Logo Sektion Kufstein

Dachstein - Wochenende (Dachstein-Wochenende)

Mitglied werden
zur Anmeldung

Dachstein - Wochenende

Dachstein

Mit vollbesetztem Bus ging es am 4.9. um 6 Uhr in Richtung Steiermark, genauer nach Ramsau/Rössing.

Nach einer kurzen Kaffeepause und Vorstellung des Programmes starten wir in die schöne Silberkarklamm. Schon am Eingang zweigen zwei Klettersteige ab. Unser Ziel ist aber der Höchste ganz hinten im Tal. Vorbei an der Silberkar-Hütte zum Einstieg des „Siega“. Schwierigkeit C/D. Zu Mittag sitzen wir schon alle bei der Hütte und lassen uns verwöhnen.
Nach dem Bezug der Zimmer in Schladming genehmigten wir uns beim „Schattleitner“ unser Abendessen. Herrlich, herzhaft, steirisch.
Der Samstag, immer noch bei bestem Bergwetter, führt uns auf den Hunerkogel mit der Dachsteinbahn. Unser heutiges Ziel ist die Überschreitung des Koppenkarsteines. Über Austria-Scharte, Rosmariestollen gelangen wir auf die Südseite und peilen den Edelgrießgletscher an. Der Klettersteig „ Irg II „ ( C/D ) führt uns auf den Gr. Koppenkarstein mit 2863 m. Bei dieser Tour trifft man nicht so viele Bergsteiger wie auf dem Dachstein. Abstieg über den langen Westgrat in einem Auf und Ab mit der Einlage einer Seilbrücke. Müde aber zufrieden landen wir dann im Gipfelrestaurant Hunerkogel.
Am Samstagabend wurden wir dann sehr herzlich im Schloß von der Sektion Haus i.E. empfangen und bekamen dort vom Ehrenvorsitzenden Walter Bastl, der Obfrau Gabi Wohlfarter und Frau Birgit Steinhauser eine Führung der Geschäftsstelle.
Beim gemeinsamen Abendessen wurde dann auch die Jubiläumsmesse am Sonntag auf dem Kufstein besprochen. Das Wetter ließ nicht Gutes erhoffen. Es schüttete bereits Abends.
Offensichtlich hat die Sektion mit dem Petrus doch in letzter Sekunde eine gute Abmachung getroffen. Trotz dichten Nebels hielt sich Petrus daran und die Bergmesse und anschlie0ßendes gemütliches Beisammenseins auf der Stornalm verlief trocken.
Einigen Teilnehmern gefiel die Himmelsfärbung dann aber um ca. 14 Uhr nicht mehr so gut und wir stiegen ab.

Als alle trockenen Fußes im Auto saßen begann es zu regnen. Ich denke, auch wir hatten mit Petrus ein gutes Einvernehmen getroffen.
Ich danke allen Teilnehmer für die gute Kameradschaft, die Pünktlichkeit und freue mich auf weitere Fahrten.

Euer Tourenführer
Lois

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung