Logo Sektion Innerötztal

Termine 2021 (Startseite)

Mitglied werden

Alpenvereins-Mitglieder genießen viele Vorteile.

Mitglieder schlafen billiger: Mindestens 10 € Ermäßigung auf den Alpenvereinshütten!

zur Anmeldung

Bergwetter Bündner und Ötztaler Alpen Nord, Silvretta, Stubaier Alpen

Di
07.12.
Mi
08.12.
Do
09.12.
 
Dienstag, 07.12.2021
Der Schneefall bringt am frühen Vormittag nur noch wenige cm Neuschnee, die Wolken beginnen am Vormittag schon aufzuhellen und bald bleibt es trocken. Ab Mittag lockert es dann rasch auf, die Sonne scheint am Nachmittag oft ungestört und die Sichten sind dann sehr gut. Nur wenige hohe Wolken ziehen am Abend auf, die Nacht bleibt trocken. Die Temperaturen liegen in 2000 m zwischen -9 und -5 Grad, in 3000 m zwischen -17 und -6 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3000 m mehrheitlich aus Sektor West mit 35 km/h im Mittel.
Mittwoch, 08.12.2021
Tiefdruckeinfluss. Damit gibt es aus der Nacht heraus trübe Verhältnisse mit Schneefall. Dieser wird durch Südföhn tagsüber im Norden der Region vorübergehend abgeschwächt, während es Richtung Hauptkamm häufig schneit. Abends dann überall wieder Schnee. Tagsüber 5 bis 20 cm Neuschnee. Die Temperaturen liegen in 2000 m zwischen -8 und -4 Grad, in 3000 m zwischen -15 und -7 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3000 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 35 km/h im Mittel.

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 06.12.2021 um 13:52 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
 
Vorverlegung der Tour "Sellrainer Höhenweg" auf den 15. September!


1
Aufgrund der Covid-Öffnungsschritte können wir wieder mit unseren Touren starten!
2
Neue Ausgabe "Bargluscht" - Jahresrückblick 2020

Viel Spaß beim Lesen :) 

3
Materialliste HGG

Die Sektion Innerötztal lädt ein

4
Wildspitze

Termine 2021

 

Besuche uns auch auf Facebook!

Wetter

Wetterkarte Satellitenkarte
Wetterlage:
Während der über das Wochenende bestimmende Tiefdrucktrog in Richtung Schwarzmeer abzieht und die Alpen in einer teils feuchten Nordwestströmung liegen, drängt vom Nordatlantik über Großbritannien bereits das nächste Tiefdrucksystem herein. Dieses schaufelt am Mittwoch zunächst vorderseitig sehr feuchte Luft in die Westalpen, während es im Nordosten kurzzeitig föhnig ist. Zum Donnerstag hin sorgt die zugehörige Kaltfront aber von Westen her überall für feucht-kalte Verhältnisse, in weiterer Folge setzt sich bei nordwestlicher Höhenströmung voraussichtlich bis zum Wochenende eher kalte Luft im Alpenraum fest.

Material-Liste

Vorschlag unserer Sektion zum Nachlesen, Downloaden und Ausdrucken

 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: