Logo Sektion Horn

Kieneck Unterberg Mirafälle Steinwandklamm (Kieneck Unterberg Mirafälle Steinwandklamm)

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /horn_wAssets/mixed/bilder/berichte/20070608kieneck.jpg

Kieneck Unterberg Mirafälle Steinwandklamm

Zwei schöne Wandertage verbracht in den Gutensteiner Alpen.

 

Der Ausgangspunkt am ersten Tag unserer Wanderung war Thal im Miratal. Wir wanderten in den Viehgraben hinein, anfangs gemütlich, sodass ein Meinungsaustausch noch gut möglich war, jedoch ab dem Matrassteig wurde es still. Steil ging es hinauf aufs Kieneck mit seiner schönen Aussicht nach allen Himmelsrichtungen und zur Enzianhütte. Nach der Einkehr in der Hütte folgte der Übergang vom Kieneck auf den Unterberg: Abstieg zum Bettelmannkreuz, wieder hinauf zum Kirchwaldberg und weiter in stetem Auf und Ab Richtung Unterberghaus. Kurz vor der Hütte führte der Weg über eine steile Schipiste zum Gipfelkreuz, wo wir wieder mit einer herrlichen Aussicht belohnt wurden. Die steile Gipfelwiese ich kenne sie schon seit meiner Kindheit mussten wir leider wieder hinunter, um das Unterberghaus zu erreichen. Nach einer kurzen Verschnaufpause und Stärkung marschierten wir teilweise über Schipisten bzw. Forststraßen zurück zu unserem Ausgangspunkt, wo wir im Gasthof Karnerwirt bestens untergebracht waren.

 

Am nächsten Tag erfolgte die Begehung der Mirafälle und der Steinwandklamm. Dieser Tag zeigte uns die Naturschönheiten zwischen dem Piesting- und Triestingtal. Von unserer Herberge weg durchstiegen wir die Mirafälle und über den Ghf. Jagasitz ging es hinunter zum Einstieg in die Steinwandklamm, eine wildromantische Schlucht, die auch bei Wassermangel durch ihre vielen Steiganlagen bzw. Trittleitern das Wilde nicht leugnen kann. Durch das Türkenloch, ein finsteres Loch mit einem luftigen Ausstieg, erreichten wir, der gelben Markierung folgend, wieder unseren Ausgangspunkt den Karnerwirt. 

                                                                                   

Gerold Sprung

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung