Logo Ortsgruppe Wildon, Sektion Leibnitz

Grimming Überschreitung (ANREISSERTEXT (Beschreibung))

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /leibnitz-wildon_wAssets/mixed/bilder/bilder_wildon07-08/grimming/bild.jpg

Grimming Überschreitung

Fährt man durch das Ennstal ist er nicht zu übersehen. Alleine, hoch und eindrucksvoll stellt er sich in den Weg der Grimming.

Was für ein Erlebnis muss es erst sein, diesen Gebirgsstock zu besteigen.

Jeder Weg auf den Grimming ist nur sehr Konditionstarken und Trittsicheren Bergsteigern vorbehalten. Genug zum Trinken ist auf jeden Fall mit zu nehmen. Wasser unterwegs gibt es nicht. 1700 Hm Aufstieg und ebenso viele Höhenmeter Abstieg mit klettern im zweiten Schwierigkeitsgrad, sowie zum Teil versicherte steile alpine Steige waren bei dieser Tour zu bewältigen.

Wir hatten uns die Tour von Trautenfels über die Grimminghütte SO-Grat Grimming nach Kulm ausgewählt. 40 Bergsteiger wurden auf sieben Führer aufgeteilt. Eine solche Tour erfordert vollstes Vertrauen in den Führer, positive Einstellung und gegenseitige Hilfsbereitschaft. Diese Faktoren tragen sehr viel zum Erfolg bei. Auch wenn es noch immer einzelne Regenschauer gab, starteten wir wie vereinbart. Bald kamen wir zur Wegkreuzung, links SO-Grat rechts Normalweg über Multereck. Umkehrende Bergsteiger verunsicherten einige Teilnehmer. Das erforderte eine Tourenänderung. Mit Absprache der Führer und den Bergsteigern, gab es nun auch die Möglichkeit den Grimming über den Normalweg zu besteigen. Die Gruppen wurden neu zusammengestellt.

Obwohl der Normalweg länger war, trafen  wir zeitgleich mit den SO-Grat Gehern am Gipfel zusammen. Ohne Probleme wurden die Aufstiege bewältigt. Genussvoll und mit gutem Appetit verlief die Gipfelrast. Auch die letzten Wolken verzogen sich und eine herrliche Bergwelt bot sich dar.

Der Abstieg nach Kulm verlangte noch höchste Konzentration. Stolz und Zufriedenheit  waren am Ende der Tour jeden anzusehen.

 

 

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung