Logo Sektion Kleinwalsertal

Schnuppertour 2014 – mit einer köstlichen Überraschung (Schnuppertour 2014 - mit einer köstlichen Überraschung)

Mitglied werden
zur Anmeldung

Schnuppertour 2014 – mit einer köstlichen Überraschung

Schnuppertour 2014zoom
Was macht denn Philip da?zoom
Was macht denn Philip da?
Etwa ein Fondue?zoom
Etwa ein Fondue?
mit Wein? zoom
mit Wein?

Zum Saisonsauftakt steht alljährlich unsere Schnuppertour auf dem Programm. Dazu werden immer ganz besonders alle Einsteiger und Neumitglieder eingeladen, um diesen das erste Rüstzeug auf den Weg zu geben.

Dieses Jahr staunte ich nicht wenig, als sich zu dieser Veranstaltung neben Birgit und Markus auch so „alte Hasen“  wie  Daniela, Vreni und Philip angemeldet haben. Gestaunt habe ich auch über deren schweren Rucksäcke, die sie am Treffpunkt bei der Auenhütte geschultert haben. „Na, mir soll es recht sein, die haben halt die komplette Ausrüstung dabei“ so ging`s mir durch den Kopf.

Mit vielen, vielen Skitourengehern zogen wir ins Schwarzwassertal und weil wir nicht mit denen allen zusammen aufs Hähleköpfle steigen wollten, änderten wir unser Ziel zur Litzescharte. Gemütlich stiegen wir aufwärts und mit den Höhenmetern wuchs auch die Schneehöhe und das ließ uns auf eine schöne Abfahrt hoffen.
Lange und geduldig hielten sich Daniela und Philip zurück, bis in die Mulde unterhalb der Litzescharte, dort wollten sie dann unbedingt wissen welchen Kopf oder Buckel wir schlussendlich anpeilen und dann zogen sie rasch vor. Wir stiegen etwas gemütlicher nach, schauten noch kurz in die Schneedecke und kamen dann ungefähr ½ Stunde später am vereinbarten Zielpunkt an.
Und dort staunten wir nicht schlecht! Unterhalb des Litzekopfes hatten Daniela und Philip ein Biwak gegraben. In diesem stand ein Kocher und daneben zwei Flaschen Rotwein. Auf dem Kocher stand ein Topf und darin briet und brutzelte es. Zum Schluss zogen sie noch eine Schüssel mit Salat aus dem Rucksack. Na sowas, so etwas habe ich in meiner nunmehr 30jährigen Skitourenzeit noch nie erlebt: Ein Fleischfondue am Litzekopf mit Salat und Rotwein. Welche angenehme Überraschung. Bei einer so köstlichen Brotzeit ließen wir unsere Müsliriegel gerne im Rucksack und langten wacker zu. Wir ließen es uns richtig gutgehen. Durstig vom Aufstieg, zeigte bald der Wein seine Wirkung. Als dann auch noch die wärmende Sonne durch die hohe Schichtbewölkung blickte, fühlten wir uns rundherum pudelwohl.
Leicht hätten wir es in unserem Biwak noch eine Stunde ausgehalten, hätten sich in der Scharte nicht immer mehr Tourengeher zur Abfahrt hergerichtet. Wir mussten schon um den unberührten Pulverschnee fürchten. Rasch wurden Topf und Gläser mit Schnee gereinigt und alles verschwand wieder im großen Rucksack von Philip. Dann machten wir uns an die Abfahrt und konnten gerade noch einigen Schw…. den Rank abspringen.

Herzlichen Dank für diese köstliche Überraschung an Daniela, Vreni und Philip. Nächstes Jahr gerne wieder.

K. Drechsel


... und hier gehts zur Diashow 


 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung