Logo Sektion Kufstein

Sektion Kufstein

Mitglied werden
zur Anmeldung

Die Rohrammer (Emberiza schoeniclus, Linnaeus, 1758), engl. Common Reed Bunting, auch Rohrspatz genannt – daher kommt der Spruch „der schimpft wie ein Rohrspatz“ – aus der Familie der Ammern (Emberizidae), ist ein Brutvogel von Europa und Nordafrika bis Ostasien, fehlt nur auf einigen Mittelmeerinseln.

Sie ist hauptsächlich in Schilf- u. Seggengebieten anzutreffen.
Die Rohrammer ist ca. 13,5-15,5 cm lang, hat eine Flügelspannweite von 21-26 cm, ein Gewicht von 15-22 Gramm und erreicht ein Lebensalter von höchstens 12 Jahren.
Das Weibchen legt 4-6 Eier. Die Brutzeit beträgt 12-14 Tage, die Nestlingszeit 12-15 Tage. Die Brutsaison erstreckt sich von April bis Juli. In Mitteleuropa ziehen Rohrammern in der Regel zwei Bruten groß.
Bei uns kann man die Rohrammer am ehesten am Inn und in der Schwemm in Walchsee sehen.
Die europäischen Arten gehören zur Gattung Emberiza. Davon gibt es noch: Pallasammer, Zwergammer, Gelbbrauenammer, Waldammer, Ortolan, Grauortolan, Goldammer, Fichtenammer, Zaunammer, Türkenammer, Braunkopfammer, Kappenammer, Weidenammer, Rötelammer, Grauammer, Zippammer, Wüstenammer und Hausammer.
Bei uns am häufigsten anzutreffen ist die Goldammer.

Die Bilder wurden aufgenommen von Renate u. Rudi Tengler in Ebbs am Inn und am Chiemsee.

Quellennachweis: Wikipedia und aus „Die Vögel Europas von Rob Hume, Darling Kindersley Verlag“ sowie „Der Kosmos Vogelführer von L.Svensson, K.Mullarney u. D. Zetterström.

Viel Freude beim Vogelschauen wünschen Renate und Rudi.

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung