Logo Sektion Kufstein

Wanderung Gerlossteinwand (2166m) (Wanderung Gerlossteinwand (2166m))

MITGLIED werden
zur Anmeldung

Wanderung Gerlossteinwand (2166m)

Gerlossteinwand

Nachdem man sich in der Hochsaison wegen dem starken Verkehr eher nicht in das Zillertal zu fahren getraut, ist jetzt die beste Zeit dazu. Mit dem AV Bus fahren wir über Zell am Ziller hinauf nach Hainzenberg und mit der Gerlossteinbahn hoch auf 1643 m. Von der Bergstation sehen wir auch die steile und abweisende Wand direkt vor uns.

Unsere Wanderung soll uns auf einem Rundweg auf den Gipfel und über ein Joch zurück zur Bergstation führen. Der meistens steile Pfad mit gesicherten Felsabschnitten liegt im Schatten und es ist noch ziemlich frisch. Aber der letzte eher flache Abschnitt zum Gipfel liegt in der Sonne und der Weg zum Gipfelkreuz bietet schon tolle Ausblicke. Wir sind alleine am Gipfel und genießen die herrlichen Aussichten auf die Tuxer, Zillertaler und Kitzbüheler Alpen. Hinaus in das Zillertal reicht der Blick bis zum Rofan und die meisten von uns kennen irgendeinen Berg vom Schifahren.

Viele Fotos werden gemacht und dann folgt eine ausgedehnte Rast auf den Bänken oder auf der Wiese. Es ist sommerlich warm – wieder mal hatte der Wetterbericht nicht so ganz recht mit den vorhergesagten Temperaturen am Berg. Inzwischen hatte sich der breite Gipfel ziemlich gefüllt mit anderen Wanderern und wir machen uns auf den Abstieg.

Wieder ein wunderschöner Steig – zuerst bergab und wieder kurz bergauf zum Freikopf. Von hier sehen wir nun schon den weiteren Abstieg durch das Steinkar. Der Weg führt an den reifen Moosbeeren und Preiselbeeren vorbei, die wir natürlich verkosten müssen und auch viele davon essen, weil sie so gesund sind . Die rot gefärbten Blätter der Moosbeerstauden sind auch noch auf den weit entfernten Berghängen zu sehen und wir alle sind begeistert von dem Weg und den tollen Aussichten. Bald sind wir am Heimjöchl und wandern unter der Gerlossteinwand zurück zur Bergstation zur Einkehr in den Berggasthof. Die selbstgemachten Leberknödel sind so groß wie Kanonenkugeln und auch die Portion Graukäse ist etwas für den großen Hunger.

Ein gelungener Abschluss dieser wunderschönen Wanderung bei traumhaftem Bergwetter.

Tourenführerin Rita Maurcher

 
 
 
 

Datenschutzeinstellungen

Nur wenn Sie es uns durch Klick auf das entspechende Feld unten erlauben, setzt diese Website Analyse-/Marketing Cookies ein (Details siehe Datenschutzmitteilung). Wir verwenden diese, um Analysen und Statistiken zu erstellen, sodass wir die Website laufend verbessern können.

Ebenso abhängig von Ihrer Zustimmung werden externe Komponenten geladen (Details siehe Datenschutzmitteilung), die u.U. ebenfalls Cookies setzen. Die externen Kompenenten ergänzen die von uns auf dieser Website dargestellten Informationen und bieten zusätzliche Funktionen an. 

Diese Cookies und Komponenten können vom jeweiligen Anbieter dazu genutzt werden, Daten über Ihren Website-Besuch zu sammeln.

 
 

 

 

 

 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: