 11
9900 Lienz, Osttirol

Telefon : +43 660 / 133 4485
E-Mail : Kontaktformular

Weiter ...


Suche

Finden Sie, wonach Sie suchen.

Weiter ...


Mitgliedschaft

Mitglied werden

Ihre Mitglied-schaft können Sie hier schnell und und leicht erledigen!

Weiter ...


RSS Feed

Alle News gibt es auch als RSS Feed !

RSS Feed abonnieren


Mitglied werden
zur Anmeldung

Bergwoche 2011

Lienzer Hüttezoom

Die Bergwoche 2011 mit Kindern und Erwachsenen fand heuer in den heimischen Bergen auf der Lienzer Hütte statt.

Sonntag

Früh aufgestanden um 8 Uhr. Dann mit dem Auto bis zum Faschingalmlift gefahren. Wir sind einen 5 Stunden langen Marsch am Lienzner Höhenweg bis zur Lienzer Hütte gewandert. Es war ein sehr warmer Tag. Am Ende waren alle froh, am Ziel, der Lienzer Hütte, angekommen zu sein. Am Abend gab es Fleisch und Reis.

 

Knoten und Selbstabseilübungen

Montag

Nach dem Frühstück haben uns die Kletterlehrer, Stefan Stern, Lois Lugger, Simon Kraler, Clemens Tschurtschenthaler, einige Knoten und Selbstabseilübungen gezeigt. Am Nachmittag gingen wir eine Stunde aufwärts zum Salzplattensee schwimmen. Das Wasser war grausig kalt, aber trotzdem gingen fast alle schwimmen. Die arme Klara ist uns fast erfroren. Nach dem Abendessen legten sich alle mit der Hoffnung, den bevorstehenden Bergmarsch zu überwinden ins Bett.

Dienstag

Ganz früh weckte uns der Jugendführer Stefan und nach einem stärkenden Frühstück brachen wir Richtung Glödis auf. Die Bergwanderung war teilweise anstrengend. Aber am Klettersteig angekommen machte die Wanderung richtig Spaß. Beim Abstieg rutschten wir die wenigen Schneeplatten herab. Uns froren die Füße ab. Nach und nach bekam so jeder einige Blasen oder sonstige Leiden. Am Ende sprangen wir noch in den bitterkalten, aber erfrischenden Debantbach hinein.

Stefan und Klara sind mit Astrid und Piet zur Wangenitzseehütte gewandert. Bei der Ankunft auf der Hütte bekamen wir von der Wirtin ein sehr herrliches und gutes Begrüßungsschnapsl. Wir haben dann die Küche ausgiebig getestet. Stefan hat ein Wienerschnitzel mit Pommes und Klara einen gemischten Salat gegessen. Mit wieder gut gefülltem Magen haben wir die Rückreise zur Lienzer Hütte wieder angetreten. Nach den langem Marsch haben uns die andere Teilnehmer mit Applaus begrüßt.

Klettern in Hütte nahe

Mittwoch

Wir dachten, dass wir ausschlafen könnten, aber die 3 Jugendbegleiter die schon um halb 6 aufbrachen weckten uns mit voller Gewalt aus unserem Schlaf. Wir packten unsere Sachen und gingen das erste Mal zum Klettergarten. Wir konnten Seilklettern, Klettersteig gehen und Abseilen üben. Nach dem Mittagessen durften wir unseren Tag selbst gestalten. Wir sprangen erneut in den Bach und schauten einige Kinofilme am Handy vom Florian. Der Tag war sehr gemütlich.

Donnerstag

Heute um 6 Uhr in der Früh ging schon der schrecklichste Wecker, den man sich so vorstellen kann ab. Kurz darauf gab es Frühstück. Um halb neun machten wir uns auf den Weg zum Keeskopf. Am Anfang ging es langsam voran doch es bildeten sich Gruppen die verschieden schnell gingen, so konnte jeder sein Tempo gehen. Wir hatten eine Badehose und ein Handtuch eingepackt da einige von uns in den kleinen See der auf 2798 Meter Seehöhe lag und nur 4 Grad hatte schwimmen gehen wollten. Leider machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung darum durften wir nicht hinein. Der Abstieg verlief sehr flott. Den restlichen Tag verbrachten wir in der Hütte. Wir sprangen aber auch noch ein mal in den Bach und sahen einen Film auf dem Handy.

Freitag

Heute gab es ein wenig regen, regen und regen. Da durch haben wir die Bergwoche mit einen Tag eingeschränkt und sind ins Tal herunter gefahren b.z.w. Geschwommen.

Leider ist eine Woche wieder viel zu schnell vorbei, nächstes Jahr wieder.

Zu den Fotos ...