Logo Sektion Krems

Schitouren Lungau (Schitouren Lungau)

MITGLIED werden
zur Anmeldung

Schitouren Lungau

Aufgrund von Covid-Quarantäne mussten leider einige angemeldete Teilnehmer passen, auch der zweite Tourenführer Martin Angelmaier musste leider zu Hause bleiben. Am Abend der Anreise mussten wir leider erfahren, dass 2 Kameraden unserer Bergrettungsortsstelle Wachau tragischerweise bei einem Lawinenunfall ums Leben gekommen waren – ihnen widmeten wir dann die folgenden schönen Touren...

12.3.: Von Mariapfarr aus ging es über die Granitzlalm durch ein herrliches Hochtal bei strahlendem Wetter auf die Zechnerkarspitze 2400m, wir wurden mit einer sonnigen windstillen Gipfelrast mit Rundumblick und danach einer schönen Firnabfahrt belohnt. Am Nachmittag ließen wir die Tour mit Murauer Bier auf der Sonnenterrasse eines Gasthofes ausklingen.

13.3.: Vom Prebersee ging es einen strahlend weißen riesigen baumlosen und zuletzt steilen Firnhang auf den bekanntesten Schiberg des Lungau, den Preber 2700m. Bei wolkenlosem Himmel und klarer Fernsicht konnten wir Gipfel von „halb Österreich“ erblicken, beginnen in Slowenien bei den Steiner Alpen und dem Triglav, über die Hohen Tauern, Niederen Tauern, Totes Gebirge, Dachstein, Hochkönig, Kitzbühler Alpen bis nach Deutschland zum Watzmann. Auch hier wurden wir nach einer langen Firnabfahrt auf der Sonnenterrasse beim Prebersee gut bewirtet samt wohlverdientem Kaiserschmarren – leider mussten einige Sonntag abends wieder heimreisen.

14.3. Von Zederhaus ging es bei weiterhin Kaiserwetter durch den Talschluss beim Tauerntunnel-Südportal hinein ins Urbankar, einen großen von Felsbergen umstandenen Kessel, über Karstufen hinauf und dann einen sehr steilen schmalen Durchschlupf hinaus auf den Gipfel des Kleinen Mosermanndls 2500m, mit tollen Blicken in die Hohen Tauern zu Großglockner, Hochalmspitze und Ankogel. Nach einer Firnabfahrt ins Urbankar stiegen wir aus diesem neuerlich in eine Scharte auf und genossen noch einmal eine Firnabfahrt, diesmal hinunter ins Riedingtal und von dort hinaus zum Ausgangspunkt.

15.3. Von der Felsneralm in Obertauern stiegen wir auf Richtung Wildsee und Glöcknerin. Leider war das Wetter nach 3 Tagen Sonnenschein deutlich trüber, und die Firnverhältnisse der vergangenen Tage vergangen. Stattdessen mühten wir uns über eine steile Waldstufe mit brüchigem Harschdeckel und mit vielen Spitzkehren hinauf, in der Schicht darunter zeigte sich aber gefährlich aufbauend umgewandelter Schnee, sodass wir nach wenigen hundert Höhenmetern den Aufstieg abbrachen und sicher wieder hinunter fuhren. Auch wenn an diesem Tag der Gipfel fehlte, waren wir dankbar für die schönen vergangenen Tourentage – alle kamen wieder sicher nach Hause.

12 Teilnehmer
Unterkunft: Jufa Lungau, St. Michael im Lungau

11.- 15. März 2022
Tourenführer: Dr. Peter Grausenburger

3 Bilder

 
 
 
 
 
 

Datenschutzeinstellungen

Nur wenn Sie es uns durch Klick auf das entspechende Feld unten erlauben, setzt diese Website Analyse-/Marketing Cookies ein (Details siehe Datenschutzmitteilung). Wir verwenden diese, um Analysen und Statistiken zu erstellen, sodass wir die Website laufend verbessern können.

Ebenso abhängig von Ihrer Zustimmung werden externe Komponenten geladen (Details siehe Datenschutzmitteilung), die u.U. ebenfalls Cookies setzen. Die externen Kompenenten ergänzen die von uns auf dieser Website dargestellten Informationen und bieten zusätzliche Funktionen an. 

Diese Cookies und Komponenten können vom jeweiligen Anbieter dazu genutzt werden, Daten über Ihren Website-Besuch zu sammeln.

 
 

 

 

 

 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: