Logo Sektion Innerötztal

Herbstausflug Dolomiten 03.und 04.Oktober 2015 (WGW Langkofel Sella)

MITGLIED werden
zur Anmeldung

Herbstausflug Dolomiten 03.und 04.Oktober 2015

testbericht12015

Schuhe nach Gatsch-Wanderung Plattkofelhütte

Herbstausflug der Wandergruppe und der Hochgebirgsgruppe - Seiser Alm - Schlern 

Die Wetterprognosen für unseren Herbstausflug in das Herz der Dolomiten rund um Sellatürme Langkofel, Rosengarten und Schlern war nicht sehr vielversprechend. Trotzdem machten sich 14 Unentwegte bereits zeitig in der Früh auf den Weg mit dem Taxibus Richtung Sellajoch. Nach einer Cappuccino-Pause und nachdem der Regen aufgehört hatte, machten wir uns auf den Weg. Heinrich, ein langjähriges Mitglieder unserer Sektion aus der Schweiz und seine Frau Herta Hess, sollten noch zu uns stoßen. Sie sind schon viele Jahre eifrige und aufmerksame Leser unserer Mitgliederzeitung Wildspitze und daher entschlossen sie sich, einmal an einer Sektionstour teilzunehmen. Walter wartete auf die beiden als der Rest der Gruppe den ersten Aufstieg in Angriff nahmen. Langkofel und Plattkofel versteckten sich noch unter einer Nebel Haube und der Regen hatte die erdigen Wege aufgeweicht und in glitschige Rutschbahnen verwandelt, die uns vor allem abwärts manch Schwierigkeiten bereiteten. Wir kamen an bereits geschlossenen und winterfest gemachten Schutzhütten vorbei und die mit Gatsch gefüllten Schuhe wurden immer schwerer und so mancher unfreiwillige Rutscher war kaum zu verhindern. Nach ca 2 Stunden erreichten wir wieder im strömenden Regen die Plattkofelhütte, wo wir uns ein kräftiges Mittagessen schmecken ließen. Hier holte uns Walter mit Heinrich und Herta, unseren Schweizer Freunden ein. Nach einer guten Stunde brachen wir wieder auf und nahmen den letzten Teil der Wanderung hinüber zur Tierser-Alpl-Hütte in Angriff. Das aufgeweichte Erdreich empfing uns wieder doch wir waren bereits geübte Schlammwanderer. An Almen mit noch immer weidenden Rindern vorbei nahmen wir den letzten etwas steileren Anstieg zur Hütte hinauf in Angriff, der unseren Schweizer Freunden doch etwas Kräfte gekostet hat. Auf der Hütte angekommen war Zimmerbezug und Frisch-machen angesagt, bevor es in die lustige Runde der 16 „Innerötztaler“ ging. Nach dem überaus reichlichen und schmackhaften Abendmenü stand erstmalig für uns alle eine Ehrung für mehr als 50-jährige Mitgliedschaft bei unserer Sektion im Rahmen einer Sektionstour auf dem Programm. Nach einer kurzen Würdigung und der Dankesworte wurde von unserem ersten Vorsitzenden eine Anerkennungsurkunde, die Medailie für 50 Jahre Mitgliedschaft und ein Ehrengeschenk überreicht. Sichtlich bewegt nahm dies unser Freund Heinrich in Empfang und bedankte sich seinerseits mit der Zusicherung, nicht das letzte Mal in unserer Runde dabeigewesen zu sein. Der Rest des Abends klang in fröhlicher Runde langsam aus. Nach dem Frühstück am nächsten Morgen entschlossen wir uns in 2 getrennten Gruppen nach Compatsch auf der Seiser Alm abzusteigen. Eine Gruppe mit den Schweizer Freunden nahm den breiteren Weg über die Mahlknechthütte und die andere Gruppe nahm den längeren Weg und stieg über die Schlernhäuser und die Petzspitze nach Compatsch ab. Frisch gestärkt brachte uns dann der Bus-Schofför Hansi über das Grödental mit Abstecher Sellajoch und die Autobahn über Sterzing, Brenner, Innsbruck wieder alle heil, gesund, zufrieden und um viele Eindrücke reicher ins heimatliche Ötztal zurück.

Titel der Galerie

 

Bildergalerie anzeigen

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: