Logo Sektion Horn

Radtour „Rund um den Stausee Novy Mlyny (Radtour „Rund um den Stausee Novy Mlyny")

MITGLIED werden
zur Anmeldung
Bild /horn_wAssets/mixed/bilder/berichte/2012061001.jpg
Bild /horn_wAssets/mixed/bilder/berichte/2012061002.jpg
Bild /horn_wAssets/mixed/bilder/berichte/2012061003.jpg

Radtour „Rund um den Stausee Novy Mlyny

Samstag, 23. Juni 2012

In das wanderschöne Gebiet der Pollauer Berge führte unsere Radtour, allerdings mit einigen Pannen. Ziel war die Umrundung des mächtigen Thaya Stausees. Noch bevor die Tour startete, musste ein Schlauchwechsel an Lores Vorderrad vorgenommen werden. Franz meisterte diese Panne in kürzester Zeit. Startpunkt war die Staumauer bei Novy Mlyny. Am südseitigen Ufer entlang, vorbei an zahlreichen Feriensiedlungen, ging unsere Fahrt zur nächsten Staumauer, die eine Straße mit dem nordseitigen Ufer verbindet. Später erblickten wir eine Insel mit der Kirche von Musov.

Totengerippen gleich reckten sich da und dort noch kahle Bäume aus dem Stausee. Kurz vor der Mittagsrast ereilte uns die nächste Panne: Grund war ein weggeworfener Angelhaken, der sich im Hinterrad von Lore verfing. Doch für Franz war auch das kein Problem. Ersatzmaterial und hilfreiche Hände waren vorhanden und so konnten wir nach kurzer Zeit unseren Weg fortsetzen. Bei Brod und Dyji übersetzten wir den Stausee und fuhren am nordseitigen Ufer zurück zu unserem Ausgangspunkt Novy Mlyny.

Weglänge ca. 55 km auf zeitweise sehr schlechten Radwegen, Schlaglöcher, Sand – und ehemaligen Panzerstraßen. Trotzdem war es ein schöner Ausflug in ein mir noch unbekanntes Gebiet.      

Gerold Sprung

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: