Logo Sektion Innerötztal

Fotos Schwarzenstein

Mitglied werden
zur Anmeldung

Schwarzenstein

25.07.2020

Am Samstag, den 25.7. machten wir uns zu siebt auf den Weg zum Gasthof Stallila auf 1472m. Hier starteten wir die Wanderung bis zur Daimleralm, die Schwarzensteinhütte und weiter bis zum Schwarzenstein.  

Als wir uns am Samstag den 25.7. auf den Weg zum Treffpunkt bei der Bergwelt machen regnet es leicht. Zu siebt (Georg, Gotthard, Hans, Herta, Miriam, Norbert, Resi) stauen wir hinein ins Ahrntal zum Gasthof Stallila auf 1472m, wo wir uns kurz vor Elf Uhr auf den Weg machen. Uns stehen fast 1600 Höhenmeter bis zur Schwarzensteinhütte 3026m bevor. Gerade rechtzeitig zum Mittagessen kommen wir zur Daimleralm 1892m, wo wir ausgiebig pausieren. Der Weiterweg ist steinig, wie auf Stufen marschieren wir den hochalpinen Lehrpfad entlang. Immer wieder sind lehrreiche Tafeln montiert, die uns auch darüber informieren, wie weit wir noch gehen müssen. Je höher wir kommen, desto kälter wird es, doch das Wetter hält. Nach gut vier Stunden erreichen wir die nagelneue Hütte (seit 2018) und beziehen Quartier. Bei einer grandiosen Aussicht auf die umliegende Bergwelt und mit viel "spearem" Gerede lassen wir den Tag ausklingen.

Da die Hütte wegen Corona nicht voll belegt werden darf, haben wir ein 10er Zimmer für uns allein. Am nächsten Morgen sind die ersten von uns um Fünf Uhr bereits wach und warten sehnsüchtig aufs Frühstück. Wir lassen uns Zeit und starten unsere Tour gemütlich um 7:15 Uhr. Der Weg zum Schwarzenstein beginnt steil. Über Schneefelder und Schutt geht es hinauf zum Felsköpfl 3235m, wo wir auf den bei diesen Verhältnissen harmlosen Schwarzensteinkees gelangen. Nach einer Gehzeit von 1:15 ab der Hütte erreichen wir als erste Gruppe an diesem Tag Gipfel. Wir machen Fotos, singen Lieder und freuen uns hier sein zu dürfen.

Das Wetter sieht bedrohlich aus, hat aber während dem Aufstieg gut gehalten. Auf dem Rückweg zur Hütte werden wir kurz nass, doch als wir uns nach einer kleinen Kaffeepause in der Schwarzensteinhütte auf den Weg ins Tal machen, hat sich das Regenwetter schon wieder verzogen. Beim Abstieg wird uns sogar richtig warm und auf der Daimleralm gönnen wir uns noch ein paar Momente in der Sonne. Wir lassen es uns beim Mittagessen noch einmal richtig gut gehen, bevor wir den letzten Abschnitt zurück zum Gasthaus Stallila in Angriff nehmen und die Heimreise antreten. Trotz Corona und einer mäßigen Wettervorhersage durften wir eine wunderschöne Tour in grandioser Umgebung erleben.

20 Bilder

 
 
 
 
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung