Logo Sektion Klagenfurt

Alpenerlebniscamp 2017 (Alpenerlebniscamp 2017)

MITGLIED werden
zur Anmeldung

Alpenerlebniscamp 2017

Gleich mit Ferienbeginn machten wir uns auf die Reise. Frohen Mutes und voller Abenteuerlust stiegen wir zur Jugendherberge empor, verabschiedeten uns von drückender Hitze, und ließen Schulstress und Straßenlärm hinter uns.

Jedes Jahr denke ich mir, was macht die Fragant zu solch einem besonderen Ort? Die Berge sind mir bekannt, die Wiesen schon lange vertraut und auch der Wald ist jedes Jahr derselbe. Und doch packt mich dieser zauberhafte Ort jedes Mal auf’s Neue und hüllt mich ein in eine fabelhafte Welt...

Den ersten Tag begannen wir mit einer Wanderung, hinauf über satte Almböden bis zur Scharte. Der Makernigipfel blitzte uns schon entgegen und eine kleine, besonders motivierte Gruppe stieg sogar noch weiter auf bis zum Gipfelkreuz. Die eifrigen Bergsteiger erreichten in dieser Woche drei Gipfel! Die gemütlicheren Alpinisten unter uns hatten immer die Möglichkeit, abzukürzen, und hielten in der Zwischenzeit Rast oder wanderten gemütlich nach Hause.

Doch natürlich wurde nicht nur gewandert! Auch Heimwerker und Architekten kamen auf ihre Rechnung. Einen ganzen Nachmittag widmeten wir uns dem Lagerbau, errichteten Häuser und Schlafplätze verschiedenster Ausführung, um sie dann in der Nacht auszutesten. Wir wurden auf Wind und Wetter geprüft und waren überrascht wie sehr Moos und Farn uns vor der Nässe schützten.

Selbstverständlich kraxelten wir auch auf Felsen und Bäume. Doch bei der Jakobsleiter waren dann auch geübte Kletterer gefordert und als es dann darum ging, die Jugendherberge hinaufzuklettern, war besonderer Teamgeist gefragt.

Ein weiteres unvergessliches Erlebnis war gewiss auch „Schmuggeln“ im Räuberwald, das große Lagerfeuer mit Steckenbrot und unser Tischtennisturnier.

Und wieder stellt sich mir die Frage: „Was macht die Fragant zu so einem besonderen Ort?“

Es sind wohl die Kinder, die den Ort magisch erscheinen lassen. Ein bunter Haufen, der durch diese Woche zusammengeschweißt wird und Alpenerlebnisse schreibt, die noch lange in unseren Köpfen nachklingen werden.

(Bericht: Anna-Maria Kavallar)

 
 
<
>
 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: