jungealpinisten

Junge Alpinisten

Partner

AustriAlpin - Junge Alpinisten
Salewa - Junge Alpinisten

TEAM - Update Alpinklettern Sarcatal

erstellt am 06.11.2017 / Kategorie TEAM

Domenic Barbist, 2017-10
Zwei Tage warten. Dann war sie da, die lang ersehnte Nachricht: Aufgenommen ins Junge Alpinisten TEAM! Dieser Tag wird mir und wohl allen anderen lang im Gedächtnis bleiben.

n die Vorstellungen vertieft, was in den kommenden zwei Jahren geschehen wird, wo es hingeht, mit wem, wie und was ich dabei für eine Rolle spielen werde, verbrachte ich noch einige schöne Tage, bis es Ende Oktober endlich los ging. Ins felsige Sarcatal im Trentino.

Dort, zwischen Gardasee und Monte Brento, wollten wir uns im Alpinklettern üben. Donnerstag früh morgens starteten wir in Innsbruck, komplettiert durch unsere vier Mentoren, Much Mayr, Lisi Steurer, Guido Unterwurzacher und Matthias Wurzer. Der Wetterbericht verhieß Gutes und so freuten wir uns alle auf die kommenden Tage am Fels.

Nachdem wir uns in Arco am Campingplatz unter den Wänden des Colodri breit gemacht und unsere Teamfähigkeit im Zelte-Aufstellen und in der vorhergehenden Logistik unter Beweis gestellt hatten, ging es für den Nachmittag hinauf in den Klettergarten. Dort gab es von den Mentoren eine Einheit zum Standplatzbau, sodass dann alle gut abgestimmt für die ersten gemeinsamen Touren waren.

Die nächsten drei Tage, einer besser wie der andere, geprägt vom beständigen Wechsel von Felsen, Pizza, Eis und ein wenig Schlaf. Morgens ging es gemeinsam mit den Mentoren zu den Routen an den nahen Felswänden. Risse, Verschneidungen, Dächer und Platte wurden durchstiegen und oft mussten wir selbst für die Absicherung sorgen. Angespannt schiebt man sich dabei höher und höher, probiert den richtigen Friend zu finden, freut sich, wenn er im Spalt gut sitzt, tastet weiter hinauf, lässt manchmal einen Runout zu und ist erleichtert, wenn man den nächsten Stand erreicht. Immer wieder bekommen wir wertvolle Tipps von Much, Lisi, Guido oder Mots. Im lockeren Gespräch über Gott und die Welt haben wir dabei viel gelernt und eine tolle Zeit am Fels verbracht.

Klettertechnisch wie auch Kulinarisch wird dieser Ausflug wahrscheinlich nur schwer zu überbieten sein. Allein der Pizza- und Eiscremekonsum überstieg den Gewöhnlichen um ein Vielfaches. Beim Kochen haben wohl so manchen italienischen Haubenkoch in den Schatten gestellt. Alles in allem, 4 grandiose Tage zum Start…


Gekletterte Routen:

  • Katia Monte, Monte Colodri
  • Diedro Maestri, Piccolo Dain
  • Mescalito, Monte Colodri
  • Il profondo rispetto dell‘Indria, Coste dell‘ Anglone,
  • Barbara, Monte Colodri
  • Stenico, Monte Colodri
  • Siebenschläfer, Pian della Paia
  • Fiore di Corallo, Mandrea
  • Mescalitos
Junge Alpiniste TEAM Update Alpinkletternzoom
Junge Alpinisten TEAM Update Alpinkletternzoom
Junge Alpinisten TEAM Update Alpinkletternzoom
Partner Junge Alpinisten
 
 
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: