Logo Symbol Kletterhalle Granit Yspertal

Skitourenwochenende im Salzkammergut (Skitourenwochenende in Salzkammergut)

Österreichischer Alpenverein, Sektion Melk
Kletterhalle Yspertal

Skitourenwochenende im Salzkammergut


Nachdem wir Granitler bereits im Spätherbst ein wunderschönes Indian-Summer-Kletterwochenende genossen haben, zog es uns am ersten Märzwochenende gleich wieder ins schöne Salzkammergut.

Treffpunkt war der vordere Gosausee, von wo aus uns Sebastian einen Skitouren-Geheimtipp zeigen wollte. Mit Thomas, Josef, Franz, Matthias, Thomas, Rupert und Katharina fand sich pünktlich eine ziemlich große Gruppe Granitler ein. Als allererste zogen wir nach den letzten Neuschneefällen unsere Aufstiegsspur in den steilen Bergwald hinauf auf die westlichen Ausläufer des Dachsteinplateaus. Oben angekommen führte uns sanftes baumloses und unverspurtes Gelände dem Gipfel der Hinteren Seekarwand (1.857m) entgegen. Immer das zerrissene Felswirrwarr des Gosaukamms auf der einen und das mächtige Gipfeltrio von Dachstein Mitterspitz und Torstein auf der anderen Seite im Blick genossen wir die Bergeinsamkeit in der strahlenden Wintersonne. Am Gipfel war es ziemlich windig, weshalb wir die Gipfelrast kurzerhand in eine windgeschützte Mulde knapp unterhalb des Gipfels verlegten und uns gemütlich in die warme Sonne flatzten. Zum Drüberstreuen gab es an diesem Tag mit dem Modereck (1.752m) sogar noch einen zweiten Gipfel, bevor wir uns motiviert an die Abfahrt machten.

Obwohl wir unsere Tour am Morgen bei kaltem frischen Pulverschnee starteten, wurde aus dem versprochenen Pulverrausch leider nichts. Der warme Fönwind hatte ganze Arbeit geleistet und den flockigen Pulver in schweren Sulz verwandelt. Macht nichts, dafür waren wir anschließend umso durstiger...

Nach einer kurzen Nacht haben wir am Sonntag noch das Gamsfeld (2.027m) bestiegen. Gemeinsam mit Lukas und Meli, die am frühen Morgen zu uns gestoßen sind, trotzten Sebastian, Matthias und Thomas (2x) dem schlechten Wetter. Der Gipfel war ziemlich abgeblasen. Die wunderschöne Aussicht versteckte sich leider hinter dichtem Nebel. Dafür hat der Bauer auf der Angerkaralm den Hüttenofen eingeheizt und ein paar Schüsseln Kaspressknödlsuppe für uns übrig gehabt. Manchmal ist es auch bei schlechtem Wetter schön. Das Salzkammergut sieht uns sicher bald wieder...

Text: Sebastian

Fotos: alle Teilnehmer

11 Bilder

 
 
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung