Logo Sektion Lienz

Einige Wetter Links (Wetter)


Alpenverein Lienz

Kontakt

Alpenverein Lienz
Franz von Defregger Straße 11
9900 Lienz, Osttirol

Telefon : +43 660 / 133 4485
E-Mail : Kontaktformular

Weiter ...


Suche

Finden Sie, wonach Sie suchen.

Weiter ...


Mitgliedschaft

Mitglied werden

Ihre Mitglied-schaft können Sie hier schnell und und leicht erledigen!

Weiter ...


Webcam Hochsteinhütte

MITGLIED werden
zur Anmeldung
Wolken ...zoom

Das Portal für Wetter, Freizeit und Urlaub in Osttirol.
Wetter Osttirol

 Das Wetter von wetter.at
Das aktuele Wetter für Lienz

Südtirol - Provinz Bozen
Südtirol

Blitzortung.org ist ein freier nicht kommerzieller Informationsdienst mit aktuellen Blitzdaten über Mitteleuropa.
Blitzortung

Webcams von vielen Standorten, praktisch für die Tourenplanung.
Panormakameras

Lawinenwarndienst Tirol. Informiere Sie sich vor Antritt der Tour eingehend über die aktuelle Gefahrenstufe.
Lawinenwarndienst Tirol

Alpenverein Lienz Alpenwetter

Bergwetter Zillertaler Alpen, Hohe Tauern

Di
05.07.
Mi
06.07.
Do
07.07.
Fr
08.07.
Sa
09.07.
So
10.07.
Mo
11.07.
Di
12.07.
 
Dienstag, 05.07.2022
Am Vormittag überwiegen im Nordstau noch die Wolken und es kommt verbreitet zu Schauern. In der zweiten Tageshälfte lassen die Schauer allmählich nach, die trockenen Phasen werden häufiger und die Sonne setzt sich zumindest abseits der Hauptkammberge zeitweise durch, dabei wird es noch einigermaßen warm. Mit auflebenendem föhnigen Nordwind im Süden freundlicher und vor allem in der zweiten Tageshälfte sonniger. Nachts verbreitet trocken, am Hauptkamm halten sich noch Restwolken. Temperatur: In 2500 m tagsüber um 7 Grad, in 3500 m um 1 Grad. Wind in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Nordwest mit rund 20 km/h im Mittel.  
 
Mittwoch, 06.07.2022
Am Hauptkamm halten sich aus der Nacht heraus immer noch einige Restwolken, sonst wird es in der Region beiderseits des Hauptkammes vorerst aber überwiegend sonnig. Die Haufenwolken werden aber bald wieder mehr, die Schauer- und Gewitterneigung bleibt bis zum Abend dennoch eher gering. Dazu einigermaßen warm, aber nicht heiß. Temperatur: In 2500 m morgens um 6 Grad, tagsüber bis 9 Grad. In 3500 m um 1 Grad. Wind in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Nordwest, anfangs mit 30 km/h, tagsüber nachlassend auf 10 km/h im Mittel.  
 

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 04.07.2022 um 12:10 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
tempicon zwerotempicon lightningicon windicon snowicon infoicon

Wetterlage

Der Nord- bzw. Ostalpenraum bleibt am Dienstag im Einflussbereich eines Tiefausläufers, die Luftmassen sind hier noch feucht und labil. Zur Wochenmitte schwenkt die Trogachse durch und nachfolgend dreht die Strömung auf Nordwest, Schauer werden zumindest vorübergehend seltener. Die Luftmassen sind nicht allzu warm.



  • Ostalpen: Aussichten für Dienstag, 05.07.2022

    Der Dienstag beginnt vor allem an der Alpennordseite mit einigen Wolken und Sichteinschränkungen, stellenweise sind aus der Nacht heraus (vereinzelt gewittrige) Schauer dabei. Diese leben am Vormittag nochmals recht verbreitet auf, ehe sie am Nachmittag nach und nach seltener und die sonnigen Auflockerungen häufiger werden. Im Süden zeigt sich die Sonne in der ersten Tageshälfte wesentlich häufiger, insbesondere am Alpenrand sind aber aus der Nacht heraus noch vereinzelte Schauer- und Gewitterzellen anzutreffen. Diese sollten aber bald zusammenfallen. Ab der Mittagszeit lebt die Schauer und Gewittertätigkeit auch in den südlichen Alpenregionen nochmals auf, Schwerpunkt wahrscheinlich von den Dolomiten bis zum Bachergebirge. Der Wind dreht auf Nordwest bis Nord und ist in Hochlagen teils lebhaft. Über Nacht fallen die Wolken meist wieder zusammen, nur über der Poebene könnte es auch während der Nacht isolierte Regenschauer geben.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    In 2000 m von 10 bis 16 Grad, in 3000 m bis um 5 Grad.
    Nullgradgrenze:
    um 3700 m.
    Wind:
    In 2000 m und in 3000 m bis um 20 km/h im Mittel aus dem Sektor Nord.
    Gewitterneigung:
    mäßig, Schwerpunkt im Süden.
    Bemerkungen:
    .

    Westalpen: Aussichten für Dienstag, 05.07.2022

    Am Dienstag überwiegen bei lebhaftem bis starkem Mistral im Westalpenraum über weite Strecken freundliche und trockene Verhältnisse mit viel Sonne und Haufenwolken. Nur im Nordstau entlang der Alpennordseite ist es von Beginn an stärker bewölkt mit nur zeitweiligen sonnigen Auflockerungen, dazu gibt es hier tagsüber einige Regenschauer, die vorerst auch noch gewittrig durchsetzt sein können. Bis zum Abend klingen auch die letzten Schauer ab und die Restwolken werden weniger. Etwas weniger warm. Im Norden bleiben nachts noch ein paar Restwolken zurück, sonst verläuft die Nacht oft klar bis gering bewölkt und verbreitet trocken.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    In 2000 m von 15 bis 18 Grad, in 3000 m von 5 bis 10 Grad, in 4000 m bis um -2 Grad.
    Nullgradgrenze:
    von Nord nach Süd von 3700 bis 4400 m.
    Wind:
    In 2000 m bis um 10 km/h, in 3000 m bis um 20 km/h, in 4000 m bis um 30 km/h im Mittel aus dem Sektor West.
    Gewitterneigung:
    gering.
    Bemerkungen:
    .
  • Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 06.07.2022

    Am Mittwoch scheint vorerst über weite Strecken die Sonne, die Haufenwolken werden aber recht rasch wieder mehr. Damit geraten vor allem die höheren Berge am Hauptkamm teils in Wolken, die Sichten wechseln. Besonders im Nordosten dürften sich mit leichten Störungseinfluss um die Mittagszeit ein paar gewittrige Schauer ausbilden. Sonst ist die Schauerneigung an der Alpennordseite nur geringfügig erhöht, isolierte Gewitter sind am ehesten im Süden zwischen den Bergamasker Alpen und den Dolomiten möglich. Bei teils lebhaftem Nordwest bis Nordwind nicht allzu warm für die Jahreszeit, Temperaturen in 2000 m um 8 bis 13 Grad, in 3000 m im Nordosten um 0 und im Süden bis um 5 Grad.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 06.07.2022

    Bis zum Nachmittag dominieren im Westalpenraum verbreitet sonnige und trockene Verhältnisse. Dann kommt die Quellwolkenbildung in Gang und zumindest an der Alpensüdseite dürften sich daraus auch ein paar Regenschauer und Gewitter bilden. Wenig Änderung bei den Temperaturen, die Nullgradgrenze liegt von Nord nach Süd bei rund 3700 bis 4200 m. Dazu teils lebhafter Wind aus dem Sektor West bis Nord. Abends und nachts am Alpennordrand vorübergehend stärker bewölkt.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 07.07.2022

    Am Donnerstag überwiegt vorerst verbreitet ein recht freundlicher, wenn auch nicht ganz ungetrübter Wettereindruck, die Sichten sind meist gut. Besonders im Nordosten werden die Wolken schon im Laufe des Vormittags rasch mehr und sorgen bald für längere Abschattungen, bis um die Mittagszeit wird es überall wolkiger. Nachmittags steigt die Schauerneigung vor allem im Westen und Süden an, wobei im Nordalpenraum kaum Gewitter zu erwarten sind. Im Süden ist das Risiko für isolierte Gewitter mäßig. Zunehmend starker Nordwind, die Temperaturen bleiben unter dem langjährigen Schnitt.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 07.07.2022

    Neuerlich beginnt der Tag verbreitet sonnig, während der ersten Tageshälfte zeigen sich nur wenige Wolken am Himmel. Dann werden die Quellungen mehr und im Ital. Alpenbogen, vom Aosta bis zu den Ligurischen Alpen, ist das eine oder andere kurze Gewitter nicht ausgeschlossen, im Westen sollte es dagegen stabil und trocken bleiben. Im Nordstau werden die Wolken nachmittags dichter und sie drängen die Sonne längere Zeit in den Hintergrund. Ein paar Regenspritzer sind zwar nicht ausgeschlossen, Gewitter sind hier aber nicht dabei. Im Tagesverlauf zunehmend starker, in typischen Schneisen föhniger Nordwind und weniger warm, die Nullgradgrenze liegt um 3200 bis 3900 m.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Freitag, 08.07.2022

    Am Freitag wird der Störungseinfluss langsam nach Osten abgedrängt und von Westen her steigt der Luftdruck. In diesem Übergangsbereich bleibt der Nordwind kräftig, die Luftmassen werden langsam wieder etwas wärmer. In der Osthälfte wahrscheinlich wolkiger und zumindest anfangs noch schaueranfälliger als im Westen und Süden, bis zum Abend klart der Himmel aus heutiger Sicht überall auf und der Nordwind lässt nach. Am Wochenende folgt recht freundliches und nicht allzu heißes Bergwetter, nach überwiegend sonnigen Vormittagen gesellen sich verbreitet zahlreiche Haufenwolken dazu. Die Luftmassen sind aber Großteils stabil, Gewitter damit eher selten. Zuverlässigkeit der Prognose: hoch bis mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Freitag, 08.07.2022

    Von Westen her steigender Luftdruck, damit überwiegen am Freitag verbreitet sonnige und stabile Verhältnisse. Auch am Samstag voraussichtlich viel Sonnenschein, wobei die Neigung zu Schauern und Gewittern im Tagesverlauf ansteigt. Am Sonntag und zu Beginn der neuen Woche dürften weiterhin gute Tourenbedingungen herrschen, mit nur wenigen Wärmegewittern im Tagesverlauf. Zuverlässigkeit der Prognose: hoch.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Freitag, 08.07.2022

    Am Freitag wird der Störungseinfluss langsam nach Osten abgedrängt und von Westen her steigt der Luftdruck. In diesem Übergangsbereich bleibt der Nordwind kräftig, die Luftmassen werden langsam wieder etwas wärmer. In der Osthälfte wahrscheinlich wolkiger und zumindest anfangs noch schaueranfälliger als im Westen und Süden, bis zum Abend klart der Himmel aus heutiger Sicht überall auf und der Nordwind lässt nach. Am Wochenende folgt recht freundliches und nicht allzu heißes Bergwetter, nach überwiegend sonnigen Vormittagen gesellen sich verbreitet zahlreiche Haufenwolken dazu. Die Luftmassen sind aber Großteils stabil, Gewitter damit eher selten. Zuverlässigkeit der Prognose: hoch bis mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Freitag, 08.07.2022

    Von Westen her steigender Luftdruck, damit überwiegen am Freitag verbreitet sonnige und stabile Verhältnisse. Auch am Samstag voraussichtlich viel Sonnenschein, wobei die Neigung zu Schauern und Gewittern im Tagesverlauf ansteigt. Am Sonntag und zu Beginn der neuen Woche dürften weiterhin gute Tourenbedingungen herrschen, mit nur wenigen Wärmegewittern im Tagesverlauf. Zuverlässigkeit der Prognose: hoch.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Freitag, 08.07.2022

    Am Freitag wird der Störungseinfluss langsam nach Osten abgedrängt und von Westen her steigt der Luftdruck. In diesem Übergangsbereich bleibt der Nordwind kräftig, die Luftmassen werden langsam wieder etwas wärmer. In der Osthälfte wahrscheinlich wolkiger und zumindest anfangs noch schaueranfälliger als im Westen und Süden, bis zum Abend klart der Himmel aus heutiger Sicht überall auf und der Nordwind lässt nach. Am Wochenende folgt recht freundliches und nicht allzu heißes Bergwetter, nach überwiegend sonnigen Vormittagen gesellen sich verbreitet zahlreiche Haufenwolken dazu. Die Luftmassen sind aber Großteils stabil, Gewitter damit eher selten. Zuverlässigkeit der Prognose: hoch bis mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Freitag, 08.07.2022

    Von Westen her steigender Luftdruck, damit überwiegen am Freitag verbreitet sonnige und stabile Verhältnisse. Auch am Samstag voraussichtlich viel Sonnenschein, wobei die Neigung zu Schauern und Gewittern im Tagesverlauf ansteigt. Am Sonntag und zu Beginn der neuen Woche dürften weiterhin gute Tourenbedingungen herrschen, mit nur wenigen Wärmegewittern im Tagesverlauf. Zuverlässigkeit der Prognose: hoch.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Freitag, 08.07.2022

    Am Freitag wird der Störungseinfluss langsam nach Osten abgedrängt und von Westen her steigt der Luftdruck. In diesem Übergangsbereich bleibt der Nordwind kräftig, die Luftmassen werden langsam wieder etwas wärmer. In der Osthälfte wahrscheinlich wolkiger und zumindest anfangs noch schaueranfälliger als im Westen und Süden, bis zum Abend klart der Himmel aus heutiger Sicht überall auf und der Nordwind lässt nach. Am Wochenende folgt recht freundliches und nicht allzu heißes Bergwetter, nach überwiegend sonnigen Vormittagen gesellen sich verbreitet zahlreiche Haufenwolken dazu. Die Luftmassen sind aber Großteils stabil, Gewitter damit eher selten. Zuverlässigkeit der Prognose: hoch bis mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Freitag, 08.07.2022

    Von Westen her steigender Luftdruck, damit überwiegen am Freitag verbreitet sonnige und stabile Verhältnisse. Auch am Samstag voraussichtlich viel Sonnenschein, wobei die Neigung zu Schauern und Gewittern im Tagesverlauf ansteigt. Am Sonntag und zu Beginn der neuen Woche dürften weiterhin gute Tourenbedingungen herrschen, mit nur wenigen Wärmegewittern im Tagesverlauf. Zuverlässigkeit der Prognose: hoch.

    West
    Ost
    regionplaceholder
Satellitenbild
Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Bodendruckanalyse

Desktopverknüpfung:

Durch Ziehen des Icons auf den Desktop oder die Lesezeichenleiste können Sie eine Verknüpfung zum Alpenvereinswetter setzen:

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 04.07.2022 um 12:40 Uhr. Nächste Aktualisierung am 05.07.2022 gegen 16 Uhr.
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

 
 
 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: