Großglockner – Mayerlrampe (Großglockner - Mayerlrampe)

Industry Partners

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
Teaser-Banner-Bild mit Link auf
Teaser-Banner-Bild mit Link auf

Media Partners

Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.alpenverein.at/jugend/mediathek/Publikationen/1_3D-Magazin.php
MITGLIED werden
zur Anmeldung
EHRENAMTLICH aktiv werden
Infos hier          

Großglockner – Mayerlrampe

Mayerlrampezoom
Mayerlrampezoom

von Clemens Tschurtschenthaler 24.09.2014

Bevor der Studienalltag wieder anfängt, wollten wir unbedingt noch eine coole Besteigung machen und so entschlossen Jef, Simon und Ich, den Großglockner über die Mayerlrampe und den Nordwestgrat zu machen. Und so trafen wir uns am 24.09.2014 auf der Franz-Josefs-Höhe. Jef kam per Autostopp von Innnsbruck, Simon und Ich per Autostop von Lienz. Ohne einen zeitlichen Treffpunkt auszumachen, kamen wir fast gleichzeitig zu Mittag oben an. Dann ging es auch schon los, runter auf den Gletscher und den ewigen Hatscher über die Pasterze zurück. Gemütlich erreichten wir am späten Nachmittag die Biwakschachtel. Bis jz waren wir dort alleine, in der Hoffnung, dass das auch so bleibt, kochten wir uns erst einmal ein paar Suppen und genossen den Abend, in der Vorfreude auf den nächsten Tag. Am nächsten Morgen ging es um 6 Richtung Einstieg, wo uns der Tag mit warmen Sonnenstrahlen begrüßte. Beim Einstieg der Mayerlrampe angekommen seilten Simon und Ich uns an. Dann ging es bei traumhaften Bedingungen hinauf auf die Gröger Schneid, wo uns Jef der die Rampe im Alleingang machte, uns schon erwartete. Kurze Rast und weiter in den verschneiten NW Grat, der sehr abwechslungsreich war. Um ca. zehn standen wir dann voll zufrieden am Gipfel. Den Abstieg machten wir über die Osttiroler Seite, zum Lucknerhaus, wo wir wieder per Autostop zurück nach Lienz fuhren, um dort den Tag gemütlich ausklingen zu lassen.

 
 

Junge Alpinisten wird unterstützt von ...

Salewa
AustriAlpin
 

Weitere Blog-Einträge

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Kurzfilm. Junge Alpinisten: Team 2014 -2016  

  Edle RäuscheZwei Jahre im Junge Alpinisten: TeamFreundschaften, Lernen, Trauer, Erlebnisse. Ein Kurzfilm von Franz Walter.

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Eine Reise zur Pizzeria Komorova - Junge Alpinisten in Kirgistan 

  10.10.2016, Michael Zwölfer Es ist Sonntag, der 21. August 2016, kurz nach acht Uhr morgens. Der Flughafen ist noch verschlafen, genau wie wir. Mani, Max, Alex und ich, der Zwölfer Michi, belagern eine Ecke des Departure Terminals und sind wiedermal mit der Materialpacktlerei beschäftigt. Ja, die Riesen-Menge an Ausrüstung muss irgendwie nach Kirgistan.

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Wer sagt hier Chaos? Materialpacktlerei für Kirgistan 

  Packlisten und Excelfiles sind nett. Mehr nicht. Kurz vor knapp treffen wir uns 3 Tage vor Abflug nach Kirgistan zum Packen. 3 Wochen, 6 Leute. Guter Dinge, dass alles bald erledigt ist, freuen wir uns auf's gemeinsame Kochen und den anstehenden Abend. Die letzten Materiallieferungen von Salewa und AustriAlpin sind schnell sortiert, möge die Materialschlacht beginnen!

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Piz Palü - Materialtest für Kirgistan 

  20.07.2016 Roman Weilguny Der Abflug nach Kirgistan rückt näher! Kirgistan? Ja, zum Abschluss der gemeinsamen 2 Jahre im Junge Alpinisten: Team gibt's Kletterei im Kokshaal-Too. Bester Kaiserschmarrn nix dagegen. :-)

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Südwandwächter am Glockner – nichts für dicke Alpinisten! 

  20.05.2016 Roman Weilguny „Wos? A neue Line am Glockner? Gibt’s nid!“ Oh doch! Gibt es! Die bekannten Kalser Bergführer Vitto Messini und Matthias Wurzer haben mit dem Gully zwischen Stüdlgrat und Südgrat eine wirklich schöne Linie entdeckt und im April 2016 erstbegangen.

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Hakuna Matata - Wasserkopf Nordwand 

  16.05.2016 Jessica Müller, Michi Zwölfer Jessi und Michi genießen den besten Cappucino der Welt im benachbarten Südtirol und verbingen zwei Tag am Berg. Der ausführliche Tourenbericht des Wochenendes kann sich sehen lassen. Jessy notiert: "Geklettert sind wir die HakunaMatata und oben über die Kammerlander/Beikircher ausgestiegen".

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Hochtouren Update auf der Geraer Hütte 

  von Frank Ostermayer, 03.08.2014 Vor zwei Wochen war das Hochtouren Update des Teams der Jungen Alpinisten und da ich aus irgendeinem Grund auch aufgenommen wurde, war ich da natürlich dabei. Gleich vorweg; es sind nicht alle andren Teammitglieder solche Schwammerl wie ich.

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Hakuna Matata - Wasserkopf Nordwand 

  16.05.2016 Jessica Müller, Michi Zwölfer Jessi und Michi genießen den besten Cappucino der Welt im benachbarten Südtirol und verbingen zwei Tag am Berg. Der ausführliche Tourenbericht des Wochenendes kann sich sehen lassen. Jessy notiert: "Geklettert sind wir die HakunaMatata und oben über die Kammerlander/Beikircher ausgestiegen".

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Wer sagt hier Chaos? Materialpacktlerei für Kirgistan 

  Packlisten und Excelfiles sind nett. Mehr nicht. Kurz vor knapp treffen wir uns 3 Tage vor Abflug nach Kirgistan zum Packen. 3 Wochen, 6 Leute. Guter Dinge, dass alles bald erledigt ist, freuen wir uns auf's gemeinsame Kochen und den anstehenden Abend. Die letzten Materiallieferungen von Salewa und AustriAlpin sind schnell sortiert, möge die Materialschlacht beginnen!

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Hochferner Nordwand - Zillertaler Alpen 

  von Clemens Tschurtschenthaler, 10.07.2014 Am 04.07.2014 war es soweit. Eine kleine Fraktion der Jungen Alpinisten unternahm, nach dem ersten „Kennenlernwochenende“, eine erste alpine Unternehmung. Nach langer Überlegung über unser Tourenziel, starteten wir am späten Donnerstagnachmittag mit dem Auto Richtung Meran und weiter in das Pfitschtal, wo unser Ausgangspunkt war. Mit dabei, Jessy, Michi, Clemens

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Piz Palü - Materialtest für Kirgistan 

  20.07.2016 Roman Weilguny Der Abflug nach Kirgistan rückt näher! Kirgistan? Ja, zum Abschluss der gemeinsamen 2 Jahre im Junge Alpinisten: Team gibt's Kletterei im Kokshaal-Too. Bester Kaiserschmarrn nix dagegen. :-)

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Cima Scotoni - Lacedelli 

  von Max Reis, Jessica Müller, Maxi Diem 22.09.2014 Am 22.09.2014 fuhren wir (Jessica Müller, Max Reiß und Maxi Diem) in die Dolomiten um die "Lacedelli", ein Pause-Extremklassiker an der Cima Scotoni Südwand zu klettern. Abends um 8 Uhr trafen wir uns am Parkplatz der Capanna Alpina, tranken noch ein Feierabendbier und verkrochen uns dann bei eisigen Temperaturen in Maxi´s VW-Bus.

 
 
 
 
 

Datenschutzeinstellungen

Nur wenn Sie es uns durch Klick auf das entspechende Feld unten erlauben, setzt diese Website Analyse-/Marketing Cookies ein (Details siehe Datenschutzmitteilung). Wir verwenden diese, um Analysen und Statistiken zu erstellen, sodass wir die Website laufend verbessern können.

Ebenso abhängig von Ihrer Zustimmung werden externe Komponenten geladen (Details siehe Datenschutzmitteilung), die u.U. ebenfalls Cookies setzen. Die externen Kompenenten ergänzen die von uns auf dieser Website dargestellten Informationen und bieten zusätzliche Funktionen an. 

Diese Cookies und Komponenten können vom jeweiligen Anbieter dazu genutzt werden, Daten über Ihren Website-Besuch zu sammeln.

 
 

 

 

 

 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: