Logo Sektion Lienz

Einige Wetter Links (Wetter)


Alpenverein Lienz

Kontakt

Alpenverein Lienz
Franz von Defregger Straße 11
9900 Lienz, Osttirol

Telefon : +43 660 / 133 4485
E-Mail : Kontaktformular

Weiter ...


Suche

Finden Sie, wonach Sie suchen.

Weiter ...


Mitgliedschaft

Mitglied werden

Ihre Mitglied-schaft können Sie hier schnell und und leicht erledigen!

Weiter ...


Webcam Hochsteinhütte

Mitglied werden
zur Anmeldung
Wolken ...zoom

Das Portal für Wetter, Freizeit und Urlaub in Osttirol.
Wetter Osttirol

 Das Wetter von wetter.at
Das aktuele Wetter für Lienz

Südtirol - Provinz Bozen
Südtirol

Blitzortung.org ist ein freier nicht kommerzieller Informationsdienst mit aktuellen Blitzdaten über Mitteleuropa.
Blitzortung

Webcams von vielen Standorten, praktisch für die Tourenplanung.
Panormakameras

Lawinenwarndienst Tirol. Informiere Sie sich vor Antritt der Tour eingehend über die aktuelle Gefahrenstufe.
Lawinenwarndienst Tirol

Alpenverein Lienz Alpenwetter

Bergwetter Zillertaler Alpen,Hohe Tauern

Mo
26.10.
Di
27.10.
Mi
28.10.
Do
29.10.
Fr
30.10.
Sa
31.10.
So
01.11.
Mo
02.11.
 
Montag, 26.10.2020
Zunehmend starker Wind aus Süd sorgt nördlich des Hauptkamms der Hohen Tauern, anfangs auch noch nördlich des Zillertaler Hauptkamms für föhnige Auflockerungen und teils sonniges Wetter, die Berge sind frei. Im Laufe des Nachmittags werden die Wolken dichter, im Westen und Süden der Region breitet sich Niederschlag aus. Südlich vom Hauptkamm nebeln die Berge oft schon am Vormittag ein von Südwesten her wird es im Laufe des Vormittags immer häufiger nass. Die Schneefallgrenze liegt zunächst bei 2200-2400 m. Mit Intensivierung der Niederschläge in der Nacht dürfte sie gegen 1500-1900 m im Süden und 1000-1200 m im Norden sinken. In hohen Südstaulagen 50-80 cm Neuschnee, nach Nordosten zu meist nur 5 bis 20 cm. Die Temperaturen liegen in 2500 m um 0 Grad, in 3500 m zwischen -7 und -3 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Süd mit 55 km/h im Mittel.  
 
Dienstag, 27.10.2020
Recht kühles und bis zum Nachmittag meist noch trübes, winterliches Bergwetter: aus zunächst dichten Wolken ziehen noch einige Schneeschauer durch, sie werden aber seltener und klingen bis Mittag weitgehend ab. Die Schneefallgrenze liegt bei 1100-1400 m. Am Nachmittag beginnt es aufzulockern. Nachts trocken und erst gering, später wechselnd bewölkt. Die Temperaturen liegen in 2500 m zwischen -6 und -3 Grad, in 3500 m zwischen -11 und -8 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Süd mit 20 km/h im Mittel.  
 

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 25.10.2020 um 14:17 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
tempicon zwerotempicon lightningicon windicon snowicon infoicon

Wetterlage

Der Zwischenhocheinfluss lässt am Sonntagabend von Westen her bereits nach und bei lebhaftem Höhenwind aus Südwest zieht in der Nacht auf Montag die nächste Kaltfront heran. Bis Montagabend liegt sie bereits über der Westhälfte der Ostalpen, nach Nordosten bleibt es föhnbedingt noch trocken. Bis Dienstagmittag hat sie den Alpenostrand erreicht. Am Hauptkamm und südlich davon teils intensive Niederschläge, im Norden markanter Temperaturrückgang. Dahinter kurze Besserung, dann wird es aber vor allem im Norden wieder unbeständiger.



  • Ostalpen: Aussichten für Montag, 26.10.2020

    Stark auflebender Südwestwind sorgt für zweigeteiltes Wetter: im Nordosten föhnig und recht sonnig, in den Niederungen teils nebelig, über den Bergen hohe, zumeist dünne Wolken. Südlich vom Hauptkamm regnet es bei schlechten Sichten bereits teilweise, ab 2300 m in Schnee übergehend. Der Niederschlag breitet sich tagsüber aus und verstärkt sich v.a. westlich vom Etschtal. Im Nordwesten nimmt die Bewölkung ebenfalls zu, die Berge nebeln ein und bis zu den Allgäuer Alpen dürfte schon vor Mittag nass werden. Bis zum Abend dürfte der Niederschlag etwa den Pinzgau und die Berchtesgadener Alpen erreicht haben, bis Dienstagfrüh fast schon den Alpenostrand. Im Süden, teils auch im Westen intensive Niederschläge. Nördlich vom Hauptkamm kühlt es markant ab, die Schneefallgrenze sinkt tagsüber von 1900 auf 1300m, nachts auf 800 bis 1100m. Nach Süden zu liegt sie zwischen 1800 und 2400m.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    von -3 bis +3 Grad
    2.000 m
    von NW nach Ost -2 bis +6 Grad
    Nullgradgrenze:
    auf 1500 m im NW sinkend und noch über 3200 m ganz im Osten.
    Wind:
    stark, teils stürmisch aus Süd bis SW mit 50 bis 80 km/h.
    Neuschnee:
    bis DI-Früh oberhalb von 2000-2300 m im Südwesten 40 bis 80 cm, gebietsweise auch mehr, im Nordwesten 10 bis 20 cm, im Osten zu keiner.

    Westalpen: Aussichten für Montag, 26.10.2020

    Bei starkem Südwind sorgt die von West nach Ost querende Kaltfront verbreitet für widriges Bergwetter. Es sind kräftige Niederschläge zu erwarten, vor allem im Südwesten der frz. Alpen und in den Südstaulagen zwischen Monte Rosa, Berner Oberland, Tessin und Tödi. Meist ist es ganztags dicht bewölkt mit schlechten Sichten, die Temperaturen gehen vor allem im Norden und NW markant zurück, die Schneefallgrenze sinkt bis zum Abend auf 1000-1200 m. In den südfrz. und in den ital. Alpen bleibt sie meist noch deutlich höher mit 1600 bis 2200 m. Ab Mitte Nachmittag ganz im Westen beginnende Wetterberuhigung, nachts lassen die Niederschläge bei weiter sinkender Schneefallgrenze verbreitet nach oder klingen ab.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -11 Grad
    3.000 m
    von -6 bis -3 Grad
    2.000 m
    von NW nach S -3 bis +4 Grad
    Nullgradgrenze:
    Auf 1500 m im NW und 2000-2500 m im ital. Alpenbogen sinkend.
    Wind:
    erst stark bis 80 km/h aus Südwest, hinter der Front nachlassend aus West.
    Neuschnee:
    bis DI-Früh oberhalb von 1900-2200 m in den oben genannten Staulagen 40 bis 80 cm, gebietsweise auch über 100 cm, sonst meist 10 bis 30 cm.
  • Ostalpen: Aussichten für Dienstag, 27.10.2020

    Zunächst ist es stark bis dicht bewölkt und schneit und regnet verbreitet, am Vormittag erfasst der Niederschlag auch den Alpenostrand. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 900 m im Nordwesten und 1900-1600 m im Südosten. Die Niederschläge, sowie der teils noch starke bis stürmische Südwind lassen im Tagesverlauf von Westen her nach und es beginnt in der Westhälfte am Nachmittag aufzulockern. Kühl, mittags in 2000 m von NW nach SO -3 bis +2 Grad.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Dienstag, 27.10.2020

    Südlich der Grajischen Alpen sowie vom Aosta bis ins Tessin lockert es mit lebhaftem Wind aus Nord bis West bald auf und es wird mit föhnigen Effekten recht sonnig, im Bereich der Seealpen, Ligurischen Alpen und südlichen Cottischen Alpen ist es meist schon am Morgen wolkenlos. Von der Vanoise nord- und ostwärts sind die Wolken hartnäckiger und es ist noch leicht unbeständig, Schnee- bzw. unterhalb von 900-1200 m Regenschauer werden aber tendenziell seltener und im Laufe des Nachmittags kann es teilweise auflockern. Kühl, die Nullgradgrenze liegt zwischen 1600m im Norden und knapp über 2000 m in den Seealpen.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 28.10.2020

    Im Süden und Osten wird es trotz zeitweiliger hoher Wolkenfelder meist recht sonnig. Im Nordwesten ziehen dichtere Wolken aus einer Warmfront durch. Vor allem am Vormittag kann die Sicht auf höheren Bergen eingeschränkt sein, schwacher Niederschlag ist möglich. Bei lebhaftem bis starkem Westwind steigt die Schneefallgrenze auf 1500 bis 1800 m. Am Nachmittag dünnen die Wolken aus. Milder, in 2000 m mittags 2 bis 5 Grad.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 28.10.2020

    Mit einer Warmfront frischt der Westwind auf und es wird im Norden stark, im NW teils stürmisch, sonst sehr lebhaft. Anfangs ist es mit Ausnahme der südlichen Seealpen und Ligurischen Alpen verbreitet wolkig bis stark bewölkt, im Nordwesten und Norden kann es auch regnen, die Schneefallgrenze steigt auf 1600 bis 1900 m. Meist wird es aber bald trocken, im Norden und Nordwesten bleibt es aber wechselnd, teils auch stark bewölkt. In den übrigen Regionen lockert es bald sonnig auf. Milder, in 2000 m mittags von Nord nach Süd 2 bis 7 Grad.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Donnerstag, 29.10.2020

    Am Donnerstag zieht die nächste Kaltfront im Norden durch, die Alpensüdseite ist wetterbegünstigt, hier dürfte es freundlich und bei zumeist nur hohen Wolken recht sonnig sein. Im Bereich Hauptkamm und nördlich davon ist es bei starkem Wind überwiegend dicht bewölkt und es ziehen von Westen Regenschauer herein. Schneefallgrenze 1500 bis 1800 m. Auch am Freitag im Norden trüb, nass und windig bis stürmisch, nach Süden zu sonnig. Danach aus heutiger Sicht zunehmender Hochdruckeinfluss, viel Sonne und mild. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Donnerstag, 29.10.2020

    Am Donnerstag streift die nächste Kaltfront durch. Bei starkem Wind aus W bis NW ziehen im Nordwesten und Norden bei starker Bewölkung Schauer durch, Schnee ab ca. 1500 bis 1700 m. Nach Süden zu recht sonnig. Am Freitag möglicherweise im Nordosten bewölkt und Regen, je weiter nach Südwesten zu, umso sonniger dürfte es sein. Danach aus heutiger Sicht zunehmender Hochdruckeinfluss, viel Sonne und mild. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Donnerstag, 29.10.2020

    Am Donnerstag zieht die nächste Kaltfront im Norden durch, die Alpensüdseite ist wetterbegünstigt, hier dürfte es freundlich und bei zumeist nur hohen Wolken recht sonnig sein. Im Bereich Hauptkamm und nördlich davon ist es bei starkem Wind überwiegend dicht bewölkt und es ziehen von Westen Regenschauer herein. Schneefallgrenze 1500 bis 1800 m. Auch am Freitag im Norden trüb, nass und windig bis stürmisch, nach Süden zu sonnig. Danach aus heutiger Sicht zunehmender Hochdruckeinfluss, viel Sonne und mild. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Donnerstag, 29.10.2020

    Am Donnerstag streift die nächste Kaltfront durch. Bei starkem Wind aus W bis NW ziehen im Nordwesten und Norden bei starker Bewölkung Schauer durch, Schnee ab ca. 1500 bis 1700 m. Nach Süden zu recht sonnig. Am Freitag möglicherweise im Nordosten bewölkt und Regen, je weiter nach Südwesten zu, umso sonniger dürfte es sein. Danach aus heutiger Sicht zunehmender Hochdruckeinfluss, viel Sonne und mild. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Donnerstag, 29.10.2020

    Am Donnerstag zieht die nächste Kaltfront im Norden durch, die Alpensüdseite ist wetterbegünstigt, hier dürfte es freundlich und bei zumeist nur hohen Wolken recht sonnig sein. Im Bereich Hauptkamm und nördlich davon ist es bei starkem Wind überwiegend dicht bewölkt und es ziehen von Westen Regenschauer herein. Schneefallgrenze 1500 bis 1800 m. Auch am Freitag im Norden trüb, nass und windig bis stürmisch, nach Süden zu sonnig. Danach aus heutiger Sicht zunehmender Hochdruckeinfluss, viel Sonne und mild. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Donnerstag, 29.10.2020

    Am Donnerstag streift die nächste Kaltfront durch. Bei starkem Wind aus W bis NW ziehen im Nordwesten und Norden bei starker Bewölkung Schauer durch, Schnee ab ca. 1500 bis 1700 m. Nach Süden zu recht sonnig. Am Freitag möglicherweise im Nordosten bewölkt und Regen, je weiter nach Südwesten zu, umso sonniger dürfte es sein. Danach aus heutiger Sicht zunehmender Hochdruckeinfluss, viel Sonne und mild. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Donnerstag, 29.10.2020

    Am Donnerstag zieht die nächste Kaltfront im Norden durch, die Alpensüdseite ist wetterbegünstigt, hier dürfte es freundlich und bei zumeist nur hohen Wolken recht sonnig sein. Im Bereich Hauptkamm und nördlich davon ist es bei starkem Wind überwiegend dicht bewölkt und es ziehen von Westen Regenschauer herein. Schneefallgrenze 1500 bis 1800 m. Auch am Freitag im Norden trüb, nass und windig bis stürmisch, nach Süden zu sonnig. Danach aus heutiger Sicht zunehmender Hochdruckeinfluss, viel Sonne und mild. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Donnerstag, 29.10.2020

    Am Donnerstag streift die nächste Kaltfront durch. Bei starkem Wind aus W bis NW ziehen im Nordwesten und Norden bei starker Bewölkung Schauer durch, Schnee ab ca. 1500 bis 1700 m. Nach Süden zu recht sonnig. Am Freitag möglicherweise im Nordosten bewölkt und Regen, je weiter nach Südwesten zu, umso sonniger dürfte es sein. Danach aus heutiger Sicht zunehmender Hochdruckeinfluss, viel Sonne und mild. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
Satellitenbild
Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Bodendruckanalyse

Desktopverknüpfung:

Durch Ziehen des Icons auf den Desktop oder die Lesezeichenleiste können Sie eine Verknüpfung zum Alpenvereinswetter setzen:

Alpenvereinswetter per Telefon:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:

  • Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
  • Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
  • Ostalpenwetter: 0900/911566-84
  • Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
  • Gardasee-Wetter: 0900/911566-82

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:

  • Alpenwetterbericht 0190/116011

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 25.10.2020 um 11:31 Uhr. Nächste Aktualisierung am 26.10.2020 gegen 16 Uhr.
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se