Eine sehr entspannte Wanderung auf den Hutwisch

(am 26.01.2020)
Wanderung für Familien auf dem "Bakabu" Erlebnisweg

Das berühmte Jännerloch, jede Menge "Krankensesserln" und andere Widrigkeiten: Da warens nur mehr drei. Drei, die aus dem Nebel in die Sonne, das Abenteuer suchen und den Hutwisch erobern wollten!

Gemeinsam mit Thomas, der die Tour perfekt vorbereitet hatte, unserem treuen Mitwanderer Christian, diesmal ohne Kinder, und mir selbst, Hilde, nahmen wir das Projekt in Angriff.

Bei herrlich sonnigem Wetter kamen wir in Hochneukirchen an und starteten unsere Tour. Durch lichten Nadelwald mit vielen Tannen, wunderschönen Aussichtspunkten und beeindruckender Möblierung wanderten wir sehr gemütlich zur Aussichtswarte. Von der Warte hatten wir einen beeindruckenden Blick zu Schneeberg, Rax, ins Steirische und noch viel mehr. Beeindruckend auch das Nebelmeer mehr oder weniger zu unseren Füßen.

Weiter gings auf unserer Tour bis zum Höhwirt, wo wir unsere Pause einlegten. Anschließend wanderten wir fast zu gemütlich durch den Graben retour nach Hochneukirchen, auf dem Weg konnten wir noch einen Bach überqueren.

Für die Kinder sind auf dem Weg von Hochneukirchen zur Hutwisch-Warte insgesamt neun „Bakabu“ Hör-Erlebnisstationen eingerichtet. Dieser Weg ist gut mit Vogelhäuschen markiert und einfach zu finden. Ein guter Ausgangspunkt für die leichte Wanderung ist der Parkplatz bei der Kirche in Hochneukirchen.

10 Bilder

 
 
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: