Immer am Zug entlang

(29.5.2021)
Vom Semmering nach Breitenstein

Nach einer unterhaltsamen Anreise per Bahn starteten wir unseren Tag mit ausgiebigem Toben vor dem Ghega-Denkmal am Bahnhof Semmering. Schließlich fanden wir uns doch auf dem Bahnwanderweg, als erstes Richtung Wolfsbergkogel. Dabei nahmen wir einen Spielplatz, ein Geo-Cache und viele Löwenzahnstängel mit.

Unser nächstes Ziel, die Doppelreiterwarte, erreichten wir mithilfe von Blumenpflücken, eines Marienkäfers und eines überlangen Löwenzahns namens "Pusti". Beim 20-Schilling-Blick gabs im Sonnenschein das langersehnte Mittagessen, wenn auch das Erkunden der Felsen bald wichtiger war als das Semmerl.

Gestärkt machten wir uns wieder auf den Weg, vorbei am Ghega-Museum Richtung Polleroswand. Gesellschaft leisteten uns diesmal Schnecken, lange Äste - Baumaterial kann man immer brauchen - und Löwenzahn - zur geplanten Gummiproduktion. Der vorbeifahrende Zug konnte da nur schwer mithalten. 

Durch die Kalte Rinne erreichten wir letztlich Breitenstein. Müde, aber voller Abenteuer brachte uns der Zug wieder nach Hause.


Hier Fotos von unserer Tour an der Semmering-Bahnstrecke.
Nicht nur den Kindern hat es offensichtlich gefallen!

Begleiter*innen: Daniela, Sabine und Gerhard

11 Bilder

 
 
 
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: