Logo Sektion Horn

Horner Rundwanderwege (Horner Rundwanderwege)

Mitglied werden
zur Anmeldung

Horner Rundwanderwege

Der Kamp am Umlaufbergzoom
Blick über den Kamp auf das Stift Altenburgzoom

Downloads:


Rundweg 41 - Steindlbergweg

Horn - Himmelreich - Mödring - Horn

  • Ehemaliger Rundweg Nr. 2
  • Ausgangspunkt: Horn, SV Horn-Platz (Illner Denkmal)
  • Weglänge: 9 km
  • Gehzeit: 2 1/4 Stunden
  • Markierung: gelbe Tafeln mit der Nummer 41 oder
    rot-weiß markiert mit Wegtafeln Nr. 1
  • Streckencharakteristik: 34% Asphalt, 33% Waldwege, 33% Feldwege

Den Mödringbach bachaufwärts und nach rechts die Allee entlang. Nach dem Brunnenschutzgebiet links zur Doberndorfer Straße. Auf dieser bergauf, vorbei am Wasserwerk der Stadt Horn und am Poigreichblick (mit schönem Ausblick ins Horner Becken). Nach 5 Min. links abzweigen, im Wald bergauf um den Zeisel- und Steindlberg, bergab nach Mödring. Den Mödringbach entlang, gleich mit Rundweg Nr. 5 zurück nach Horn.


Rundweg 42 - Trampelbachweg

Horn – Doberndorf – Trampelbach - Buchgraben - Horn

  • Ehemaliger Rundweg Nr. 2
  • Ausgangspunkt: SV Horn-Platz (Illner Denkmal)
  • Weglänge: 12 km,
  • Gehzeit: 3 Stunden
  • Markierung: gelbe Tafeln mit der Nummer 42 oder rot-weiß markiert mit Wegtafeln Nr. 2
  • Streckencharakteristik: 34% Asphalt, 33% Waldwege, 33% Feldwege

Anfangs gleichlaufend mit Rundweg Nr. 41, jedoch auf der Straße weiter über das Hahnkreuz (von hier Abstecher nach rechts in 5 Gehminuten zur Papstwarte, schöne Aussicht bis in die Voralpen) nach Doberndorf. In Doberndorf zweigt der Weg links von der Straße ab und führt durch den Trampelbachgraben bachabwärts – einmal den Bach überquerend – nach Gallien (Freizeitanlage) und zur Pernegger Straße. Nach der Brücke auf der Straße ca. 300 m Richtung Mödring, links auf einer Brücke den Mödringbach überschreiten (Einmündung des Mödringer-Rundweges Nr. 2), den Buchgraben bergauf und wieder bergab zur Doberndorfer Straße. Auf dieser - entgegen Rundweg Nr. 41 - über die Allee zurück nach Horn.


Rundweg 43 - Rosenburg Rundweg

Horn - Taffatal - Rosenburg - Schloss Rosenburg - E-Werk - Horn

  • Ehemaliger Rundweg Nr. 3
  • Ausgangspunkt: Gasthaus Arian (ehem. Brauhaus)
  • Weglänge: 15 km
  • Gehzeit: 3 ¾ Stunden
  • Markierung: gelbe Tafeln mit der Nr. 43, bis Rosenburg ident mit Weg 631 (rot-weiß und rot-weiß-rot)
  • Streckencharakteristik: 20% Asphalt, 40% Waldwege, 40% Feldwege

Entlang der Schlossmauer und der städtischen Kläranlage die Taffa linksseitig flussabwärts. An einer Felswand links vorbei, überquert man den Mühlbach und kurz danach die Taffa. Am rechten Bachufer entlang führt der Weg durch das romantische Taffatal, vorbei an den ehemaligen Mühlen bis zur Kamptalbundesstraße. Vor der dieser rechts kurz bergauf entlang eines Höhenrückens, vorbei an einer Kapelle und über Stufen bergab zum Bahnhof Rosenburg. Ein kurzes Stück auf der Kamptalbundesstraße Richtung Gars am Kamp (rechter Hand Ghf. Mann), vor der Eisenbahnübersetzung rechts auf einem Steg den Kamp überqueren.

Nun rechts haltend kurz steil bergauf, vorbei an der Graslhöhle zur Rosenburg. Hier überquert man den Parkplatz und geht am Kletterpark vorbei auf einem Güterweg bergab bis zum E-Werk. Über einen Steg zur Rauschermühle, dann gemeinsam mit Weg Nr. 620 kampaufwärts. Nach ca. 1 km den Weg nach rechts verlassen und bergauf zur Straße Rosenburg- Altenburg, diese überqueren und bergab zum Stranzelbach. Von hier bergauf Richtung Käferbigl, die Straße Mühlfeld-Burgerwiesen überschreiten und unterhalb der Umfahrungsstraße zurück nach Horn.


Rundweg 44 - Maria-Dreieichen-Rundweg

Horn - Taffatal - Mold – Ma. Dreieichen - Jägerkreuz - Breiteneich – Horn

  • Ehemaliger Rundweg Nr. 4
  • Ausgangspunkt: Gasthaus Arian (ehem. Brauhaus Horn)
  • Weglänge: 20 km
  • Gehzeit: 5 Stunden
  • Wegtafeln: gelbe Tafeln mit der Nr. 44
  • Markierung: rot-weiß und rot-weiß-rot
  • Streckencharakteristik: 35% Waldwege, 55% Feldwege (teilweise asphaltiert)

Wie Rundweg 43 und Weitwanderweg 631 bis zur Verbindungsstraße Kamptalbundesstraße-Mühlfeld. Links über die Brücke und nach ca. 100 m rechts in den Wald. Nach Verlassen des Waldes ca. 150m auf der Straße bis zur Kreuzung Richtung Mold und gleichlaufend mit Weg 663 auf asphaltierten Feldwegen nach Mold. Die Ortsdurchfahrt überqueren und dann rechts abzweigen und über Felder bergauf nach Maria Dreieichen. Nach der Kirche den Kreuzweg bergab zur Bründlkapelle und Graslhöhle. Weiter gemeinsam mit Weg 663 zum Jägerkreuz. Dort links abzweigend nach einer großen Waldlichtung
bergab nach Breiteneich. Am nördlichen Ortsende Straße überqueren, entlang der Schlossmauer die Bahn überschreiten und auf Güterweg Abstecher zum Preußenfriedhof (Kleines Eisenkreuz zum Gedenken an die beim Feldzug 1866 in Horn von der Cholera hinweggerafften preußischen Soldaten), später durch Allee zurück nach Horn.


Wegtafelzoom

Rundweg 45 - Messerner Rundweg

Horn - Mödring - Eibenbach - Staningersdorf - Schloss Wildberg - Kaidling - Mödring - Horn

  • Ehemaliger Rundweg Nr. 5
  • Ausgangspunkt: SV Horn-Platz (Illner Denkmal)
  • Weglänge: 29 km
  • Gehzeit: 8 Stunden
  • Markierung: gelbe Tafeln mit Nummer 45, ab Horn bis Ortsende Mödring gleichlaufend mit Weitwanderweg 631, rot-weiß-rot markiert, Mödring bis Messern/Wildberg rot- weiß, ab dort gleichlaufend mit Weg 631 bis Mödring, ab dort gleichlaufend mit Rundweg Nr. 41,
  • Streckencharakteristik: 50% Waldwege, 30% Feldwege, 20% Asphalt

Mödringbach bachaufwärts rechts in die Allee abbiegen, zur Doberndorfer Straße. Kurzes Stück bergauf, nach letztem Haus links am Waldrand entlang, später im Wald durch einen Hohlweg bergab nach Mödring. Durch die Ortschaft am Westende bei Erreichen des Weges 631 rechts haltend, den Eibenbach bachaufwärts nach Staningersdorf.
In Ortsmitte links abzweigen, anfangs am Waldrand, später im Wald, über eine Sumpfwiese und leicht bergan zur Straße Horn - lrnfritz (St. Hubertuskapelle, SH 577 m). Die Straße überqueren, teils durch Wald, teils über freie Flächen zum Antoniusbildstock. Der Weg führt nun weiter am Röhrenteich vorbei zur Straße Irnfritz - Messern. Auf dieser entlang nach Messern. Vor Schloss Wildberg rechter Hand Einmündung Weg 631. Ab nun mit Weg 631 zur Kaidling (Streusiedlung), ab dem östlichen Ende herrlicher Überblick über das Horner Recken. Bergab, vor St. Bernhard führt der Weg über Felder, am Safermarterl, am Roseneck sowie Heiligmarterl und an Weingärten vorbei, die Straße Horn - lrnfritz überquerend, nach Mödring. Durch die Ortschaft zum Mödringbach und diesen entlang nach Horn.


tut gut - Wanderwege 

Route 1

Weg Nr. 45 und 631. Theislallee rechts abbiegen in Richtung alte Molkerei - nach 200 m links auf Feldweg - nach 1500 m wieder links auf Güterweg von Breiteneich kommend - Preußenfriedhof - Judendenkmal - links halten und zurück Richtung Theislallee;

Strecke: 3,6 km, rd.5.200 Schritte, 33 Hm, Gehzeit: 1 Stunde.


Route 2

Weg Nr. 5, 45 und 41. Richtung Mödringbach stadtauswärts - Mödring - Dorfgemeinschaftshaus - Barbaraweg - Marterl - Schotterweg - retour nach Horn - Doberndorferstraße nach links - Theislallee;

Strecke: ca. 7 km, rd. 10.000 Schritte


Route 3

Richtung Stadt Mödringbach entlang - SV Arena - Überquerung Hamerlingstraße - links zum Restaurant Arian (ehem. Brauhaus) - Überquerung von 2 Brücken - bei der 2. links halten (Markierung 43 u. 44) - Felskletterwand - unter Horner Umfahrung durch - durch den Einsatzgraben - Überquerung Riedenburgstraße - durch Naturpark über Taffabrücke - Hauptplatz Horn - Pfarrgasse - Richtung SV-Arena - zurück zum Ausgangspunkt.

Strecke: 6,8 km, rd. 9.700 Schritte, 75 Hm, Gehzeit: ca. 2 Stunden.

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: