Logo Alpenvereinshütten

Alpenvereinshütten

  Presse 
plitencz
Hüttenfinder
Elberfelder Hütte
Seehöhe 2346 m, Kategorie I, Kärnten, Schobergruppe
Mitglied werden
zur Anmeldung
zum wetter
Tourenportal alpenvereinaktiv.com
HANDL
 
 
Elberfelder Hütte Herzlich willkommen auf dieser Hütte!

Hier haben wir alle wichtigen Informationen für den Besuch bei uns zusammengestellt. Jeder Reiter hält weitere Details zur Ausstattung, Anreise und Zustieg sowie Touren-Vorschläge bereit.
Sollten Sie dennoch weitere Fragen haben, setzen Sie sich bitte direkt mit uns in Verbindung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Wenn Sie Hüttenaufenthalte mit Hunden planen, bitten wir Sie, dies im Vorfeld mit uns abzuklären.

 

Bergwandern Hochtouren Klettern Skitouren

Umweltsiegelhütte

Kontakt

Status

Sommer

Ende Juni bis Mitte September

Winter

Pächter

Herbert Mayerhofer

Hüttenwart

Anschrift Hütte

Winkl 22
A-9844 Heiligenblut

Telefon Hütte

0043/4824/2545

Telefon Tal

+43/664/1109380

Telefon Mobil

Fax Hütte

Fax Tal

Kontakt Tal

E-Mail

elberfelderhuette@dav-wuppertal.de

Internet

www.dav-wuppertal.de

Eigentümer

DAV Sektion Wuppertal

Ausstattung

Zimmerlager/Betten

12

Matratzenlager

44

Notlager

Winterraum

Der Winterraum ist nicht versperrt (5 Plätze).

Notraum

Besonderes

Anreise

Bahnhof

Dölsach oder Zell am See
Fahrplan-Abfrage ÖBB
Fahrplan-Abfrage DB

Bushaltestelle

Heiligenblut
Fahrplan-Abfrage ÖBB-Postbus

PKW

Heiligenblut - Winkl

Sonstige Anreise

Parkmöglichkeiten

Heiligenblut - Winkl

Geogr. Breite

46° 58,667'

Geogr. Länge

12° 45,617'

UTM (Nord)

5205151

UTM (Ost)

329669

Bezugsmeridian

15°


Karten

Alpenverein

41

BEV

Bl. 179

Freytag & Berndt

Bl. WK 181

zur AV-Kartenbestellung
Touren

Zustiege

Heiligenblut (1.288 m)
Gehzeit: 04:30



Nachbarhütten

"Hochschoberhütte" (2.322 m)
Gehzeit: 06:00

über Gössnitzscharte zur "Lienzer Hütte" (1.977 m)
Gehzeit: 03:00

über Klammer- od. Hornscharte zur "Adolf-Nossberger-Hütte" (2.488 m)
Gehzeit: 03:45

über Kesselkeesscharte zur "Glorer Hütte" (2.642 m)
Gehzeit: 04:30



Touren

Böses Weibl (3.121 m)
Gehzeit: 03:00

Gößnitzkopf (3.096 m)
Gehzeit: 03:00

Kreuzkopf (3.103 m)
Gehzeit: 02:30

Klammerköpfe (3.168 m)
Gehzeit: 03:00

Roter Knopf (3.281 m)
Gehzeit: 03:30

Hornkopf (3.251 m)
Gehzeit: 03:45

Glödis (3.206 m)
Gehzeit: 05:30

Kesselkeesscharte

Gössnitzscharte

Klammer- od. Hornscharte



Wetter

Bergwetter Zillertaler Alpen,Hohe Tauern

Sa
18.01.
So
19.01.
Mo
20.01.
 
Sonntag, 19.01.2020
Ein Höhentief mit Kaltluft sorgt nachts und auch am Sonntag tagsüber für unbeständiges Bergwetter. Vor allem im Norden der Region ist bei wechselnden Sichten noch zeitweiliger, leichter Schneefall möglich. Dazwischen sind auch sonnige Auflockerungen zu erwarten, häufiger nach Süden zu. Die Temperaturen liegen in 2500 m um -14 Grad, in 3500 m um -21 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Nord mit 25 km/h im Mittel.
Montag, 20.01.2020
Die Nacht verläuft trocken, aber oft noch wolkig, in den Tauern teils auch stark bewölkt. Am Morgen, bzw. Vormittag setzt sich die Sonne von Westen her immer besser durch, nur die hochnebelartige Restbewölkung kann in Tälern, die nach Norden offen sind, etwas zäher sein. Aber auch diese lockert vermehrt auf. Am Nachmittag ist es auf den Bergen meist strahlend sonnig. Trotz beginnender Temperaturmilderung ist es noch recht kalt und der Wind kann das Kälteempfinden noch verstärken. Die Temperaturen liegen in 2500 m zwischen -14 und -7 Grad, in 3500 m zwischen -19 und -10 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Süd mit 20 km/h im Mittel.

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 18.01.2020 um 14:02 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
 
 

Haftungsausschluss | Andere Alpine Vereine | Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung