Logo Sektion Kufstein

Sektion Kufstein

Mitglied werden
zur Anmeldung

Der Feldsperling 

Der Feldsperling oder Feldspatz, Passer Montanus (Linnaeus, 1758), engl. Tree Sparrow, aus der Familie der Sperlinge (Passeridae), ist eine in Eurasien weit verbreitete Vogelart. 

Er ist etwas kleiner als der Haussperling und im Westen der Paläarktis weniger an den Menschen angepasst und deutlich scheuer. Dieser Vogel ist bei uns Brut- und Jahresvogel. Er brütet in Gehölzen, Obstgärten, Alleen und Gärten in der Nähe von landwirtschaftlichen Nutzflächen oder Siedlungen. Das Nest befindet sich in Baumhöhlen, Mauernischen, Felsspalten, Nistkästen oder zwischen Kletterpflanzen an Mauern und unter Dächern.

Der Feldsperling ist ca. 12,5-14 cm lang, hat eine Flügelspannweite von 20-22 cm, ein Gewicht von 19-25 Gramm und erreicht eine Lebensdauer von 2-5 Jahren. Der Bestand gilt als gesichert, ist aber mancherorts rückläufig. Das Weibchen legt von April bis Juli in 2-3 Jahresbruten jeweils 4-6 Eier. Männchen und Weibchen sehen gleich aus. Es werden 10 Unterarten anerkannt.

Die Bilder stammen von Renate und Rudi Tengler und wurden aufgenommen in Walchsee/Schwemm, im Unterinntal und im Burgenland.

Quellennachweis: Wikipedia und „Der Kosmos Vogelführer“ von L.Svensson, K.Mullarney und D.Zetterström.

Viel Freude beim Vogelschauen wünschen 
Renate und Rudi

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung