Logo Sektion Innerötztal

Termine 2020 (Startseite)

Mitglied werden

Alpenvereins-Mitglieder genießen viele Vorteile.

Mitglieder schlafen billiger: Mindestens 10 € Ermäßigung auf den Alpenvereinshütten!

zur Anmeldung
Jetzt Mitglied werden und sparen!

Bergwetter Bündner und Ötztaler Alpen Nord,Silvretta,Stubaier Alpen

Fr
30.10.
Sa
31.10.
So
01.11.
 
Freitag, 30.10.2020
Der Nordwestwind wird langsam schwächer, aber in exponierten Lagen bleibt er immer noch lebhaft bis stark. Wolken gibt es nur in Form von wenig störenden Schleierwolken in hohen Schichten, dadurch viel Sonne und keinen Niederschlag. Es ist schon ziemlich mild. Es herrschen daher gute, wenn auch etwas windige Bedingungen für Bergtouren. Die Temperaturen liegen in 2000 m zwischen 2 und 7 Grad, in 3000 m zwischen -2 und 2 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3000 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 40 km/h im Mittel.
Samstag, 31.10.2020
Der Samstag verspricht sehr sonniges und meist windschwaches Bergwetter in der gesamten Region. Ab und zu ziehen ein paar Schleierwolken durch, die aber nicht stören, die Sicht bleibt sehr gut. Klare bis gering bewölkte und trockene Nacht auf Sonntag. Die Temperaturen liegen in 2000 m zwischen 9 und 12 Grad, in 3000 m um 4 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3000 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 15 km/h im Mittel.

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 29.10.2020 um 12:05 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
 
Wir starten wieder mit dem Sommerprogramm
1
Neue Ausgabe "Bargluscht" - Jahresrückblick 2019

Viel Spaß beim Lesen :) 

2
Materialliste HGG

Die Sektion Innerötztal lädt ein

3
Wildspitze

Termine 2020

    WANDERPROGRAMM WALTER SANTER

    28.10.2020 | Dalfazalm, Rofan/Achensee


 

Bergauf Online-Blätterversion

Die neue Form der Alpenvereinszeitung "Bergauf" zum Nachlesen, Downloaden und Ausdrucken

 

Besuche uns auch auf Facebook!

Wetter

Wetterkarte Satellitenkarte
Wetterlage:
Kräftige nordwestliche Höhenströmung, mit der am Donnerstag noch recht feuchte Luft zur Alpennordseite gelangt. Im Laufe des morgigen Freitags dehnt sich ein Hoch von der Iberischen Halbinsel zum Alpenraum aus und führt zu einer Abtrocknung und Stabilisierung der Luftmasse von Westen her, insbesondere in den Westalpen. In den Ostalpen östlich von Salzburg bleibt die Luftmasse noch feuchter.

Material-Liste

Vorschlag unserer Sektion zum Nachlesen, Downloaden und Ausdrucken

 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung