Logo klein Alpenvereinsjugend

Kinderschutzrichtlinie erarbeiten (Kinderschutzrichtlinie erarbeiten )

Farbindikator alle Farben für alle Bereiche
MITGLIED werden
zur Anmeldung

Kinderschutzrichtlinie erarbeiten

Jugend- und Familiengruppenleiter*innen und Landesjugendteams zur Mitarbeit eingeladen

Kinderschutzrichtlinie erarbeiten

Prävention von Gewalt und Diskriminierung sind ein wichtiges Thema im Alpenverein. Aktuell beginnt die Alpenvereinsjugend eine Kinderschutzrichtlinie zu erarbeiten. Damit wollen wir unsere Strukturen noch gezielter gewaltpräventiv gestalten, unseren Jugend- und Familiengruppenleiter*innen einen klaren Rahmen geben und die Rechte von Kindern und Jugendlichen stärken.

Im Oktober beginnt eine Arbeitsgruppe mit der Ausarbeitung einer Kinderschutzrichtlinie. Wichtig ist, dass Jugend- oder Familiengruppenleiter*innen, aber auch Kinder und Jugendliche mitarbeiten und ihre Erfahrungen und ihr Wissen einbringen können. Wenn du Interesse hast, melde dich gerne unter jugend@alpenverein.at.

Wenn du mehr zum Thema wissen willst, schau in das DREI D Prävention.

Die geplanten Termine für 2021:

  • Termin I: 20. Oktober: 18:00 – 20:30 - zoom
  • Termin I - Wiederholung: 03. November: 18:00 – 20:30 - zoom
  • Termin II: 05. November 18:30 – 06. November, Salzburg
  • Termin III: 20. November 09:00 – 17:00 – zoom
  • Termin IV: 02. Dezember 18:00 – 20:30 - zoom
  • eventuell weitere Termine 2022 bei Bedarf.

Was ist eine Kinderschutzrichtlinie?

Mit dem Erarbeiten einer Kinderschutzrichtlinie setzen wir uns mit möglichen Risiken für Kinder in unseren Angeboten auseinander und definieren Maßnahmen, um diesen zu begegnen.

Am Ende eines solchen Prozesses sind etwaige Risiken bewusst gemacht, eine klare Haltung gegen Gewalt eingenommen, der rechtliche Rahmen definiert, Verantwortlichkeiten und Abläufe fixiert, Einstellungskriterien festgelegt, Verhaltensrichtlinien bzw. ein Verhaltenskodex formuliert, ein Beschwerdemanagement entwickelt sowie ein Interventionsplan erarbeitet und all dies in eine formulierte Kinderschutzpolicy gegossen. Kinder und Jugendliche sind an diesem Prozess beteiligt. Mehr über Schutzkonzepte gibt es HIER.

Der Fahrplan

Wir beginnen mit unserer Arbeit nicht bei null. Die Alpenvereinsjugend hat die Entwicklung des „Grundsatzpapier des Österreichischen Alpenvereins zur Prävention von Diskriminierung und Gewalt“ maßgeblich initiiert und mitgestaltet. Auch gibt es bereits einen Krisenleitfaden sowie eine inhaltliche Bearbeitung der Themen (DREI D Prävention).

Mit der Arbeit an einer Kinderschutzrichtlinie wollen wir die Perspektive auf die Risiken in der Arbeit mit Kindern legen, dafür sensibilisieren und herausarbeiten in welchen Bereichen wir verbessern können.

Schutz-und Risikoanalyse

Institutionelles Schutzkonzept

  • Personalauswahl und -entwicklung
  • Verhaltensleitlinien
  • Beschwerdemanagement
  • Interventionsplan/Fallmanagement
  • Partizipationselemente von Kinder und Jugendlichen
  • Dokumentation & Weiterentwicklung


Wenn du Interesse hast und mitarbeiten möchtest, melde dich gerne unter jugend@alpenverein.at

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: