Logo Sektion Klagenfurt

Jahreshauptversammlung (Jahreshauptversammlung)

MITGLIED werden
zur Anmeldung

Jahreshauptversammlung

Nach 17 Jahren ehrenvoller Tätigkeit als Obmann scheidet Robert Omann (rechts) als Vorstandsmitglied aus – sein Nachfolger Mas. Günther Leitgeb verspricht seine volle Schaffenskraft dem weiteren Aufbau und Ausbau der Ortsgruppe zu widmen – ein besonderes Ziel ist die Einbindung von Jugend und Familie
Nach 17 Jahren ehrenvoller Tätigkeit als Obmann scheidet Robert Omann (rechts) als Vorstandsmitglied aus – sein Nachfolger Mas. Günther Leitgeb verspricht seine volle Schaffenskraft dem weiteren Aufbau und Ausbau der Ortsgruppe zu widmen – ein besonderes Ziel ist die Einbindung von Jugend und Familie
Der neue Vorstand der OG Friesach wird mit Sicherheit den erfolgreichen Weg fortsetzen, wir dürfen uns auf eine weitere gute Entwicklung der Ortsgruppe freuen
Der neue Vorstand der OG Friesach wird mit Sicherheit den erfolgreichen Weg fortsetzen, wir dürfen uns auf eine weitere gute Entwicklung der Ortsgruppe freuen

Ortsgruppe Friesach unter neuer Führung: am 4. Mai mit geordneter Übergabe

Herzliche Begrüßung 

Obmann Robert Omann begrüßt eine stattliche Zahl an Mitgliedern der Ortsgruppe Friesach, im Besonderen den ersten Vorsitzenden der Sektion Klagenfurt, Herrn Karl Selden, und die Büroleiterin Frau Leonie Weixler sowie Herrn Herbert Nessl.

Eindrucksvoller Bericht

Der  Obmann  präsentiert  die  Arbeitsleistung  einer sehr aktiven Ortsgruppe mit derzeit 185 Mitgliedern. Nach  Klagenfurt  ist  die  OG  Friesach  die  aktivste Gruppe (die Wanderungen betreffend). Er dankt den Tourenführern für deren unentgeltlichen Einsatz und drückt seinen Stolz aus – der Aufbau eines  sehr erfahrenen,  guten Teams  mit  11  Führern  ist  bestens gelungen: 

Mag.  Ingrid  Eisner,  Margit  Feldschmied, Günther Kogler, Robert Omann, Adolf und Uta Pirker, Ing. Andreas Sadjak, Franz Sadjak, Kurt Scheiflinger, Norbert Steiner, Jakob Stromberger. 

Seine weiteren Dankesworte gehen an: 

Adolf Pirker – markiert seit 9 Jahren mit seiner Frau Uta das Flattnitzgebiet.     
Mag.  Christine  Eisner  für  die  Betreuung  des Schaukastens (Bilder und Programm).
Günther Kogler für die Tätigkeit als Zeugwart. 

Vorsitzender Selden zur Lage im AVK

In einer kurzen Ansprache führte Selden aus, dass der  AVK  derzeit  über  rd.  12.000  Mitglieder  und  5 Ortsgruppen verfüge. Die Analyse des Jahres 2011 ergab Handlungsbedarf in vielen Bereichen – vor allem im Führungswesen, aber auch in der Verjüngung der Ortsgruppen. Da die Ortsgruppen eine wesentliche  Einrichtung  im  Kontakt  zu  weiter  entfernten Mitgliedern sind, bedürfe es hier besonders konkreter und engagierter Arbeit, vom Vereinsleben bis hin zur Familien- und Jugendbetreuung. Selden dankte Robert Omann für seinen Fleiß und seine besondere Aufbauarbeit – er hatte es mit seinem Team verstanden, den ÖAV Friesach als fixe Größe in Kärnten zu verankern. 

Entlastung einstimmig

Für Arbeit und Budget (Finanzgebarung) wurde vom Prüfer Dir. Alfred Selden der Entlastungsantrag gestellt und einstimmig angenommen. 

Abschiedsworte von Robert Omann

Einer der geht und doch bleibt. Wie könnte er sich vom Alpenverein trennen. Robert Omann, der nach großartiger 17-jähriger Tätigkeit sein Amt zurücklegt, lässt wichtige Stationen seiner erfolgreichen Ära Revue  passieren,  spürbar  werden  die  Sympathie  und Zuneigung und Achtung im Saal, vor einem Mann, der immer das Beste wollte und es auch zustande brachte. Mit ihm gemeinsam scheiden auch Dir. Alfred Selden (nach 24-jähriger Tätigkeit) und Mag. Christine Eisner als Obmann-Stellvertreterin aus. Omann und Eisner werden weiter zur Verfügung stehen, ein Zeichen tiefer Verbundenheit. 

Der neue Vorstand

Auch hier hat Obmann Omann ganze Arbeit geleistet – er verließ sein Schiff nicht führerlos – vielmehr sind es erfahrene, geübte Hände, die nun das Steuer und die Geschicke in die Hand nehmen. Viel darf man sich erwarten, es wird auch eintreffen: Unter Vorsitz von Karl  Selden  wurde  folgender Vorschlag  eingebracht und folglich auch einstimmig angenommen:

Obmann:   Mas Günther Leitgeb
Obmannstv.:   Margit Feldschmied
Kassier:   Michael Auer
Tourenwart:   Norbert Steiner
Zeugwart:   Günther Kogler
Schriftführerin:  Wilma Scharf
Beiräte:   Robert Omann, Franz Zwatz
Kassaprüfer:   Brunhilde Bergmann, Erich Pirolt

Der neue Obmann

Günther Leitgeb bedankt sich für das Vertrauen und verspricht, sein Bestes zu geben. Die Begeisterung für den Bergsport sollte an die Jugend vermehrt weitergegeben werden. Als Obmann des TC St. Salvator könne er manche Bande knüpfen und Tennis mit der bergsportlichen Faszination kombinieren: Ausdauer, Kraft: soziale Eigenschaften wie Ehrlichkeit,  Hilfsbereitschaft  –  die  den  Bergsteiger besonders auszeichnen und der Jugend als Vorbild dienen mögen. 

Dank an die Scheidenden 

Margit Feldschmied: bedankt sich für das Vertrauen, bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern mit netten Worten und einem Geschenk der OG für deren langjährige, gute Arbeit innerhalb der OG Friesach. Ein besonderer Dank gebührt auch Frau Heide Seiß für 18 Jahre Führungstätigkeit. Schließlich bot Herbert Nessl mit einer ausgezeichneten Präsentation „Goldenes Dreieck – Indien“ einen würdigen Abschluss dieser denkwürdigen Veranstaltung.

Bericht: Wilma Scharf/Karl Selden

 

 

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: