Logo Sektion Hermagor

Aktuelle Berichte (Hermagor)

Mitglied werden

Alpenvereins-Mitglieder genießen viele Vorteile.

Mitglieder schlafen billiger: Mindestens 10 € Ermäßigung auf den Alpenvereinshütten!

zur Anmeldung

Chronik

Nassfeld

Landschaftsträume

Garnitzenklamm

Neues Buch von Dr. Hermann Verderber über die Garnitzenklamm und weitere Schönheiten des Gailtals.

Preis: € 34,90

"PASSOPASS"

Garnitzenklamm

Grenzüberschreitendes Interreg-Projekt um die kulturellen, pädagogischen und touristischen Perspektiven der Grenzregion zwischen den beiden Pässen zu verbinden.

Hütten

aktiv
 
 
Mittwochstour am 20. Novermber 2019
Mittwochstour am 20. Novermber 2019

auf den Guggenberg

1
Sonntagsnachmittagsspaziergang am 10. November 2019
Sonntagsnachmittagsspaziergang am 10. November 2019

Zur Ruine Kühnburg

2
Fort Hensel am 9. November 2019
Fort Hensel am 9. November 2019

Bunker und Festung

3
Mittwochstour am 6. November 2019
Mittwochstour am 6. November 2019

Weissensee

4

Aktuelle Berichte

AV-Adventwanderung

AV-Adventwanderung

Von Wasserleonburg nach Hermsberg am  7. Dezember  2019

weiter

Garnitzenklamm

Garnitzenklamm

Kletterzentrum

Kletterzentrum Hermagor
 

Alpenhof Plattner

Alpenhof Plattner

Karnischer HauptkammKärnten
Tel. Hütte: +43/4285/8285,  E-Mail: reception @ plattner.at
Öffnungszeit Sommer:   Anfang Juni bis Anfang Oktober
Öffnungszeit Winter:   Anfang Dezember bis Anfang April

Details

AV-Jugend Hermagor

Publikationen

 
 

Bergblicke 02/2019

Bergblicke 01/2019

Bergblicke 02/2018

Bergblicke 01/2018

Bergblicke 02/2017

Bergblicke 01/2017

Mitgliedermagazin des AV-Hermagor

weiter

Mitgliedermagazin

weiter

Mitgliedermagazin

weiter

Bergblicke Magazin 01/0218

weiter

Mitgliederzeitung der Sektion Hermagor (3,4 MB)

weiter

Mitgliederzeitung der Sektion Hermagor (3,4 MB)

weiter

Publikationen

 
 

Bergauf 05 - 2019

Bergauf 03 - 19

Bergauf 02 - 19

Bergauf 01 -19

Bergwetter Karnische Alpen,Julische Alpen,Karawanken

Mo
16.12.
Di
17.12.
Mi
18.12.
 
Montag, 16.12.2019
Stürmisch windig aus Südwest. Kaum Sonne, denn in hohen Schichten gibt es recht dichte Schleierwolken. Außerdem drückt es von Süden Staubewölkung in die Gegend, die Berge stecken wohl fast alle in Nebeln, nur nach Norden zu gibt es föhnige Auflockerungen. Es gibt jedoch daraus praktisch nirgends nennenswerten Niederschlag. Nur in den südlichen Julischen Alpen (Soca) regnet es, dei schneefallgrenez liegt über den meisten Bergen dort, denn es ist sehr mild. Die Nullgradgrenze steigt von mittags 2500-3000m auf 3000-3500m zu Mitternacht. Die Temperaturen liegen in 1000 m zwischen 4 und 7 Grad, in 2500 m um 1 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 60 km/h im Mittel.
Dienstag, 17.12.2019
Unwirtlich bei Sturm aus Süd. Die Nullgradgrenze liegt bei 2400m. Keine Sonne, oft Nebel um die Berge und dementsprechend schlechte Sichten. Dazu fällt anhaltend mäßiger, nachmittags auch starker Regen, bzw. ab etwa 1600-1800m Schnee aus den dichten Wolken heraus. Im Hochgebirge kommen 10-30cm stark verfrachteter Neuschnee zusammen. Die Temperaturen liegen in 1000 m um 8 Grad, in 2500 m um -0 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 60 km/h im Mittel.

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 15.12.2019 um 12:20 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung