Logo klein Alpenvereinsjugend

Aktuelles 3D Magazin online lesen (Aktuelles 3D Magazin online lesen)

Farbindikator alle Farben für alle Bereiche
Mitglied werden
zur Anmeldung

Aktuelles 3D Magazin online lesen

Gewalt und Diskriminierung sind sensible und polarisierende Themen. Die einen wollen es eher ignorieren, die anderen wollen im Falle des Falles blitzschnell reagieren. Dem Alpenverein und der Alpenvereins-jugend geht es vor allem um eines:

Prävention von Gewalt und Diskriminierung zum Thema machen.


Überall dort, wo Menschen zusammen kommen, kann es auch zu Übergriffen oder gewaltvollen Handlungen kommen. Für die meisten Menschen ist das Engagement im Verein mit vielen positiven Erfahrungen verbunden. Die allermeisten Ehrenamtlichen agieren in diesem Sinne als verantwortungsvolle BegleiterInnen. Aber es kann auch Personen geben, die schwierige Erfahrungen machen, Grenzverletzungen oder Abwertungen im Verein erleben.

Die wiederkehrenden medialen Berichte zu sexuellen Übergriffen in Vereinen in den letzten Jahren und auch unsere Erfahrung als Beratungsstelle zeigen, dass mehr Sensibilität, Bewusstseinsbildung und präventive Maßnahmen gegen Gewalt in Vereinen hohe Bedeutung zu kommt. 

Sportliche Aktivitäten sind stets mit Vorbildfunktion und oft mit persönlicher und körperlicher Nähe verbunden. Sportliche Leistung kann mit sehr vielen positiven Gefühlen einhergehen, hat aber auch mit Grenzen des Leistbaren, Konkurrenz, Kritik und Niederlagen zu tun. Mit Nähe und Distanz und den mitunter intensiven Gefühlen verantwortungsvoll umzugehen, ist unverzichtbar, vor allem, aber nicht nur, in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. 

Prävention von Gewalt ist kein Projekt, das in ein paar Stunden abgehandelt ist, sondern meint vielmehr eine Haltung, die sich im alltäglichen Miteinander wiederspiegeln muss. Durch ein respektvolles Miteinander auf allen Ebenen, einer Kultur der Rückmeldung und der Grenzachtung, einer wertschätzenden Umgebung sowie dem entschiedenen Eintreten gegen jede Form von Abwertung und Gewalt.

Wie schwierig diese Arbeit mitunter auch sein mag, es ist unerlässlich, sich dieser Aufgabe zu stellen. Der vorliegende Praxisleitfaden sowie die Auseinandersetzungen des Alpenvereins stellen einen wichtigen Baustein dar, diese Bewusstseinsbildung voran zu treiben.

In diesem Sinne gratuliere ich zur guten und umfangreichen Publikation und wünsche allen Mitgliedern, FunktionärInnen und MitarbeiterInnen des Alpenvereins für ihre Arbeit alles Gute.

Stefanie Vasold
Verein Selbstlaut - gegen sexualisierte Gewalt an Kindern und Jugendlichen
www.selbstlaut.org



3D Magazin Gewaltprävention