Logo Sektion Klagenfurt

Sektion Klagenfurt

MITGLIED werden
zur Anmeldung

Regen klettern in Osp 2022

Ein weiterer Sommer neigt sich dem Ende zu und wieder einmal treffen wir uns am Minimundusparkplatz für ein Abschlusswochenende. Pünktlich um 8 gehts dann auch schon los, Destination Osp in Slowenien. Nach relativ kurzen 3 Stunden haben wir auch schon das Ziel erreicht, ein kleiner Campingplatz den wir ganz für uns alleine haben, schnell werden die Zelte in neuer Rekordzeit aufgeschlagen und eine Plane als Wohnzimmer gespannt.

Das Organisatorische erledigt, geht es endlich los, das Klettern kann beginnen, oder doch nicht? Regen, und zwar in Massen. Also muss ein Ausweichplan her, kurzentschlossen besuchen wir Koper und Triest, beides schöne Städte, jedoch ebenfalls beide vollkommen unter Wasser. Nach einer Pizza und einem ersten kurzen Einkauf geht es dann zurück nach Osp, wo nur mehr die allermotiviertesten zur Kletterwand aufbrechen, um noch ein zwei Routen bis zum Sonnenuntergang absolvieren zu können.

Tag 2 beginnt und damit bieten sich wohl hoffentlich etwas bessere Bedingungen für einen Kletterurlaub. Falsch gedacht, die Gruppe erreicht die Wand, Toprope-Routen werden eingehängt und schon beginnt der apokalyptische Niederschlag. Nach ein zwei Stunden in der Höhle wagen wir uns noch einmal kurz an die Wand und werden sofort wieder mit Regen bestraft. Wenigstens hat sich durch das viele Sitzen und warten bereits eine gute Gruppengemeinschaft gebildet, es wird geplaudert und gejausnet.

Der 3. Tag bietet mit einer kurzen Unterbrechung dann den ersten richtigen sportlichen Tag. Teilweise ist es so heiß, dass uns nicht der Regen, sondern der Schweiß aus der Wand wirft. Aber dank eines kurzen Regenschauers kühlt es stark ab und wir können schon kurz danach wieder hochmotiviert in die Wand starten. Nach vielen Höhenmetern und mit kaputten Unterarmen geht es dann für den Sonnenuntergang und eine Pizza in den Ort Muggia, wo wir zufälligerweise auf eine kleine nette Aufführung der örtlichen Tanzschule stoßen.

Tag 4 ist leider schon wieder der letzte, sodass es wieder Richtung Österreich geht. Diesmal aber legen wir einen Zwischenstopp im Soča-Tal ein. Wieder werden die Kletterwände erklommen und noch ein letztes Mal die Hände geschunden. Im eisigen Gewässer bei etwas Klippenspringen kühlen sich alle ab, bevor es zurück nach Hause geht.

Im Großen und Ganzen, trotz des vielen Regen und der verhältnismäßig wenigen Kletterei, ein weiteres gelungenes Wochenende. Viel Spaß am letzten ersten Schultag Hanni und einen guten Start dem Moritz in den Zivi.

Bericht: Lorenz Kircher

12 Bilder

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Datenschutzeinstellungen

Nur wenn Sie es uns durch Klick auf das entspechende Feld unten erlauben, setzt diese Website Analyse-/Marketing Cookies ein (Details siehe Datenschutzmitteilung). Wir verwenden diese, um Analysen und Statistiken zu erstellen, sodass wir die Website laufend verbessern können.

Ebenso abhängig von Ihrer Zustimmung werden externe Komponenten geladen (Details siehe Datenschutzmitteilung), die u.U. ebenfalls Cookies setzen. Die externen Kompenenten ergänzen die von uns auf dieser Website dargestellten Informationen und bieten zusätzliche Funktionen an. 

Diese Cookies und Komponenten können vom jeweiligen Anbieter dazu genutzt werden, Daten über Ihren Website-Besuch zu sammeln.

 
 

 

 

 

 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: