Logo Sektion Kufstein

Sektion Kufstein

Mitglied werden
zur Anmeldung

Heute stellen wir einen besonders schönen, bei uns gar nicht mehr so seltenen Greifvogel vor. Raubvogel, das war früher. Heute gehört sich das nicht mehr. Wenn man von dieser Vogelart spricht, so meint man Greifvögel.

Der Rotmilan (Milvus milvus, Linnaeus, 1758), engl. Red Kite, auch Roter Milan, Gabelweihe oder Königsweihe genannt, ist eine etwa mäusebussardgroße Greifvogelart aus der Familie der Habichtartigen (Accipitridae). Er ist eng verwandt mit dem etwas kleineren Schwarzmilan, der auch bei uns vorkommt.
Der Rotmilan hat eine Länge von ca. 50-65 cm, eine Flügelspannweite von ca.
145-165 cm und ein Gewicht von ca. 0,75 bis 1,3 kg. Er wird in freier Natur bis zu 25 Jahre alt. Er lebt hauptsächlich in Süd- und Zentraleuropa. Sein Hauptvorkommen, ca. 50 % des Weltvorkommens, liegt in Deutschland.
Männchen und Weibchen sind optisch kaum zu unterscheiden. Das Weibchen legt in einer Jahresbrut, März bis Juni, 2-4 Eier.
Der Rotmilan lebt von Aas, fängt aber auch Vögel bis zur Größe einer Rabenkrähe, Kleinsäuger, Insekten, Regenwürmer und Fische, die er im Flug ergreift.

Alle Bilder wurden aufgenommen von Renate und Rudi Tengler im Unterinntal und im Greifvogelpark Umhausen im Ötztal.

Quellennachweis: Wikipedia

Viel Freude beim Suchen nach diesem herrlichen Greifvogel wünschen Renate und Rudi.
.

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung