Logo Alpenvereinshütten

Alpenvereinshütten

  stampa 
atplencz
trova malga
Heinrich-Schwaiger-Haus
Seehöhe 2802 m, Kategorie I, Salzburg, Glocknergruppe
Mitglied werden
zur Anmeldung
zum wetter
Tourenportal alpenvereinaktiv.com
HANDL
 
 
Prefa
Heinrich-Schwaiger-Haus Benvenuto in questa baita!

in seguito Lei trova tutte le informazioni importanti che sono necessarie per la progettazione della Sua prossima avventura in montagna. I pittogrammi rappresentati qui acclusi gli mostrano che cosa gli aspetta attorno alla baita. Più avanti Lei riceve informazioni concernenti la dotazione dentro la baita. Se Lei ha ulteriori domande, per favore non esita a contattarci.

Siamo contenti di conscerLa personalmente fra poco!

 

gita alpina/ gita in alta montagna

contatto del rifugio

Bewirtschaftet

estate

(Anfang Jun. bis Ende Sept) siehe Aktuelle Informationen!

inverno

gestore

Huettenwart

indirizzo del rifugio

Moserbodenstraße 30
A-5720 Kaprun

telefono rifugio

0043 (0)664 6565555

telefono nella valle

cellulare

fax rifugio / malga

fax valle

contatto del rifugio Tal

E-Mail

info@heinrich-schwaiger-haus.at

internet

www.heinrich-schwaiger-haus.at

il proprietario

DAV Sektion München

arredamento

letti

19

posti letto nel dormitorio

36

letto provisorio

locale invernale

Der Winterraum ist nicht versperrt (8 Plätze).

sala d'emergenza

speciale / la specialità

  • Empfang für Mobiltelefon

arrivo

stazione ferroviaria

Zell am See
orario ÖBB
orario DB

stazione dell'autobus

Kaprun - Kesselfall oder Mooserboden
orario ÖBB-Postbus

automobile

Kaprun - Kesselfall

altri arrivi

possibilità di parcheggiare

Kaprun - Kesselfall

latitudine

47° 09,767'

longitudine

12° 44,333'

UTM (north)

5225731

UTM (east)

328626

riferimento mediano (?)

{huette_bezugsriferimento mediano (?)}


mappa

Alpenverein

40

BEV

Bl. 153

Freytag & Berndt

Bl. WK 122

Kompass

K 39

zur AV-Kartenbestellung
Touren

la salita

Hotel "Kesselfall - Alpenhaus" (1.068 m)

Mooserboden (2.020 m)
Gehzeit: 02:15



la malga vicina / il rifugio vicino

über Wielinger Scharte zur "Gruberscharten-Biwak" (3.100 m)
Gehzeit: 03:00

über Wielinger Scharte zur "Oberwalderhütte" (2.973 m)
Gehzeit: 06:00

über Wielinger Scharte zur "Schwarzenberghütte" (2.267 m)
Gehzeit: 05:00

über Max Hirschelsteig zur "Gleiwitzer Hütte" (2.176 m)
Gehzeit: 07:30



Giri

Klockerin (3.422 m)
Gehzeit: 03:15

Großes Wiesbachhorn (3.571 m)
Gehzeit: 02:45

Wielinger Scharte

Wielinger Scharte

Wielinger Scharte

Max Hirschelsteig



Tempo

Bergwetter Zillertaler Alpen,Hohe Tauern

Mo
24.02.
Di
25.02.
Mi
26.02.
 
Montag, 24.02.2020
Nachts werden die Wolken von Norden dichter und Niederschlag breitet sich aus. Die Schneefallgrenze sinkt unter 1000 m in den nördlichen Tauern und etwa 1700m in den südwestlichen Zillertaler Alpen. Der Tag beginnt trüb, nass und stürmisch. Vormittags lässt der Niederschlag nach, ab Mittag lockert es in den Zillertaler Alpen auf, etwas zeitverzögert auch in den Tauern. Bei nachlassendem Wind dürfte überall noch die Sonne zum Vorschein kommen. Die Temperaturen liegen in 2500 m zwischen -2 und 3 Grad, in 3500 m zwischen -7 und -3 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 65 km/h im Mittel.
Dienstag, 25.02.2020
Bis zum Nachmittag herrscht freundliches, aber nur noch teilweise sonniges Bergwetter. Nachmittags werden die Wolken über den Bergen dichter, die Sichten verschlechtern sich und gegen Abend bzw. nachts zieht bei stark auffrischendem Wind eine Kaltfront mit Abkühlung herein, die Schneefallgrenze sinkt bis Mittwochfrüh gegen 1000 m. Die Temperaturen liegen in 2500 m zwischen -5 und 2 Grad, in 3500 m zwischen -12 und -4 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor West mit 35 km/h im Mittel.

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 23.02.2020 um 13:34 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
 
 

esclusione di responsabilità | altri club alpini | Richieste per la presenza internet e la manutenzióne