Logo Sektion Lienz

Einige Wetter Links (Wetter)


Alpenverein Lienz

Kontakt

Alpenverein Lienz
Franz von Defregger Straße 11
9900 Lienz, Osttirol

Telefon : +43 660 / 133 4485
E-Mail : Kontaktformular

Weiter ...


Suche

Finden Sie, wonach Sie suchen.

Weiter ...


Mitgliedschaft

Mitglied werden

Ihre Mitglied-schaft können Sie hier schnell und und leicht erledigen!

Weiter ...


Webcam Hochsteinhütte

Mitglied werden
zur Anmeldung
Wolken ...zoom

Das Portal für Wetter, Freizeit und Urlaub in Osttirol.
Wetter Osttirol

 Das Wetter von wetter.at
Das aktuele Wetter für Lienz

Südtirol - Provinz Bozen
Südtirol

Blitzortung.org ist ein freier nicht kommerzieller Informationsdienst mit aktuellen Blitzdaten über Mitteleuropa.
Blitzortung

Webcams von vielen Standorten, praktisch für die Tourenplanung.
Panormakameras

Lawinenwarndienst Tirol. Informiere Sie sich vor Antritt der Tour eingehend über die aktuelle Gefahrenstufe.
Lawinenwarndienst Tirol

Alpenverein Lienz Alpenwetter

Bergwetter Zillertaler Alpen, Hohe Tauern

So
25.07.
Mo
26.07.
Di
27.07.
Mi
28.07.
Do
29.07.
Fr
30.07.
Sa
31.07.
So
01.08.
 
Montag, 26.07.2021
Verbreitet unbeständig und in Hochlagen sowie in Föhnschneisen windig. Der Montag beginnt trocken und meist sonnig aufgelockert, teils sorgen Restwolken für Sichtbehinderungen und allgemein schwüle Verhältnisse. Mit der Sonne und allgemein labilen Verhältnissen kommt die Quellwolkenbildung rasch wieder in Gang und vereinzelt sind schon vor Mittag wieder gewittrige Regenschauer möglich. Am Nachmittag werden sie hier häufiger und kräftiger. Nur nördlich der Tauern treten sie voraussichtlich föhnbedingt später und insgesamt seltener auf. Die Temperaturen liegen in 2500 m um 8 Grad, in 3500 m um 2 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 35 km/h im Mittel.  
 
Dienstag, 27.07.2021
Der Wind wird noch etwas stärker, ansonsten gibt es wenig Änderung: Meist ist es am Morgen noch trockenen und bei aufgelockerter Bewölkung teils sonnig. Es beginnt aber rasch wieder zu quellen, die Sichten sind vor allem in höheren Lagen oftmals eingeschränkt. Schon vor oder gegen Mittag dürfte es zu weiteren Regenschauern und Gewittern kommen, sie werden am Nachmittag häufiger und stärker. Die Temperaturen liegen in 2500 m um 8 Grad, in 3500 m um 2 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 40 km/h im Mittel.  
 

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 25.07.2021 um 12:14 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
tempicon zwerotempicon lightningicon windicon snowicon infoicon

Wetterlage

An der Vorderseite eines Tiefs über Nordwesteuropa werden mit südwestlicher Anströmung weiterhin feucht-labile Luftmassen Richtung Alpen gesteuert. An dieser Druckkonstellation ändert sich wenig, es bleibt damit verbreitet sehr labil.



  • Ostalpen: Aussichten für Montag, 26.07.2021

    Nach einem oftmals trockenen Beginn breiten sich von den Bergamasker Alpen her rasch Regenschauer und Gewitter auf der westlichen Alpensüdseite aus. Auch im Nordwesten bis etwa zum Karwendel ziehen mitunter bereits Schauer durch. Sonst ist es meist noch trocken und oft auch sonnig mit anwachsenden Quellwolken. Am Nachmittag sind daraus verbreitet Schauer und teils kräftige Gewitter möglich. Nur die südöstlichen Alpenausläufer dürften weiterhin begünstigt sein. Mäßiger, teils starker Wind aus Südwest und eine Spur kühler.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    um 6 Grad
    2.000 m
    12 bis 14 Grad
    Nullgradgrenze:
    3800 bis 4000 m.
    Wind:
    in 2000 m von 10 bis 20 km/h, in 3000 m von 20 bis 30 km/h aus dem Sektor Südwest.
    Gewitterneigung:
    60 bis 80 %
    Bemerkungen:
    keine.

    Westalpen: Aussichten für Montag, 26.07.2021

    Sehr unbeständig. Entlang der Nordalpen, sowie im Tessin und nordöstlich davon ziehen teils schon in der Früh gewittrige Regenschauer durch. Am Vormittag breiten sie sich mit rasch wachsender Quellbewölkung allmählich auch auf das Piemont, die Schweizer sowie nördlichen frz. Alpen aus. Am Nachmittag sind sie quasi überall möglich.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -2 Grad
    3.000 m
    4 bis 6 Grad
    2.000 m
    11 bis 14 Grad
    Nullgradgrenze:
    auf 3600 bis 3800 m sinkend.
    Wind:
    mäßig, teils lebhaft bis 40 km/h aus Südwest.
    Gewitterneigung:
    mäßig bis hoch.
    Bemerkungen:
    Es kühlt dabei ab, die Schneefallgrenze sinkt von Nordwesten her auf 3200 bis 3500 m.
  • Ostalpen: Aussichten für Montag, 26.07.2021

    Nach einem oftmals trockenen Beginn breiten sich von den Bergamasker Alpen her rasch Regenschauer und Gewitter auf der westlichen Alpensüdseite aus. Auch im Nordwesten bis etwa zum Karwendel ziehen mitunter bereits Schauer durch. Sonst ist es meist noch trocken und oft auch sonnig mit anwachsenden Quellwolken. Am Nachmittag sind daraus verbreitet Schauer und teils kräftige Gewitter möglich. Nur die südöstlichen Alpenausläufer dürften weiterhin begünstigt sein. Mäßiger, teils starker Wind aus Südwest und eine Spur kühler.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    um 6 Grad
    2.000 m
    12 bis 14 Grad
    Nullgradgrenze:
    3800 bis 4000 m.
    Wind:
    in 2000 m von 10 bis 20 km/h, in 3000 m von 20 bis 30 km/h aus dem Sektor Südwest.
    Gewitterneigung:
    60 bis 80 %
    Bemerkungen:
    keine.

    Westalpen: Aussichten für Montag, 26.07.2021

    Sehr unbeständig. Entlang der Nordalpen, sowie im Tessin und nordöstlich davon ziehen teils schon in der Früh gewittrige Regenschauer durch. Am Vormittag breiten sie sich mit rasch wachsender Quellbewölkung allmählich auch auf das Piemont, die Schweizer sowie nördlichen frz. Alpen aus. Am Nachmittag sind sie quasi überall möglich.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -2 Grad
    3.000 m
    4 bis 6 Grad
    2.000 m
    11 bis 14 Grad
    Nullgradgrenze:
    auf 3600 bis 3800 m sinkend.
    Wind:
    mäßig, teils lebhaft bis 40 km/h aus Südwest.
    Gewitterneigung:
    mäßig bis hoch.
    Bemerkungen:
    Es kühlt dabei ab, die Schneefallgrenze sinkt von Nordwesten her auf 3200 bis 3500 m.
  • Ostalpen: Aussichten für Dienstag, 27.07.2021

    Meist beginnt der Tag trocken und sonnig aufgelockert mit hohen Wolken und gebietsweise Restbewölkung. Nur von den Bergamasker über die Sarntaler bis zu den Berchtesgadener Alpen können vereinzelt schon in der Früh gewittrige Schauer durchziehen. Am Vormittag kommt auch in den übrigen Regionen die Quellwolkenbildung bei schwülen Verhältnissen rasch in Gang, gebietsweise bilden sich daraus schon vor bzw. gegen Mittag weitere Schauer und Gewitter. Im Laufe des Nachmittags treten sie in der Westhälfte inklusive der Karnischen Alpen verbreitet auf, in der Osthälfte sind sie deutlich seltener. Es weht mäßiger bis lebhafter Wind aus Südwest, an den Temperaturen ändert sich wenig.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Dienstag, 27.07.2021

    In den meisten Regionen muss man im Tagesverlauf erneut mit Regenschauern und Gewittern rechnen, in den italienischen Alpen teils schon vom Morgen an, sonst vor allem in der zweiten Tageshälfte. Etwas stabiler dürfte es im Nordwesten werden, so sind von der Vanoise über die Savoyer bis zu den westlichen Berner Alpen kaum Gewitter und wahrscheinlich auch nur vereinzelte Regenschauer dabei. Es weht weiterhin mäßiger Wind aus Südwest, an den Temperaturen ändert sich wenig.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 28.07.2021

    Der Tiefdruckeinfluss lässt ganz langsam etwas nach, die Ostalpen befinden sich aber weiterhin in einer mäßig feuchten, leicht labilen Anströmung aus Südwest. Der Mittwoch dürfte noch recht ähnlich wie der Dienstag verlaufen. Am Donnerstag wird es vorübergehend stabiler und mit viel Sonne bleibt es großteils trocken, nur vereinzelt dürfte es in der Westhälfte zu Wärmegewittern am späteren Nachmittag oder Abend kommen. Ab Freitag wird es von Nordwesten her wieder unbeständiger. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 28.07.2021

    Der Tiefdruckeinfluss lässt langsam etwas nach. Am Mittwoch ist es aber noch eher unbeständig. Nach einem meist trockenen Beginn breitet sich von den nördlichen frz. Alpen Niederschlag ostwärts aus, auch im ital. Alpenbogen wird es im Tagesverlauf wieder leicht schaueranfällig. In den südlichen frz. Alpen dürfte es trocken und sonnig bleiben. Am Donnerstag dürfte es voraussichtlich stabiler sein und nur mehr vereinzelt zu Schauern im Tagesverlauf kommen. Ab Freitag könnte es allerdings schon wieder unbeständiger werden. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Donnerstag, 29.07.2021

    Der Tiefdruckeinfluss lässt ein wenig nach, die Ostalpen befinden sich aber weiterhin in einer mäßig feuchten, leicht labilen Anströmung aus Südwest. Im Vergleich zum Wochenbeginn lässt die Schauer- und Gewittertätigkeit etwas nach, vor allem auf der Alpensüdseite. Somit ist es an den Vormittagen vielerorts trocken, nachmittags besteht ein mäßiges Risiko für gewittrige Schauer. Wetterbegünstigt ist am Mittwoch der äußerste Südosten, am Donnerstag die gesamte Osthälfte. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Donnerstag, 29.07.2021

    Die Westalpen verbleiben im Einflussbereich des Tiefs mit einer südwestlichen Anströmung. Im Vergleich zum Wochenbeginn lässt die Schauer- und Gewittertätigkeit ein wenig nach, vor allem auf der Alpensüdseite. Somit ist es an den Vormittagen vielerorts trocken, nachmittags besteht ein mäßiges Risiko für gewittrige Schauer. Tendenziell wetterbegünstigt dürften die frz. Seealpen und die Ligurischen Alpen bleiben. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Donnerstag, 29.07.2021

    Der Tiefdruckeinfluss lässt ein wenig nach, die Ostalpen befinden sich aber weiterhin in einer mäßig feuchten, leicht labilen Anströmung aus Südwest. Im Vergleich zum Wochenbeginn lässt die Schauer- und Gewittertätigkeit etwas nach, vor allem auf der Alpensüdseite. Somit ist es an den Vormittagen vielerorts trocken, nachmittags besteht ein mäßiges Risiko für gewittrige Schauer. Wetterbegünstigt ist am Mittwoch der äußerste Südosten, am Donnerstag die gesamte Osthälfte. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Donnerstag, 29.07.2021

    Die Westalpen verbleiben im Einflussbereich des Tiefs mit einer südwestlichen Anströmung. Im Vergleich zum Wochenbeginn lässt die Schauer- und Gewittertätigkeit ein wenig nach, vor allem auf der Alpensüdseite. Somit ist es an den Vormittagen vielerorts trocken, nachmittags besteht ein mäßiges Risiko für gewittrige Schauer. Tendenziell wetterbegünstigt dürften die frz. Seealpen und die Ligurischen Alpen bleiben. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Donnerstag, 29.07.2021

    Der Tiefdruckeinfluss lässt ein wenig nach, die Ostalpen befinden sich aber weiterhin in einer mäßig feuchten, leicht labilen Anströmung aus Südwest. Im Vergleich zum Wochenbeginn lässt die Schauer- und Gewittertätigkeit etwas nach, vor allem auf der Alpensüdseite. Somit ist es an den Vormittagen vielerorts trocken, nachmittags besteht ein mäßiges Risiko für gewittrige Schauer. Wetterbegünstigt ist am Mittwoch der äußerste Südosten, am Donnerstag die gesamte Osthälfte. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Donnerstag, 29.07.2021

    Die Westalpen verbleiben im Einflussbereich des Tiefs mit einer südwestlichen Anströmung. Im Vergleich zum Wochenbeginn lässt die Schauer- und Gewittertätigkeit ein wenig nach, vor allem auf der Alpensüdseite. Somit ist es an den Vormittagen vielerorts trocken, nachmittags besteht ein mäßiges Risiko für gewittrige Schauer. Tendenziell wetterbegünstigt dürften die frz. Seealpen und die Ligurischen Alpen bleiben. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
Satellitenbild
Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Bodendruckanalyse

Desktopverknüpfung:

Durch Ziehen des Icons auf den Desktop oder die Lesezeichenleiste können Sie eine Verknüpfung zum Alpenvereinswetter setzen:

Alpenvereinswetter per Telefon:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:

  • Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
  • Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
  • Ostalpenwetter: 0900/911566-84
  • Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
  • Gardasee-Wetter: 0900/911566-82

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:

  • Alpenwetterbericht 0190/116011

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 25.07.2021 um 13:15 Uhr. Nächste Aktualisierung am 26.07.2021 gegen 16 Uhr.
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

 
 
 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: