Mitglied werden
zur Anmeldung

Tätigkeitsbericht Sommersemester 2020

Keinen Winterschlaf halten unsere Murmeltiere und somit ist bei unserer Murmelfamilie von Sommer bis Winter immer was los ... hier geht's zu ihren Abenteuern.

Hüttenübernachtung Naviser Hütte 11.-12. Jänner 2020 

Am Anfang des Jahres freuten wir uns auf ein aufregendes Abenteuer – die Hüttenübernachtung auf der Naviser Hütte.

Ausgestattet mit Rodeln, Rutschplattln, Rucksäcken und jeder Menge Motivation starteten die 8 Familien über die Rodelbahn. 

Auf dem Weg waren viele Hinweise versteckt, die zu einem süßen Schatz führten. Angetrieben von der Neugier darauf rasten unsere Familien nahezu ohne Pause zu ihrem Ziel. Oben auf der Hütte angekommen gab es dann auch erst mal eine ordentliche Stärkung für die hungrigen Abenteuer, bevor wir den Nachmittag noch mit einer Partie Rutschplattlreiten ausklingen ließen 😉

Nach einigen Spielen machten wir es uns im Lager gemütlich um gemeinsam bei allerlei Geschichten über den Winter zur Ruhe zu kommen. 

Am nächsten Tag waren alle früh wach und starteten nach dem Frühstück sogleich um eine Schneeburg zu bauen. Hinsichtlich der Schneeverhältnisse haben wir das Beste daraus gemacht. Wir rodelten geschwind dem Tal entgegen und freuen uns, von Abenteuerluft erfrischt, auf das nächste Mal!

 
 
<
>

Sommersemester 2020

Spaziergang zum Tantegert Spielplatz im Mai

Nachdem uns Corona einen Strich durch unsere Pläne gemacht hat, warteten wir sehnsüchtig darauf, dass wir endlich wieder mit unseren Unternehmungen starten können.
Am 28. Mai machten wir einen kleinen Ausflug zum Tantegert Spielplatz, der trotz – oder vielleicht genau wegen dem Regen – sehr beschwingt war. Auf unserem Weg trafen wir auch auf ein einst ebenso herumtollendes Eichhörnchen, welchem wir die letzte Ehre erwiesen. Nach ein paar andächtigen Minuten ging es, ihm zu Ehren, danach noch weiter auf das Klettergerüst, an welchem getollt wurde bis wir wieder auf dem Weg nach unten waren.

 
 
<
>

Klettern und Lagerfeuer in der Arzbergklamm im Juni

Trotz eher wechselhaftem Wetter machten wir uns am 26. Juni auf den Weg zur Arzbergklamm, wo wir erst mal unter einer Regenplane das weitere Vorgehen planten. Darum heißen Planen wahrscheinlich so…
Nachdem wir erfolgreich ausgeharrt hatten, starteten wir unser Lagerfeuer und brachten sogar die feuchten Zweigerl zum Rauchen und dann ein paar Scheitln zum brennen. Während wir auf Susi Sonnenschein warteten, die uns die Wand trocknen sollte, gab es Stöcklbrot, Würschtl und Waffeln aus einem gusseisernen Waffeleisen.
Gestärkt starteten wir an die nun trockenen Routen. Von Klein bis Groß hatten alle die Möglichkeit hoch hinaus zu kraxln. Wir alle waren froh, dass wir trotz Regen draußen waren

 
 
<
>

Klettern und Lagerfeuer in Leutasch – Flämenwandl im Juli

Unser Nachholtreffen fand in der Leutasch am 21. Juli, wo wir am Wasser und endlich mal bei Sonnenschein beisammen waren, statt.
Diesmal wussten alle schon genau, wie man ein Lagerfeuer zum Brennen bringt und so stärkten wir uns bald wieder am geliebten Stöcklbrot und Würschtl, während wir abwechselnd an den leichteren Routen kletterten. Und da das kühle Nass an diesem Tag, vor allem unsere kleinen Murmeltiere zum plantschen und Steine werfen einlud, kamen unsere großen auch etwas mehr zum Zug. Zum Schluss sind alle einmal geklettert und wir ließen den Tag an diesem wunderbaren Platz ausklingen.

Alle freuen sich schon auf neue Abenteuer im Herbst!


Herzlichen Dank an alle TeilgeberInnen, JugendleiterInnen und JugendmitarbeiterInnen für's Gestalten, sowie die Unterstützung und die Infrastrukur der Sektion Innsbruck!

 
 
<
>
 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: