Eine Bachwanderung mit Hexen, Staudämmen und viel Spaß

(am 05.07.2020)
Wanderung für Familien entlang dem Hexenweg

Ein herrlicher Sommertag und viele Kinder in unterschiedlichen Altersstufen. Dani hat uns nicht nur das perfekte Bachwanderwetter gezaubert, auch Geschichten, Glückssteine, Libellen, Rehe, Ameisen und noch anderes Getier hat sie für uns vorbereitet. 

In kleinen Gruppen machen wir uns vom Treffpunkt aus auf den Weg zum Schlattenbach. Zuerst werden die Kochutensilien und gekühlten Würstel bei der Brücke gut verstaut, dann geht es zum Beginn des Hexenwegs. Nach einer kleinen Einführung in die Hexengeschichte wandern die Mutigen, also alle, im Bach aufwärts. Libellen, Schmetterlinge, verschiedensten Sand und unterschiedliche Steine und Strömungsverhältnisse, all das erkunden wir. Einige wollen sogar einen Krebs und eine Schlange gesehen haben. 

In unterschiedlichen Geschwindigkeiten und teilweise auf und im Bach wandern wir weiter, immer den Hexenweg entlang. Kleine Stationen mit Infotafeln, Balanciermöglichkeiten und Bänken laden zum Verweilen ein. Der Weg führt über Wiesen, durch Wald und an einigen Häusern vorbei. 

Zuletzt treffen wieder alle bei unserem Ausgangspunkt ein. Würstel werden gekocht und verspeist, und auch die restlichen mitgebrachten Jausen verzehrt. Es wird geplaudert und die Kinder sind mit dem Bau der Staumauer beschäftigt. 

Daniela, danke für den schönen Sonntag! 

23 Bilder

 
 
 
 
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: