Hüttenfinder
Dachstein-Südwand-Hütte
Seehöhe 1910 m, Steiermark, Dachsteingebirge
Mitglied werden
zur Anmeldung
zum wetter
Tourenportal alpenvereinaktiv.com
HANDL
 
 
Dachstein-Südwand-Hütte Herzlich willkommen auf diesem Stützpunkt!

Hier haben wir alle wichtigen Informationen für den Besuch bei uns zusammengestellt. Jeder Reiter hält weitere Details zur Ausstattung, Anreise und Zustieg sowie Touren-Vorschläge bereit.
Sollten Sie dennoch weitere Fragen haben, setzen Sie sich bitte direkt mit uns in Verbindung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Wenn Sie Hüttenaufenthalte mit Hunden planen, bitten wir Sie, dies im Vorfeld mit uns abzuklären.

 

Kontakt

Status

Sommer

Ende Mai bis Anfang November, Nächtigung mit telefonischer Voranmeldung

Winter

geschlossen

Pächter

Hüttenwart

Anschrift Hütte

Schildlehen 51
A-8972 Ramsau am Dachstein

Telefon Hütte

+43/3687/81509

Telefon Tal

+43/3687/81819

Telefon Mobil

Fax Hütte

Fax Tal

Kontakt Tal

E-Mail

info@alpenbad-ramsau.at

Internet

www.alpenbad-ramsau.at

Eigentümer

Privat

Ausstattung

Zimmerlager/Betten

18

Matratzenlager

42

Notlager

Winterraum

0 Plätze

Notraum

Besonderes

Anreise

Bahnhof

Schladming
Fahrplan-Abfrage ÖBB
Fahrplan-Abfrage DB

Bushaltestelle

Dachstein/Türlwandhütte(Ramsauer Verkehrsbetriebe)
Fahrplan-Abfrage ÖBB-Postbus

PKW

Sonstige Anreise

Parkmöglichkeiten

Geogr. Breite

Geogr. Länge

UTM (Nord)

0

UTM (Ost)

0

Bezugsmeridian


Karten
Touren

Zustiege

Bachlalm (1.495 m)
Gehzeit: 02:00

Ramsau (1.100 m)
Gehzeit: 02:00

Talstation der Gletscherbahn Ramsau (1.700 m)
Gehzeit: 00:35



Nachbarhütten

"Adamekhütte" (2.196 m)
Gehzeit: 05:00

"Austriahütte" (1.638 m)
Gehzeit: 01:00

"Guttenberghaus" (2.146 m)
Gehzeit: 04:30

"Hofpürglhütte" (1.705 m)
Gehzeit: 05:00

"Seethalerhütte (alte)" (2.740 m)
Gehzeit: 03:30

"Simonyhütte" (2.203 m)
Gehzeit: 04:30



Touren

Hallstätter See

Dachsteinwarte-Südwand-Klettersteig



Wetter

Bergwetter Bayerische Alpen Ost, Österreichische Nordalpen

Sa
16.01.
So
17.01.
Mo
18.01.
 
Samstag, 16.01.2021
Bis um die Mittagszeit herrscht trübes Bergwetter mit noch unergiebigen Schneeschauern aus Hochnebelartiger Restbewölkung. Dann aber bleibt es trocken, Wolken und Nebel lockern von Westen her auf. Im Osten der Region werden sich die Wolken (teils auch letzte Schneeflocken) hartnäckiger halten und sich erst in der Folgenacht lichten. Es ist eisig kalt und der Nordwind legt an Stärke zu, was die Kälte deutlich verschärft. Die Temperaturen liegen in 1500 m um -11 Grad, in 2500 m zwischen -18 und -14 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 40 km/h im Mittel.
Sonntag, 17.01.2021
Am Morgen zieht von Westen her bald ein zunehmend kompakter werdender Wolkenschirm auf, von Westen her setzen dazu Schneefälle ein. Ein paar schwächere Schneeschauer dürften es tagsüber auch in die Salzkammergutberge schaffen, der Schwerpunkt bleibt aber voraussichtlich im Westen der Region. Dort rund 20 bis 30 cm Neuschnee. Die Sichten sind meist schlecht, kräftiger Wind verschärft das Kälteempfinden deutlich. In der Nacht auf Montag verlagert sich der Schwerpunkt der Schneefälle weiter in den Osten. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen -9 und -6 Grad, in 2500 m zwischen -14 und -11 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 40 km/h im Mittel.

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 15.01.2021 um 14:02 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
 
 

Haftungsausschluss | Andere Alpine Vereine | Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung