Plan B – Zwölferkogel 22.12.2015 (Plan B - Zwölferkogel)

Industry Partners

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
Teaser-Banner-Bild mit Link auf
Teaser-Banner-Bild mit Link auf

Media Partners

Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.alpenverein.at/jugend/mediathek/Publikationen/1_3D-Magazin.php
MITGLIED werden
zur Anmeldung
EHRENAMTLICH aktiv werden
Infos hier          

Plan B – Zwölferkogel 22.12.2015

Plan B - Zwölferkugelzoom
Plan B - Zwölferkugelzoom

Jessica Müller, 22.12.2015

Endlich können die neuen K.ICE.R von AustriAlpin beweisen was sie so drauf haben: Wir steuern zur Mixed Route „Plan B“ am Zwölferkogel. Mit von der Partie sind Max, Maxi Diem, ich und alleine schon wegen der Namensgleichheit des Berges der Zwölfer Michi – quasi Heimspiel.

Das Wetter ist wie so oft in letzter Zeit perfekt, um 7 Uhr geht’s zum Einstieg. Dafür müssen wir eine Rinne mit einem Eisaufschwung passieren. Für mich das erste Eis dieser Saison! Doch leider nur ein kurzes Vergnügen ... Auch die erste Seillänge fällt mit etwa 15m Eis nicht länger aus  und die Eisschrauben landen wieder im Rucksack. Naja macht nichts, jetzt freuen wir uns erst einmal auf ein paar Mixed-Längen. Mal schauen, ob das Drytoolen in den letzten Wochen etwas gebracht hat. Die untere Schlüsselpassage (M5) erweist sich als unangenehme Platte. Dort finden wir den einzigen Haken der ganzen Tour, doch der hält Max' strenger Qualitätsprüfung leider nicht stand und fällt einfach heraus.

Nach ein paar Metern am laufenden Seil befinden wir uns in der mit Schnee gefüllten Rampe, die immer wieder von einigen leichteren Kletterpassagen unterbrochen wird. Wir verlassen sie nach rechts, wo sich dann die zweite, aber viel kürzere M5-Stelle befindet. Kurz darauf erreichen wir den Nordgrat etwa 100m unter dem Gipfel. Aufgrund der kurzen Tage, entscheiden wir uns gleich abzusteigen. Der Abstieg über den verschneiten Grat beansprucht noch einmal eineinhalb Stunden und so stehen wir nach etwa 8 Stunden im Skigebiet Kühtai. Wir gönnen uns noch eine Pizza und schmieden dabei bereits Pläne für die nächsten Unternehmungen. Nach diesem perfekten Tag geht es ab in die Weihnachtsfeiertage zu Keksen und Glühwein.

Danke an Salewa und AustriAlpin - der Ortles Hybridzwirn ist grandios, die K.ICE.R Eisgeräte sind top! - die unser Projekt durch die Bereitstellung von Klamotten und Material unterstützen!

7 Bilder

 
 
 
 

Junge Alpinisten wird unterstützt von ...

Salewa
AustriAlpin
 

Weitere Blog-Einträge

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Kurzfilm. Junge Alpinisten: Team 2014 -2016  

  Edle RäuscheZwei Jahre im Junge Alpinisten: TeamFreundschaften, Lernen, Trauer, Erlebnisse. Ein Kurzfilm von Franz Walter.

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Eine Reise zur Pizzeria Komorova - Junge Alpinisten in Kirgistan 

  10.10.2016, Michael Zwölfer Es ist Sonntag, der 21. August 2016, kurz nach acht Uhr morgens. Der Flughafen ist noch verschlafen, genau wie wir. Mani, Max, Alex und ich, der Zwölfer Michi, belagern eine Ecke des Departure Terminals und sind wiedermal mit der Materialpacktlerei beschäftigt. Ja, die Riesen-Menge an Ausrüstung muss irgendwie nach Kirgistan.

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Wer sagt hier Chaos? Materialpacktlerei für Kirgistan 

  Packlisten und Excelfiles sind nett. Mehr nicht. Kurz vor knapp treffen wir uns 3 Tage vor Abflug nach Kirgistan zum Packen. 3 Wochen, 6 Leute. Guter Dinge, dass alles bald erledigt ist, freuen wir uns auf's gemeinsame Kochen und den anstehenden Abend. Die letzten Materiallieferungen von Salewa und AustriAlpin sind schnell sortiert, möge die Materialschlacht beginnen!

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Piz Palü - Materialtest für Kirgistan 

  20.07.2016 Roman Weilguny Der Abflug nach Kirgistan rückt näher! Kirgistan? Ja, zum Abschluss der gemeinsamen 2 Jahre im Junge Alpinisten: Team gibt's Kletterei im Kokshaal-Too. Bester Kaiserschmarrn nix dagegen. :-)

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Südwandwächter am Glockner – nichts für dicke Alpinisten! 

  20.05.2016 Roman Weilguny „Wos? A neue Line am Glockner? Gibt’s nid!“ Oh doch! Gibt es! Die bekannten Kalser Bergführer Vitto Messini und Matthias Wurzer haben mit dem Gully zwischen Stüdlgrat und Südgrat eine wirklich schöne Linie entdeckt und im April 2016 erstbegangen.

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Hakuna Matata - Wasserkopf Nordwand 

  16.05.2016 Jessica Müller, Michi Zwölfer Jessi und Michi genießen den besten Cappucino der Welt im benachbarten Südtirol und verbingen zwei Tag am Berg. Der ausführliche Tourenbericht des Wochenendes kann sich sehen lassen. Jessy notiert: "Geklettert sind wir die HakunaMatata und oben über die Kammerlander/Beikircher ausgestiegen".

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

3 1/2 Junge Alpinisten in Amerika. Eine Reiseerzählung 

  Max Reiss, Michi Zwölfer 10.Oktober 2015 Am 18.08.2015 landet eine Maschine mit 2 1/2 Jungen Alpinisten, Mani Steiger, Maxi Reiss und Maxi Diem, am Los Angeles International Airport. Der Flughafen ist für unsere Orientierung eindeutig eine Nummer zu groß und mit knapper Not finden wir ihn doch: Den Zwölfer Michi, der mit einer Maschine aus Mittelamerika wenige Stunden vor uns in LAX gelandet war.

 

Start_Mein Weg mit jungen Alpinisten und Alpinistinnen 

  16 junge BergsteigerInnen. Ein Ziel: Edle Räusche "Die Berge halten edle Räusche bereit. Der Aufstieg in der Mondnacht, durch den Eisbruch, hinein in den ersten Morgenschimmer, über die Gletscherfelder, das ist ein Rausch. Und so ist es auch mit einer luftigen Gratkletterei in der Morgensonne....

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Hochferner Nordwand - Zillertaler Alpen 

  von Clemens Tschurtschenthaler, 10.07.2014 Am 04.07.2014 war es soweit. Eine kleine Fraktion der Jungen Alpinisten unternahm, nach dem ersten „Kennenlernwochenende“, eine erste alpine Unternehmung. Nach langer Überlegung über unser Tourenziel, starteten wir am späten Donnerstagnachmittag mit dem Auto Richtung Meran und weiter in das Pfitschtal, wo unser Ausgangspunkt war. Mit dabei, Jessy, Michi, Clemens

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

FM4 besucht die jungen Alpinisten und Alpinistinnen des Alpenvereins  

  FM4 war beim ersten Treffen der jungen Alpinisten und Alpinistinnen der Alpenvereinsjugend auf der von Schmidt-Zabierow Hütte bei Lofer in Salzburg mit dabei.Der Beitrag von Simon Welebil, FM4 Draußen-Redakteur, zum nachlesen und nachhören.

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Chamonix. Unakklimatisiert bei 30° im Schatten und irgendwie immer fünf Minuten zu spät… 

  13.07.2015, von Jessica Müller Von Innsbruck geht es volle Kraft voraus und so treffen wir am Samstag Nachmittag bei unserer Jugendherberge ein. Mit dabei sind die üblichen Verdächtigen: Roman, Domi, Michi, Max, ich. Von unseren Mentoren Lisi und Christian. Bei Temperaturen von über 30°C wird uns schnell klar, dass der Ausflug leider nichts mit Eis zu tun haben wird. Naja, üben wir uns halt im Rissklettern.

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Alpinismus ist ... 

  Alpinismus beginnt für uns, wenn wir …die Komfortzone verlassen, auch mal ohne Sicherheitsnetz unterwegs sind, verschiedenes Gelände betreten und im Idealfall auf einen Gipfel kommen.Zu alpinistischen Unternehmungen gehört aber auch das Scheitern und der Mut umdrehen zu können.

 
 
 
 
 

Datenschutzeinstellungen

Nur wenn Sie es uns durch Klick auf das entspechende Feld unten erlauben, setzt diese Website Analyse-/Marketing Cookies ein (Details siehe Datenschutzmitteilung). Wir verwenden diese, um Analysen und Statistiken zu erstellen, sodass wir die Website laufend verbessern können.

Ebenso abhängig von Ihrer Zustimmung werden externe Komponenten geladen (Details siehe Datenschutzmitteilung), die u.U. ebenfalls Cookies setzen. Die externen Kompenenten ergänzen die von uns auf dieser Website dargestellten Informationen und bieten zusätzliche Funktionen an. 

Diese Cookies und Komponenten können vom jeweiligen Anbieter dazu genutzt werden, Daten über Ihren Website-Besuch zu sammeln.

 
 

 

 

 

 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: