Logo Sektion Hermagor

Das österreichische Militärläger unter dem Auernig (Wegpunkt 12)

Das österreichische Militärläger unter dem Auernig

Bild

Die alte Nassfeldstraße verlief bis Ende 1964 östlich der heutigen Trasse in Richtung Auernig, querte dessen Lawinenstrich und führte vorbei am Nassfeldkirchlein bis zum 2014 durch Schnee zerstörten Überlacher-Kreuz (nahe heutiger Hotelzone).
Auf dem heutigen Parkplatz unter dem Auernig (1.863 m), errichteten im Sommer 1915 österreichisch-ungarische Soldaten ein Militärlager. Die unerfahrenen Offiziere ignorierten die Warnung eines Bergführers aus Tröpolach und bauten ungeachtet möglicher Folgen die Objekte in den Lawinenstrich des gefährlichen Auernig-Nordhanges. Am 12. März 1916 löste sich am Auernig eine mächtige Lawine und donnerte in Richtung Heereslager, 42 junge Soldaten fanden den Lawinentod. Sie wurden in Tröpolach bestattet, ihre Gräber werden heute noch vom Schwarzen Kreuz und den Einheimischen gepflegt

 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: