Logo Sektion Krems

Karnischer Höhenweg (Karnischer Höhenweg)

MITGLIED werden
zur Anmeldung

Karnischer Höhenweg

„Karnischen Höhenweg“ - KHW 403 – Friedensweg vom 12.7. – 18.7.2021

Am Karnischen Höhenweg, auf 1500 bis 2500 Metern Höhe, treffen nicht nur Österreich und Italien aufeinander, sondern auch Natur und Geschichte. Die Strecke, heute versöhnlich »Friedensweg« genannt, verläuft von Sillian in Osttirol über den Plöckenpass und das Nassfeld bis nach Thörl-Maglern in Kärnten. Den westlichen alpineren Teil haben wir eine Woche lang kennengelernt.

Hier unsere Ettappen:

1. Tag – 12.7.2021: Abfahrt 07.00 Uhr FF. Krems mit Privat-PKW, Ankunft um 12.30 Uhr in Sillian, kurze Kaffeepause, 14.00 Uhr mit dem Hüttentaxi zur Leckfeldalm (1917 m), Aufstieg über das Heimkehrerkreuz (2373 m) zur Sillianer Hütte (2452 m), 6,8 km, Gehzeit 2 Stunden, 550 HM↑;


2. Tag – 13.7.2021: 06.00 Uhr Frühstück, Abmarsch: 6.45 Uhr von der Sillianer Hütte (2452 m) über das Hornischegg (2550 m)- Hollbruck- spitze (2580 m) – Hochgräntenjoch (2429 m) - Demut (2592 m) - Schöntalhöhe Eisenreich (2665 m) zur Obstanserseehütte (2304 m) mit einem Abstecher zum Soldatenfriedhof und zur Obstanser Eishöhle, 13,9 km, Gehzeit 5,30 Stunden, 850 HM↑ 1000 HM↓


3. Tag – 14.7.2021: von der Obstanserseehütte (2304 m) zum Obstanser Sattel (2462 m) - Pfannspitze (2678 m) – Kleiner Kinigat – Großer Kinigat – Filmoorsattel (2453 m) – Abstieg zur Filmoor-Stand- schützenhütte (2350 m) Kaffeepause mit wunderbaren Mehl- speisen – Oberer Stuckensee – Aufstieg zum Heretriegel (2170 m) und weiter zur Porzehütte (1942 m) Oberer Weg, 14,4 km, Gehzeit 6 Stunden, 750 HM↑ 1100 HM↓


4. Tag – 15.7.2021: von der Porzehütte (1942 m) – Abstieg am italienischen Almenweg (Merghenweg) – Pause bei Sennerei bzw. unbe- wirtschaftete Almhütte – Casera Antola di Spora (Einkehr) - Malga chivion (1700 m) – Aufstieg zum Hochalpljoch (2278 m) - Abstieg zum Hochweißsteinhaus (1867 m), 26,8 km, Gehzeit 8 Stunden, 1170 HM↑ 1240 HM↓


5. Tag – 16.7.2021: vom Hochweißsteinhaus (1867 m) zum Bladnerjoch (2127 m) – Hochalpl (2384 m) – Passo Sesis (2312 m) – Abstieg zur Calvi Hütte (2164 m) zum Kaffee mit Apfelstrudel – zurück zum Passo Sesis (Madonna) – Castellopass (2318 m) – Hochalpl- joch (2278 m) und Abstieg zum Hochweißsteinhaus, 8,4 km, Gehzeit 4 Stunden,ca.520 HM ↑↓


6. Tag – 17.7.2021: vom Hochweißsteinhaus (1867 m) – Aufstieg zum Mitterjöchel (2011 m) – Abstieg auf die italienische Seite - Fleonstal – Perasee – Aufstieg zum Giromondopass (2005 m) – Abstieg auf österreichische Seite - Wolayasee - Wolayaseehütte (1967 m) 18,2 km, Gehzeit 6 Stunden, 1000 HM↑ 900 HM↓


7. Tag – 18.7.2021: von der Wolayaseehütte (1867 m) Aufstieg zum Valentintörl (2138 m) – Abstieg über die Obere Valentinalm zur Unteren Valentinalm (1220 m). 6,4km, Gehzeit 21/2 Sunden, 180 HM ↑, 920 HM ↓ – Rücktransfer per Taxi nach Sillian und Heimreise.


Es war eine fordernde Woche mit einer tollen Gruppe.

Teilnehmer: Mechthild Schauer, Gertrude Geppert, Iris Hammerschmid, Maria Schübl und Kurt Riedler, Alois Bruckner, Monika Ernst unter der Führung von Christian Steidl


Euer Wanderführer Christian Steidl

Gruppe1
Gruppe2
 
 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: