Logo Sektion Lienz

Einige Wetter Links (Wetter)


Alpenverein Lienz

Kontakt

Alpenverein Lienz
Franz von Defregger Straße 11
9900 Lienz, Osttirol

Telefon : +43 660 / 133 4485
E-Mail : Kontaktformular

Weiter ...


Suche

Finden Sie, wonach Sie suchen.

Weiter ...


Mitgliedschaft

Mitglied werden

Ihre Mitglied-schaft können Sie hier schnell und und leicht erledigen!

Weiter ...


Webcam Hochsteinhütte

Mitglied werden
zur Anmeldung
Wolken ...zoom

Das Portal für Wetter, Freizeit und Urlaub in Osttirol.
Wetter Osttirol

 Das Wetter von wetter.at
Das aktuele Wetter für Lienz

Südtirol - Provinz Bozen
Südtirol

Blitzortung.org ist ein freier nicht kommerzieller Informationsdienst mit aktuellen Blitzdaten über Mitteleuropa.
Blitzortung

Webcams von vielen Standorten, praktisch für die Tourenplanung.
Panormakameras

Lawinenwarndienst Tirol. Informiere Sie sich vor Antritt der Tour eingehend über die aktuelle Gefahrenstufe.
Lawinenwarndienst Tirol

Alpenverein Lienz Alpenwetter

Bergwetter Zillertaler Alpen,Hohe Tauern

Do
23.01.
Fr
24.01.
Sa
25.01.
So
26.01.
Mo
27.01.
Di
28.01.
Mi
29.01.
Do
30.01.
 
Freitag, 24.01.2020
Auch am Freitag gibt es noch keine wesentliche Änderung. Es bleibt nach klarer Nacht tagsüber unverändert sonnig, über weite Strecken wolkenlos. Erst gegen Sonnenuntergang oder danach könnten in den Zillertaler Alpen ein paar hohe Schleierwolken dazu kommen. Bei leicht auffrischendem Wind gehen die Temperaturen allmählich etwas zurück. Die Temperaturen liegen in 2500 m um 1 Grad, in 3500 m zwischen -7 und -4 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 20 km/h im Mittel.  
 
Samstag, 25.01.2020
In der Nacht auf Samstag Wolkenverdichtung von Süden und leichter, sehr unergiebiger Schneefall, der bzgl. Neuschneemengen vernachlässigt werden kann. Tagsüber wechselnde Sicht, zeitweise auch etwas Sonne, vormittags noch ein paar Schneeflocken, nachmittags größtenteils trocken. Rückgang der Temperaturen im Vergleich zu den Vortagen. Die Temperaturen liegen in 2500 m zwischen -5 und 0 Grad, in 3500 m zwischen -11 und -7 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Süd mit 10 km/h im Mittel.  
 

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 23.01.2020 um 11:51 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
tempicon zwerotempicon lightningicon windicon snowicon infoicon

Wetterlage

Ein Höhentief über der Iberischen Halbinsel versorgt die westlichen und südwestlichen Teile der Alpen mit etwas feuchterer Luft. Nördlich und östlich davon erstreckt sich eine bis in die obere Troposphäre reichende Hochdruckzone vom Azorenraum über die Britischen Inseln und Deutschland bis zum Balkan und bringt sonniges, trockenes und mildes Bergwetter im Rest der Alpen.



  • Ostalpen: Aussichten für Freitag, 24.01.2020

    In der Nacht auf Freitag abgesehen von den Niederungen im Osten und Südosten sternenklar und verhältnismäßig mild im Gebirge. Tagsüber dominiert oft die Sonne bei einem Anstieg der Nullgradgrenze gegen 2400m oder sogar darüber. Im Südwesten machen sich in der zweiten Tageshälfte einige Schleierwolken bemerkbar, diese stören aber vorerst kaum. Am Hauptkamm kommt in Föhnschneisen lebhafter Wind auf.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    um -2 Grad
    2.000 m
    von 2 bis 4 Grad
    Nullgradgrenze:
    2600 bis 2800 m.
    Wind:
    in 2000 m von 0 bis 10 km/h, in 3000 m um 20 km/h aus dem Sektor West bis Südwest.
    Neuschnee:
    kein Neuschnee.

    Westalpen: Aussichten für Freitag, 24.01.2020

    Mit Annäherung des Spanientiefs ist es in der südwestlichen Hälfte (Seealpen bis Walliser Alpen) wechselnd bis stark bewölkt mit teils schlechter Sicht und zeitweiligen Schneeschauern, Schneefallgrenze um 1300 m. Je weiter nach Nordosten zu, umso weniger Wolken gibt es, von den Berner Alpen bis zum Tödi überwiegt der sonnige Eindruck. Es weht schwacher bis mäßiger, in Hochlagen leicht auffrischender Wind aus Süd. Die Temperaturen gehen um 3 bis 5 Grad zurück.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -10 Grad
    3.000 m
    von -6 bis -3 Grad
    2.000 m
    von -3 bis -1 Grad
    Nullgradgrenze:
    1300 bis 2300 m.
    Wind:
    in 2000 m schwach windig, in 3000 m von 10 bis 20 km/h, in 4000 m um 20 km/h aus dem Sektor Südost.
    Neuschnee:
    Von den Südlichen Walliser Alpen über das Aostagebiet bis zu den Seealpen 1-5 cm bis Samstagmittag.
  • Ostalpen: Aussichten für Freitag, 24.01.2020

    In der Nacht auf Freitag abgesehen von den Niederungen im Osten und Südosten sternenklar und verhältnismäßig mild im Gebirge. Tagsüber dominiert oft die Sonne bei einem Anstieg der Nullgradgrenze gegen 2400m oder sogar darüber. Im Südwesten machen sich in der zweiten Tageshälfte einige Schleierwolken bemerkbar, diese stören aber vorerst kaum. Am Hauptkamm kommt in Föhnschneisen lebhafter Wind auf.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    um -2 Grad
    2.000 m
    von 2 bis 4 Grad
    Nullgradgrenze:
    2600 bis 2800 m.
    Wind:
    in 2000 m von 0 bis 10 km/h, in 3000 m um 20 km/h aus dem Sektor West bis Südwest.
    Neuschnee:
    kein Neuschnee.

    Westalpen: Aussichten für Freitag, 24.01.2020

    Mit Annäherung des Spanientiefs ist es in der südwestlichen Hälfte (Seealpen bis Walliser Alpen) wechselnd bis stark bewölkt mit teils schlechter Sicht und zeitweiligen Schneeschauern, Schneefallgrenze um 1300 m. Je weiter nach Nordosten zu, umso weniger Wolken gibt es, von den Berner Alpen bis zum Tödi überwiegt der sonnige Eindruck. Es weht schwacher bis mäßiger, in Hochlagen leicht auffrischender Wind aus Süd. Die Temperaturen gehen um 3 bis 5 Grad zurück.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -10 Grad
    3.000 m
    von -6 bis -3 Grad
    2.000 m
    von -3 bis -1 Grad
    Nullgradgrenze:
    1300 bis 2300 m.
    Wind:
    in 2000 m schwach windig, in 3000 m von 10 bis 20 km/h, in 4000 m um 20 km/h aus dem Sektor Südost.
    Neuschnee:
    Von den Südlichen Walliser Alpen über das Aostagebiet bis zu den Seealpen 1-5 cm bis Samstagmittag.
  • Ostalpen: Aussichten für Samstag, 25.01.2020

    Bereits in der Nacht zum Samstag werden die Wolken südlich des Alpenhauptkammes dichter und zwischen Dolomiten und den Julischen Alpen kann es über Nacht leicht und sehr unergiebig schneien. Tagsüber arbeiten sich die Wolken nach Norden vor, so dass die Sonne in den meisten Regionen in den Hintergrund tritt. Die Wolkenbasis liegt aber voraussichtlich über den meisten Gipfeln, nur die Dreitausender können zeitweise eingenebelt sein. Die freundlichsten Bedingungen gehen sich wahrscheinlich zwischen dem Gesäuse und dem Wienerwald aus. Die Neuschneemengen bleiben sehr gering und sind zu vernachlässigen. Rückgang der Temperaturen in allen Höhen.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Samstag, 25.01.2020

    Der Samstag verläuft in den Französischen Alpen bis zum Mont-Blanc-Massiv und der Vanoise sowie auch in den Glarner Alpen aufgelockert und zeitweise recht freundlich. Die Sicht wechselt, dazu trocken und in Summe windschwach. In den übrigen Teilen der Westalpen stark bewölkt bis bedeckt, höhere Berge stecken im Nebel, vor allem in den Walliser Alpen kann es leicht und unergiebig flocken.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Ostalpen: Aussichten für Sonntag, 26.01.2020

    Am Sonntag in Summe eher unbeständig und stark bewölkt, zumindest in den meisten Berggruppen der Ostalpen, leichter, unergiebiger Schneefall am ehesten im Bereich der Alpennordseite. Am meisten Sonne und weitgehend trockene Bedingungen dürften sich in der Ecke zwischen den Livigno Alpen, dem Ortler-Massiv und den Gardaseebergen ausgehen. Aber auch am Ötztaler Hauptkamm und im Engadin kommt tagsüber die Sonne durch die Wolken.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Sonntag, 26.01.2020

    Am Sonntag östlich der Linie Bern-Simplonpass recht sonnig mit ein paar Wolkenfeldern. Weiter nach Westen (Seealpen, Dauphine, teils auch Mont Blanc) stärkere Bewölkung mit Nebel und Schneefall. Auflebender Wind aus West.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Montag, 27.01.2020

    Ab Montag dreht die Höhenströmung mehr auf West und wird zudem deutlich staffer, teils stürmischer Wind ist in Kammnähe zu erwarten. Dazu auch unbeständiger, immer wieder kommen bis einschließlich Mittwoch atlantische Störungen herein und somit Neuschnee dazu, der stärker verfrachtet wird. Ab Donnerstag langsam zunehmender Hochdruckeinfluss mit einer deutlichen Wetterbesserung samt Milderung im Gebirge. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Montag, 27.01.2020

    Ab Montag legt der Westwind im Gebirge deutlich zu und wird im Tagesverlauf sogar stürmisch. Dazu kommen feuchtere Luftmassen vom Atlantik und gestalten das Bergwetter bis Wochenmitte sehr unbeständig, windig und kälter als zuletzt. Am meisten Neuschnee ist am Dienstag zu erwarten, wo ca. 20-40 cm zu erwarten sind in Begleitung von Verfrachtung. Ab Donnerstag zunehmender Hochdruckeinfluss in Verbindung mit einer deutlichen Milderung in den Bergen. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Montag, 27.01.2020

    Ab Montag dreht die Höhenströmung mehr auf West und wird zudem deutlich staffer, teils stürmischer Wind ist in Kammnähe zu erwarten. Dazu auch unbeständiger, immer wieder kommen bis einschließlich Mittwoch atlantische Störungen herein und somit Neuschnee dazu, der stärker verfrachtet wird. Ab Donnerstag langsam zunehmender Hochdruckeinfluss mit einer deutlichen Wetterbesserung samt Milderung im Gebirge. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Montag, 27.01.2020

    Ab Montag legt der Westwind im Gebirge deutlich zu und wird im Tagesverlauf sogar stürmisch. Dazu kommen feuchtere Luftmassen vom Atlantik und gestalten das Bergwetter bis Wochenmitte sehr unbeständig, windig und kälter als zuletzt. Am meisten Neuschnee ist am Dienstag zu erwarten, wo ca. 20-40 cm zu erwarten sind in Begleitung von Verfrachtung. Ab Donnerstag zunehmender Hochdruckeinfluss in Verbindung mit einer deutlichen Milderung in den Bergen. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Montag, 27.01.2020

    Ab Montag dreht die Höhenströmung mehr auf West und wird zudem deutlich staffer, teils stürmischer Wind ist in Kammnähe zu erwarten. Dazu auch unbeständiger, immer wieder kommen bis einschließlich Mittwoch atlantische Störungen herein und somit Neuschnee dazu, der stärker verfrachtet wird. Ab Donnerstag langsam zunehmender Hochdruckeinfluss mit einer deutlichen Wetterbesserung samt Milderung im Gebirge. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Montag, 27.01.2020

    Ab Montag legt der Westwind im Gebirge deutlich zu und wird im Tagesverlauf sogar stürmisch. Dazu kommen feuchtere Luftmassen vom Atlantik und gestalten das Bergwetter bis Wochenmitte sehr unbeständig, windig und kälter als zuletzt. Am meisten Neuschnee ist am Dienstag zu erwarten, wo ca. 20-40 cm zu erwarten sind in Begleitung von Verfrachtung. Ab Donnerstag zunehmender Hochdruckeinfluss in Verbindung mit einer deutlichen Milderung in den Bergen. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
Satellitenbild
Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Bodendruckanalyse

Desktopverknüpfung:

Durch Ziehen des Icons auf den Desktop oder die Lesezeichenleiste können Sie eine Verknüpfung zum Alpenvereinswetter setzen:

Alpenvereinswetter per Telefon:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:

  • Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
  • Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
  • Ostalpenwetter: 0900/911566-84
  • Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
  • Gardasee-Wetter: 0900/911566-82

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:

  • Alpenwetterbericht 0190/116011

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 23.01.2020 um 12:24 Uhr. Nächste Aktualisierung am 24.01.2020 gegen 16 Uhr.
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se