Logo Alpenvereinshütten

Hüttentechnik und Versorgung (Hochweißsteinhaus, Karnischer Hauptkamm Hüttentechnik und Versorgung)

Hüttenfinder
Hochweißsteinhaus
Seehöhe 1868 m, Kategorie I, Kärnten, Karnischer Hauptkamm

Hüttentechnik und Versorgung

Das Hochweißsteinhaus bezieht seine elektrische Energie über eine Photovoltaikanlage mit 8kW Peak, welche eine Bleisäurebatteriebank mit 48V und 2100Ah auflädt. Von dieser entnehmen wir die Energie mit einem Drehstrominselwechselrichter, der es uns ermöglicht, auch die Seilbahn und den Geschirrspüler über die Akkus zu betreiben. Reicht dies nicht aus, befindet sich im großzügig gestalteten Technikraum noch ein, mit Rapsöl betriebenes 30kW Blockheizkraftwerk. Die Abwärme der Wärmekraftmaschine wird zur Warmwasserbereitung und Klärschlammtrocknung verwendet. Auch der Küchenherd besitzt eine Wärmeauskopplung in den Warmwasserspeicher. Sollte dies und die Solaranlage in den Herbsttagen nicht ausreichen haben wir noch eine Gastherme als Backup. Gekocht wird mit Gas. Das Trinkwasser schenkt uns eine Quelle, die mit einer Schüttung von 2l/sec gesegnet ist und die Abwässer klären wir mit einer Belebtschlammkläranlage.

Dank dieser Investitionen in alternative Energieversorgungen wurde uns 2015 bei der Jahreshauptversammlung in Zell am See das Umweltgütesiegel verliehen.

 
 
<
>
 
 
 

Haftungsausschluss | Andere Alpine Vereine | Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung