Logo Ortsgruppe Wildon, Sektion Leibnitz

Hochtor (ANREISSERTEXT (Beschreibung))

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /leibnitz-wildon_wAssets/mixed/bilder/bilder_wildon-09/hochtor/img_0835_1_1.jpg
Bild /leibnitz-wildon_wAssets/mixed/bilder/bilder_wildon-09/hochtor/img_0843_1_1.jpg
Bild /leibnitz-wildon_wAssets/mixed/bilder/bilder_wildon-09/hochtor/img_0845_1_1.jpg
Bild /leibnitz-wildon_wAssets/mixed/bilder/bilder_wildon-09/hochtor/img_0847_1_1.jpg
Bild /leibnitz-wildon_wAssets/mixed/bilder/bilder_wildon-09/hochtor/img_0849_1_1.jpg
Bild /leibnitz-wildon_wAssets/mixed/bilder/bilder_wildon-09/hochtor/img_0851_1_1.jpg
Bild /leibnitz-wildon_wAssets/mixed/bilder/bilder_wildon-09/hochtor/img_0855_1_1.jpg
Bild /leibnitz-wildon_wAssets/mixed/bilder/bilder_wildon-09/hochtor/img_0859_1_1.jpg
Bild /leibnitz-wildon_wAssets/mixed/bilder/bilder_wildon-09/hochtor/img_0864_1_1.jpg
Bild /leibnitz-wildon_wAssets/mixed/bilder/bilder_wildon-09/hochtor/img_0865_1_1.jpg
Bild /leibnitz-wildon_wAssets/mixed/bilder/bilder_wildon-09/hochtor/img_0867_1_1.jpg

Hochtor

 Beim Aufstieg zur Hesshütte im starken Regen, Gewitter, Eisregen ist uns die Wanderslust fast vergangen. Auf der Hesshütte angekommen fing es auch noch an zu schneien. Eine Besteigung des Hochtors über den Dachlgrat  am nächsten Tag ließen es uns unmöglich erscheinen. Starker Wind, Schneefall und die Blicke aus dem Fenster nahmen jede Hoffnung das der nächste Tag schön sein soll. Der erste Blick am morgen aus dem Fenster sah  nicht gut aus. Im dichten Nebel eingehüllt, so zeigte sich der höchste Gipfel des Gesäuses. Zunächst einmal frühstücken und dann immer wieder sehnsüchtige Blicke die nach der Sonne suchten. Endlich die ersten Sonnenstrahlen durchbrachen den Nebel und blauer Himmel war zu erkennen. Das war der Startschuss für unser Vorhaben. Auf dem Weg zur Peternscharte wurde das Wetter  immer besser. Nebelschwaden und blauer Himmel wechselten sich ab.  Die ersten Atemberaubende Tiefblicke in die Nordwände waren überwältigend. In teilweiser leichter Kletterei ging es nun  den Gipfel entgegen. Am Gipfel angekommen machte der Nebel Platz für die Sonne. Herrliche Fernsicht und angenehme Temperatur waren Belohnung genug. Der Abstieg über das Schneeloch und der Einkehrschwung beim Kölblwirt ließen diese tolle Tour ausklingen. 

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung