Logo Sektion Kufstein

Wanderung Gießbachklamm (Wanderung Gießbachklamm)

Mitglied werden
zur Anmeldung

Wanderung Gießbachklamm

Gießbachklamm

Grießbachklamm und Almenrunde auf die Angerlalm und Huberalm

Alpenvereinswanderung mit Annemarie, Lisa, Rosi, Anna, Erika, Hildegard, Viktoria, Dietmar und Emil. Start der Tour war um kurz nach neun beim Parkplatz Grießbachklamm in Erpfendorf nahe dem Golfhotel Lärchenhof, wo wir uns später noch den Golfplatz anschauten und im angrenzenden Cafe beim Hanneshof einen exzellenten Eiskaffee genossen.

Bei herrlichen Sommerwetter führte uns der gut ausgeschilderte Wanderweg durch den Wald und am Grießbach entlang, über mehrere Hängebrücken, Stege und schmalen Steinwegen, wo wir mehrmals den Bach überquerten.

Entlang des Bachverlaufes gibt es mehrere Rast- und Ruheplätze und wunderbare Kneippstellen zum Erfrischen der Beine.

Über den Jagasteig ging es dann in ca. 1h durch den kühlspendenden Wald aufwärts zum Almgebiet, vorbei an der Angerlalm, hier wurde nicht eingekehrt, denn wir hatten ja unsere Jause mit und wollten diese am höchsten Punkt der Tour am Aussichtspunk Adlerspoint mit Gipfelkreuz auf 1.180m genießen.

Von hier aus hat man einen wunderbaren unvergesslichen Rundumblick auf das Kitzbühlerhorn, den Kaiser, Unterberg, Kampenwand, Fellhorn, Steinplatte und die Loferer Steinberge. (siehe Fotos)

Nach der Jause, wo brüderlich geteilt wurde, ging es dann erst berg ab zum Seerosentümpel (siehe Foto) und dann wieder bergauf zum Huberkreuz auf 1.146m

Am Huberkreuz angelangt erklang wunderbare Trompetenmusik – die zwei Mädls von der Huberalm spielen ihren Gästen gerne mal ein Ständchen. (siehe Foto)

Von der wunderbaren Musik getragen ging es nun vom Huberkreuz bergab zur Huberalm wo uns die Ziegen in Reih und Glied aufgestellt Spalier standen.

Nach einer lustigen und geselligen Einkehr ging es dann wieder flott und entspannt zum Abstieg Richtung Erpfendorf. Da wir schon so früh am Auto waren, besuchten wir noch den Golfplatz vom Lärchenhof und traten über den wunderbaren Lindenbogen ein ins Cafe Sylvia beim Hanneshof, wo wir zum Abschluß noch einen herrlichen Eiskaffee genossen. (siehe Foto)

Ressüme: eine herrlich erfrischende leichte Wanderung am Grießbach entlang mit wunderbarem Ausblick oben auf dem Almgebiet, drei Gipfelkreuze und zwei Einkehrmöglichkeiten, ca. 450hm, Gehzeit gesamt ca. 4h – sehr lohnenswert!

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung