Hüttenfinder
Oberes Soiernhaus
Seehöhe 1616 m, Kategorie I, Deutschland, Karwendel
Mitglied werden
zur Anmeldung
zum wetter
Tourenportal alpenvereinaktiv.com
HANDL
 
Prefa
Oberes Soiernhaus Herzlich willkommen auf dieser Hütte!

Hier haben wir alle wichtigen Informationen für den Besuch bei uns zusammengestellt. Jeder Reiter hält weitere Details zur Ausstattung, Anreise und Zustieg sowie Touren-Vorschläge bereit.
Sollten Sie dennoch weitere Fragen haben, setzen Sie sich bitte direkt mit uns in Verbindung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Wenn Sie Hüttenaufenthalte mit Hunden planen, bitten wir Sie, dies im Vorfeld mit uns abzuklären.

 

Bergwandern Mountainbike

Umweltsiegelhütte So schmecken die Berge-Hütte

Kontakt

Status

Sommer

Mitte Mai bis Mitte Oktober

Winter

Pächter

Susanne Härtl

Hüttenwart

Anschrift Hütte

D-

Telefon Hütte

0171/5465858

Telefon Tal

Telefon Mobil

Fax Hütte

Fax Tal

Kontakt Tal

E-Mail

soiernhaus@sektion-hochland.de

Internet

www.soiernhaus.de

Eigentümer

DAV Sektion Hochland

Ausstattung

Zimmerlager/Betten

0

Matratzenlager

60

Notlager

Winterraum

0 Plätze

Notraum

Besonderes

  • Empfang für Mobiltelefon

Anreise

Bahnhof

Kochel, Garmisch Partenkirchen
Fahrplan-Abfrage ÖBB
Fahrplan-Abfrage DB

Bushaltestelle

Krün
Fahrplan-Abfrage ÖBB-Postbus

PKW

Krün

Sonstige Anreise

Parkmöglichkeiten

Krün

Geogr. Breite

47° 29,617'

Geogr. Länge

11° 20,917'

UTM (Nord)

5262738

UTM (Ost)

676921

Bezugsmeridian


Karten

BEV

Bl. 87

Freytag & Berndt

Bl. WK 322

zur AV-Kartenbestellung
Touren

Zustiege

Krün (875 m)
Gehzeit: 03:15

Mittenwald (950 m)
Gehzeit: 05:45



Nachbarhütten

"Karwendelhaus" (1.765 m)
Gehzeit: 08:00

"Hochlandhütte" (1.623 m)
Gehzeit: 06:00

"Krinner-Kofler-Hütte" (1.407 m)
Gehzeit: 02:45



Touren

Soiernspitze (2.257 m)
Gehzeit: 02:30

Schötlkarspitze (2.050 m)
Gehzeit: 01:30

Krapfenkarspitze (2.110 m)
Gehzeit: 02:30



Wetter
erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 20.03.2019 um 13:30 Uhr

Wetterlage

Das zuletzt wetterbestimmende Tief zieht bis zum Donnerstag weit in das südliche Mittelmeer ab und von Westen her gewinnt ein Ausläufer des Azorenhochs an Einfluss. Dieses sorgt für Zufuhr von sehr trockener und auch zunehmend wärmer temperierter Luft. Am Freitag und Samstag liegt die Hochdruckzelle mit ihrem Zentrum direkt über den Alpen, bevor sie sich langsam nach Süden zurückzieht und im Norden der skandinavischen Tiefdrucktätigkeit langsam etwas mehr Raum schenkt. Ab Montag droht ein Kaltluftvorstoß mit Neuschnee, die genaue Entwicklung ist aber noch unsicher.

zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
 
 

Haftungsausschluss | Andere Alpine Vereine | Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung